Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/massenhaft-kritik-apple-beraubt-buerosuite-iwork-vieler-funktionen-1310-102352.html    Veröffentlicht: 25.10.2013 08:30    Kurz-URL: https://glm.io/102352

Massenhaft Kritik

Apple beraubt Bürosuite iWork vieler Funktionen

Groß war die Freude, als Apple die 2013er Versionen von Pages, Numbers und Keynote veröffentlichte, doch dann kam das böse Erwachen: Viele Funktionen der alten Programme gibt es nicht mehr und die Kompatibilität hat auch gelitten.

Die Kritik an Apples iWork-Bürosuite wächst. Nutzer der Vorversion beklagen sich in den Support-Foren des Herstellers, dass einige Funktionen bei den neuen Apps für Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentationen fehlen.

In Pages fehlen einige durchaus sinnvolle Funktionen der Version 09. Anwender suchen vergeblich nach der Serienbrief-Funktion in Pages, dem Formeleditor und den Seitenlayouts. Auch Textboxen lassen sich nicht mehr verknüpfen.

Bei Keynote fehlen laut Meldungen aus den Foren und der Kritik im App Store unter anderem einige animierte Übergänge. Die Anpassung der Symbolleiste sei auch nicht mehr möglich, heißt es dort. Bei der Tabellenkalkulation Numbers sind ebenfalls zahlreiche Funktionen weggefallen, die vielen Anwendern wichtig waren. Hier wird auch die fehlende Kompatibilität zur Version 08 bemängelt, die allerdings zwei Generationen zurückliegt. Darüber hinaus gibt es weitere Funktionen, die in Keynote 09 noch vorhanden waren, bemerken viele Anwender.

Wer das Update schon installiert hat und der alten 09er Version nachtrauert, findet im Programmordner im Unterordner "iWork 09" weiterhin die alten Programme, sofern sie der Anwender nicht manuell gelöscht hat.

Für Apple sind die energischen Reaktionen der Anwender nichts Neues. Auch als Final Cut Pro X auf den Markt kam, war beispielsweise die Aufregung groß, weil vorher vorhandene Funktionen gestrichen wurden. Vielleicht überlegt es sich Apple aber wie bei Final Cut Pro X noch einmal und rüstet wenigstens einige der ehemaligen Möglichkeiten bei einem Update wieder nach.  (ad)


Verwandte Artikel:
Apple: Numbers-Update verärgert Nutzer   
(13.04.2017, https://glm.io/127292 )
iPhone X: Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro   
(12.09.2017, https://glm.io/130004 )
iWork: Apple aktualisiert Pages, Numbers und Keynote   
(05.12.2012, https://glm.io/96142 )
IMHO: Für Software bezahlt bald niemand mehr   
(23.10.2013, https://glm.io/102305 )
Apple: iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden   
(12.09.2017, https://glm.io/130003 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/