Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/windows-8-1-microsoft-bestaetigt-abschluss-der-arbeiten-1308-101225.html    Veröffentlicht: 27.08.2013 16:27    Kurz-URL: https://glm.io/101225

Windows 8.1

Microsoft bestätigt Abschluss der Arbeiten

Die Entwicklung der nächsten Windows-Version ist abgeschlossen. Microsoft beginnt nun damit, Windows 8.1 an seine Partner zu verteilen. Endanwender müssen aber noch anderthalb Monate auf das kostenlose Update warten.

Windows 8.1 wird nun an die Hardwarepartner ausgeliefert. Das bestätigt Microsoft in einer Mitteilung. Die Arbeiten an dem Update und Nachfolger für Windows 8 sind abgeschlossen, die Partner können nun damit anfangen, ihre Hardware auf das neue Betriebssystem hin zu testen und zertifizieren zu lassen.

Mit Windows 8.1 macht Microsoft einige Neuerungen von Windows 8 zugänglicher. Erstmals erklärt der Hersteller die Steuerung eingehender und hilft dem Nutzer, sich etwa in der neuen Systemsteuerung zurechtzufinden, wie wir in unserer Windows-8.1-Vorschau feststellten. Zudem wurden die Systemeinstellungen deutlich überarbeitet. Wer als Tablet-Anwender mit den Fingern konfiguriert, muss dank Windows 8.1 nicht mehr so häufig in die klassische Systemsteuerung wechseln, die weiterhin nicht für Touchscreens geeignet ist.

Die Vorschau zeigt allerdings noch nicht alles. Outlook RT fehlt beispielsweise und auch die neue Mail-App gibt es noch nicht. Sie ist jetzt in dem RTM-Build (Release To Manufacturing) vorhanden. Neben der Rückkehr des Startknopfes bietet diese Version eine finale Unterstützung für Flash-Cache, und Skype wird fester Bestandteil von Windows 8.1.

Windows 8.1 kommt am 18. Oktober 2013 offiziell auf den Markt. Auch Windows RT wird aktualisiert. Das Update ist kostenlos und wird über den Windows Store, nicht aber über das Windows Update verteilt. Am selben Tag werden auch die neuen Serverversionen (Windows Server 2012 R2) veröffentlicht, die aber nicht kostenlos sein werden. Die neuen Betriebssysteme erscheinen damit ziemlich genau ein Jahr nach dem Start von Windows 8. Microsoft hat seine Veröffentlichungsstrategie verändert, um häufiger Aktualisierungen anbieten zu können.  (ase)


Verwandte Artikel:
Erste Kunden erhalten Windows 7 am 6. August 2009   
(22.07.2009, https://glm.io/68514 )
Windows 7 und 8.1: Ryzen- und Kaby-Lake-Rechner von Updates ausgeschlossen   
(14.04.2017, https://glm.io/127318 )
Windows 8.1: Unterstützung für Festplatten mit Flash-Cache   
(17.08.2013, https://glm.io/101046 )
Microsoft: Skype wird fest in Windows 8.1 integriert   
(16.08.2013, https://glm.io/101024 )
Microsoft: Windows 8.1 kommt am 18. Oktober 2013   
(14.08.2013, https://glm.io/100988 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/