Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/tablet-apple-soll-ipad-event-im-oktober-planen-1310-102035.html    Veröffentlicht: 09.10.2013 10:35    Kurz-URL: https://glm.io/102035

Tablet

Apple soll iPad-Vorstellung im Oktober planen

Apple soll laut unbestätigten Informationen noch im Oktober 2013 das nächste iPad und iPad Mini, aber auch Neues zum Mac Pro und OS X 10.9 Mavericks bekanntgeben.

Apple plant eine Produktvorstellung am 22. Oktober 2013. Das hat das Blog All Things D aus informierten Kreisen erfahren. Vorgestellt werden Neuigkeiten für die iPad-Produktserie des US-Konzerns, aber es sollte auch Informationen zum neuen Mac Pro und OS X 10.9 Mavericks geben, der derzeit in Entwicklung befindlichen Version des Betriebssystems.

Der Ort für das Medienevent steht noch nicht fest.

Das iPad der fünften Generation soll nach den Informationen von All Things D flacher sein und ein leichteres Design, ähnlich dem iPad Mini, bieten. Dazu kommt eine verbesserte Kamera und ein 64-Bit A7-Chip. Das iPad Mini der zweiten Generation erhält ein Retina-Display und wohl auch einen A7. Ob es mit einem Fingerabdrucklesegerät wie das neue iPhone ausgestattet sein wird, ist nicht bekannt.

Das neue iPad Mini soll nach bisherigen Berichten im vierten Quartal 2013 mit einem Retina-Display auf den Markt kommen. Bereits Anfang Juli 2013 hatte die Digitimes berichtet, dass für das iPad Mini eine Ausstattung mit einem Retina-Display geprüft werde. Das Tablet werde zum Jahresende 2013 erscheinen. Geprüft werde auch ein Display mit einem Zero-Bezel-Design. Um die Bildfläche herum soll nur ein kaum sichtbarer Rahmen vorhanden sein. Vorbild seien große Smartphones von Samsung und HTC.

Das aktuelle iPad Mini erschien im Oktober 2012 und unterschied sich vor allem durch seine Größe von den bisherigen iPads. Sein Display maß in der Diagonalen rund 20 cm (7,9 Zoll) und erreichte mit 1.024 x 768 Pixeln die Auflösung der ersten Generation des iPads.

Konzernchef Tim Cook erklärte bei Bekanntgabe der Quartalszahlen, Apple arbeite "an erstaunlichen neuen Produkten, die im Herbst 2013 und während des Jahres 2014 erscheinen werden". Am 10. September 2013 wurden die Smartphones iPhone 5S und iPhone 5C vorgestellt.

Der US-Konzern konnte im vergangenen Quartal 14,6 Millionen iPads absetzen, ein Rückgang im Vergleich zu 17 Millionen im Vorjahresquartal.  (asa)


Verwandte Artikel:
Tablet: Apple ersetzt iPad Air 2 durch iPad   
(21.03.2017, https://glm.io/126849 )
Bamboo Tip: Auch auf Tablets ohne Digitizer mit Wacoms Stift zeichnen   
(24.01.2018, https://glm.io/132354 )
Mobile Games: Apple setzt Gewinnwahrscheinlichkeit bei Lootboxen durch   
(09.03.2018, https://glm.io/133254 )
Streit mit Google: Amazon löscht Chromecast-Eintrag wieder   
(09.03.2018, https://glm.io/133237 )
iPhone X: Zwei Argumente halten Apple-Kunden vom Kauf ab   
(07.03.2018, https://glm.io/133202 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/