Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0010/10256.html    Veröffentlicht: 12.10.2000 10:31    Kurz-URL: https://glm.io/10256

BMG bietet über Lycos Musik zum Download

Etwa 100 Singles und Alben im Angebot

Die zum Bertelsmann-Konzern gehörende BMG startet jetzt mit einem kommerziellen Download-Angebot. Über angeschlossene Network-Sites wie Lycos sollen zunächst etwa 100 Singles und Alben bekannter Künstler zum Download angeboten werden.

Dabei handelt es sich zunächst um Veröffentlichungen bekannter BMG-Künstler wie Christina Aguilera, Toni Braxton und Whitney Houston. Im Laufe der Zeit soll das Angebot aber kontinuierlich ausgebaut werden und schon in absehbarer Zeit etwa 2.500 Alben umfassen.

Die Preise sind, wie bei derartigen Angeboten leider üblich, recht hoch: Für eine Single werden je nach Aktualität und Popularität des Künstlers zwischen 1,98 und 3,49 US-Dollar fällig, für ein ganzes Album muss man zwischen 9,98 und 14,98 US-Dollar bezahlen.

Neben Lycos werden diverse andere Partner-Sites, wie etwa ARTISTdirect, Best Buy, GetMusic oder die Musicland Group die Musikstücke anbieten. BMG versteht das Angebot auch als direkte Reaktion auf die aktuelle Diskussion um Napster, da man Usern die Möglichkeit geben will, auf legalem Weg in den Besitz digitaler Musikstücke zu gelangen.  (tw)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/