Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/amazon-wir-planen-kein-kostenloses-smartphone-1309-101470.html    Veröffentlicht: 09.09.2013 12:05    Kurz-URL: https://glm.io/101470

Amazon

"Wir planen kein kostenloses Smartphone"

Ein Amazon-Sprecher hat einem Bericht über ein kostenloses Smartphone ausdrücklich widersprochen. In diesem Jahr sei zudem kein Gerät mehr geplant.

Amazon hat einen Bericht dementiert, nach dem der Onlinehändler ein kostenloses Smartphone plant. Ein Amazon-Sprecher erklärte der ehemaligen Wall-Street-Journal-Reporterin Jessica Lessin, dass es in diesem Jahr kein Smartphone von Amazon geben werde. Falls in Zukunft ein Smartphone von Amazon komme, dann sei es "nicht kostenlos".

Auch die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet über die Aussagen des Amazon-Sprechers Drew Herdener.

Zuvor hatte der Konzern einen Kommentar zu dem Bericht abgelehnt.

Lessin hatte unter Berufung auf mit den Plänen vertraute Personen berichtet, dass das seit langem geplante Smartphone bei Amazon kostenlos sein werde. Allerdings habe sich Amazon in Sachen Preisstrategie noch nicht endgültig entschieden, hießt es in dem Artikel.

Amazon arbeitet laut einem früheren unbestätigten Bericht an einem Smartphone mit 3D-Display. Wie das Wall Street Journal im Mai 2013 von Insidern erfuhr, waren noch ein weiteres Smartphone und ein Streaming-Audio-Gerät im Lab126 in Vorbereitung. Das 3D-Smartphone solle auch Eye-Tracking bieten, berichtete die Zeitung. Möglich sei aber auch, dass die Geräte wegen zu hoher Kosten oder mangelnder Performance nicht auf den Markt kommen.

Ein kostenloses Gerät, das sich über Amazon-Prime-Mtgliedschaft und den Vertrieb von digitalen Medieninhalten finanzieren würde, wäre für Amazon ein neuer Ansatz: "Unser Ansatz ist, hart zu arbeiten, um günstiger zu sein. Wir verkaufen Geräte fast zum Selbstkostenpreis und können so eine Menge anspruchsvolle Hardware zu einem sehr niedrigen Preis anbieten", sagte Firmengründer und Konzernchef Jeff Bezos im Oktober 2012. "Und unser Ansatz funktioniert."  (asa)


Verwandte Artikel:
Moto Smart Speaker: Aus einem Moto-Z-Smartphone wird ein Alexa-Lautsprecher   
(30.11.2017, https://glm.io/131412 )
Reverb: Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf   
(20.08.2017, https://glm.io/129576 )
Freetime: Amazons Kinderangebot auf fast allen Android-Geräten nutzbar   
(08.08.2017, https://glm.io/129366 )
Ice Phone: Amazon will es nochmal mit Smartphones versuchen   
(06.06.2017, https://glm.io/128219 )
Mobilfunk: Amazon arbeitet an eigenen Smartphone-Tarifen   
(30.03.2017, https://glm.io/127030 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/