Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/bewegungssteuerung-fisch-faehrt-aquarium-1402-104482.html    Veröffentlicht: 11.02.2014 08:36    Kurz-URL: https://glm.io/104482

Bewegungssteuerung

Fisch fährt Aquarium

Beim Fish-on-Wheels von Studio Diip übernimmt ein Aquariumsbewohner die Steuerung seines gläsernen Zuhauses. Möglich machen das Software, ein Beagleboard, ein Arduino und eine Webcam.

Studio Diip hat ein Aquarium auf eine motorisierte Plattform gesetzt und nimmt die Bewegungen des Fisches im Glasbehälter auf, um die Fahrrichtung zu bestimmen, in die sich das Gefährt bewegen soll.

<#youtube id="YbNmL6hSNKw"> Mit Hilfe einer Mustererkennung, einer einfachen Hardware bestehend aus einem Beagleboard und einer Webcam erkennt der Algorithmus, den Studio Diil entwickelt hat, in welche Richtung der Fisch im Aquarium schwimmt. Daraufhin setzt der Einplatinenrechner Arduino den vierrädrigen Wagen in Gang. Das Beagleboard ist ein Einplatinencomputer, der auf dem OMAP3530-SoC von Texas Instruments basiert. Das Board enthält einen ARM-Cortex-A8-Prozessor und einen TMS320C64x+-DSP sowie einen Grafikprozessor von PowerVR Technologies.

Der Prototyp von "Fish on Wheels" erkennt aus dem aufgenommenen Bild den zum Untergrund sehr kontrastreichen Fisch und bestimmt anhand seiner Position, in welche Richtung das Fischauto fahren soll.

Die Spielerei hat im Netz mittlerweile ein großes Echo gefunden: Die Website Engadget fragte sich angesichts der neuen Freiheit des Haustiers schon, ob der Fisch es schafft, eine gefährliche Katze über den Haufen zu fahren oder mitsamt seines Aquariums Richtung Meer Reißaus zu nehmen.  (ad)


Verwandte Artikel:
3D-Multitouch-Sensor: Haptix macht jede Oberfläche zum Touchpad   
(15.08.2013, https://glm.io/100994 )
Astrophysik: Auf Schatzsuche im Archiv   
(05.02.2018, https://glm.io/132459 )
Mustererkennung: Algorithmus lernt selbst Objekte zu unterscheiden   
(16.01.2014, https://glm.io/103944 )
Wikipedia: Software soll Sockenpuppen suchen   
(14.11.2013, https://glm.io/102748 )
Mustererkennung: Drei Töne machen eine Epoche   
(30.05.2013, https://glm.io/99523 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/