Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/smartphone-markt-apple-verliert-als-einziger-tophersteller-marktanteile-1401-104249.html    Veröffentlicht: 29.01.2014 15:36    Kurz-URL: https://glm.io/104249

Smartphone-Markt

Apple verliert als einziger Tophersteller Marktanteile

Im vergangenen Jahr hat Apple als einziger der fünf großen Hersteller Marktanteile im Smartphone-Segment eingebüßt. Die Android-Konkurrenz konnte hingegen bei den Marktanteilen zulegen und damit im Gegensatz zu Apple vom Marktwachstum profitieren.

Erstmals wurden vergangenes Jahr mehr als 1 Milliarde Smartphones auf dem Weltmarkt verkauft, berichten die Marktforscher von IDC. Damit legte der Markt um 38,4 Prozent zu und wuchs auf 1,004 Milliarden Stück. Noch 2012 lagen die Verkaufszahlen bei 725,3 Millionen. Die großen Hersteller von Android-Smartphones haben von den höheren Absatzzahlen profitiert und konnten sowohl bei verkauften Geräten als auch bei den Marktanteilen zulegen.

Anders sieht es für die iOS-Welt aus. Obwohl Apple die Verkaufszahlen steigern konnte, reichte das nicht, um auch bei den Marktanteilen zuzulegen. 2012 verkaufte Apple 135,9 Millionen iPhones, ein Jahr später waren es 153,4 Millionen. Der Marktanteil verringerte sich von 18,7 auf 15,3 Prozent. Damit liegt Apple weiterhin auf dem zweiten Rang und die Konkurrenz dahinter verteilt sich mit großem Abstand auf die hinteren Plätze.

Unverändert ist es auch an der Spitze. Der langjährige Marktführer Samsung steigerte seine Verkaufszahlen von 219,7 Millionen auf 313,9 Millionen, so dass sich der Marktanteil von 30,3 Prozent auf 31,3 Prozent erhöht hat. Samsung hat also mehr als doppelt so viele Smarpthones wie Apple verkauft. Im Vorjahr waren es nur etwas mehr als 1,5-mal so viele.

Auf Rang drei befindet sich Huawei mit 48,8 Millionen verkauften Smartphones - ein Jahr zuvor waren es 29,1 Millionen. Damit hat sich Huaweis Marktanteil von 4 auf 4,9 Prozent erhöht. Huawei dicht auf den Fersen ist LG mit einem aktuellen Marktanteil von 4,8 Prozent bei 47,7 Millionen verkauften Geräten. Noch deutlicher als Huawei hat LG zugelegt, denn 2012 wurden nur 26,3 Millionen LG-Smartphones verkauft, was seinerzeit einem Marktanteil von 3,6 Prozent entsprach.

Der fünfte der großen Smartphone-Hersteller ist Lenovo, der in Deutschland bisher nicht aktiv ist. Es wird damit gerechnet, dass Lenovo seinen Start in Deutschland auf dem Mobile World Congress 2014 in Barcelona Ende Februar 2014 bekanntgibt. Auf dem Weltmarkt hat Lenovo 45,5 Millionen Smartphones verkauft und ist damit auch nicht weit hinter LG. Lenovos Marktanteil hat sich innerhalb eines Jahres von 3,3 Prozent auf 4,5 Prozent erhöht. Nachtrag vom 13. Februar 2014, 12:42 Uhr

Der Artikel wurde um eine Tabelle zum Handymarkt im Jahr 2013 von den Marktforschern von Gartner ergänzt. Die Tabelle führt statt nur die fünf größten Hersteller die zehn größten auf.  (ip)


Verwandte Artikel:
Mobilfunk: Smartphone-Preise sinken   
(18.11.2013, https://glm.io/102800 )
Huawei überholt LG: Smartphone-Markt wächst um 45 Prozent   
(29.10.2013, https://glm.io/102410 )
Nokia: Lumia-Verkäufe verbessern sich weiter   
(21.10.2013, https://glm.io/102259 )
Smartphone-Plattformen: Windows Phone rückt an iOS heran   
(01.10.2013, https://glm.io/101884 )
Mobile Betriebssysteme: Android läuft auf 80 Prozent der Smartphones   
(08.08.2013, https://glm.io/100854 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/