Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/lego-curiosity-wird-kloetzchen-1312-103537.html    Veröffentlicht: 20.12.2013 18:55    Kurz-URL: https://glm.io/103537

Lego

Curiosity wird Klötzchen

Nicht ganz pünktlich zu den Festtagen bringt Lego den Rover Curiosity als Bausatz auf dem Markt. Das Mars-Gefährt aus dänischen Klötzchen soll Anfang Januar erhältlich sein.

Der Mars kommt nach Hause: Der dänische Spielzeughersteller Lego bringt ein Modell des Mars-Rovers Curiosity auf den Markt. Die Idee stammt von einem der Rover-Konstrukteure.

Der Bausatz besteht aus knapp 300 Teilen und stellt den Rover, der im August 2012 spektakulär auf dem Mars gelandet ist, im Maßstab 1:20 dar.

Räder, Kameramast, Roboterarm

Wie das Original hat auch der Lego-Rover sechs Räder, die an einem Federungssystem aufgehängt sind, das auch beim Klettern über größere Felsen alle Räder auf dem Boden hält. Ein aus Lego gebauter Fels zum Ausprobieren gehört zum Lieferumgang. Daneben hat das Modell einen Kameramast, der ausfahrbar ist, sowie einen beweglichen Roboterarm.

Das Lego-Modell von Curiosity stammt von Stephen Pakbaz, einem Ingenieur des Jet Propulsion Laboratory der US-Raumfahrtbehörde Nasa. Er hat an dem Mars-Rover mitgearbeitet. Pakbaz hatte seinen Entwurf Ende 2011 bei der Lego-Community Cuusoo eingereicht.

Minecraft und Zurück in die Zukunft

Cuusoo ist eine von Lego eingerichtete Seite, bei der Lego-Bastler eigene Entwürfe vorstellen können. Finden diese mehr als 10.000 Anhänger, erwägt Lego, daraus ein Produkt zu machen. Andere Cuusoo-Projekte sind beispielsweise der DeLorean aus der Filmserie Zurück in die Zukunft oder der Bausatz zu dem Spiel Minecraft, den das Minecraft-Entwicklerstudio Mojang selbst entworfen hat.

Pakbaz' Entwurf bekam die nötigen Stimmen, und Lego entschied im Juni dieses Jahres, das Mars Science Laboratory, wie Curiositys richtiger Name lautet, als Bausatz auf den Markt zu bringen. Als Weihnachtsgeschenk kommt Curiosity jedoch nicht mehr rechtzeitig: Der Roverbausatz soll am 1. Januar 2014 im Online-Shop von Lego erhältlich sein. Der Preis beträgt 30 US-Dollar.  (wp)


Verwandte Artikel:
Mojang: Minecraft spielt mit Lego   
(05.12.2011, https://glm.io/88207 )
Raumfahrt: US-Abgeordneter fragt nach Marsmenschen   
(19.07.2017, https://glm.io/129011 )
Risse im Rad: Nasa-Marsrover forschen trotz Zipperlein weiter   
(28.12.2016, https://glm.io/125275 )
Planetologie: Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars   
(12.01.2018, https://glm.io/132151 )
Matt Booty: Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft   
(18.01.2018, https://glm.io/132243 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/