Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/iphone-5-vorstellung-der-s-und-c-klasse-am-10-september-1308-100905.html    Veröffentlicht: 11.08.2013 13:40    Kurz-URL: https://glm.io/100905

iPhone 5

Vorstellung der S- und C-Klasse am 10. September

Die nächste Version seines iPhone 5 plus eine günstigere Variante will Apple angeblich am 10. September 2013 vorstellen - was ein perfekter Termin wäre, um mutmaßliche Ankündigungen unter anderem von Samsung zu kontern.

Angeblich will Apple bei einem Event am 10. September 2013 die nächste Version seines iPhones vorstellen, das nach aktuellem Gerüchtestand den Namen 5S tragen wird. Außerdem soll bei der Veranstaltung ein etwas günstigeres iPhone-Modell mit dem kolportierten Namen 5C der Öffentlichkeit präsentiert werden. Die Information über das Datum stammt von dem zum Wall Street Journal gehörenden Blog All Things D, das in derlei Dingen für gewöhnlich sehr gut informiert ist.

Das Datum ergibt durchaus Sinn: Vom 6. bis 11. September 2013 findet in Berlin die Ifa 2013 statt, auf der einige Konkurrenten von Apple neue Hardware vorstellen wollen - unter anderem soll dort Erzrivale Samsung ein Galaxy Note 3 enthüllen. Traditionell gelingt es Apple mit seinen Veranstaltungen, für so viel Wirbel zu sorgen, dass andere Meldungen aus der Welt der Smartphones und Tablets in den Medien rasch verblassen - weitgehend unabhängig davon, ob das inhaltlich gerechtfertigt ist oder nicht.

Laut All Things D soll es bei der Präsentation am 10. September 2013 um die nächsten Ausgaben des iPhone und um iOS 7 gehen, das voraussichtlich dann auch gleich auf den neuen Geräten installiert sein dürfte. Hinweise auf andere Ankündigungen, etwa im Hinblick auf einen Apple-Fernseher oder eine sogenannte iWatch, gebe es nicht.

Offizielle Informationen darüber, was Apple in Sachen iPhone-5-Nachfolger plant, gibt es bislang nicht. Gerüchten zufolge soll der eigentliche Nachfolger die Bezeichnung 5S tragen und sich äußerlich kaum vom aktuellen Modell unterscheiden. Es gibt Hinweise darauf, dass es im Home-Button einen Fingerabdrucksensor gibt, um das Gerät vor dem Zugriff durch Unbefugte zu sichern. Außerdem soll auf der Rückseite ein etwas aufwendigerer Blitz aus mehreren LEDs für besser ausgeleuchtete Fotos sorgen. Das iPhone 5C soll deutlich günstiger sein als das 5S, diversen Hinweisen zufolge besteht sein Gehäuse aus einfachem Kunststoff.  (ps)


Verwandte Artikel:
Mobile Games: Apple setzt Gewinnwahrscheinlichkeit bei Lootboxen durch   
(09.03.2018, https://glm.io/133254 )
Apple iPhone 5s: Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones   
(18.08.2017, https://glm.io/129562 )
Chipfertigung: Apples A9 fürs iPhone 7 kommt aus Samsungs 14-nm-Fab   
(15.07.2013, https://glm.io/100381 )
iPhone X: Zwei Argumente halten Apple-Kunden vom Kauf ab   
(07.03.2018, https://glm.io/133202 )
Galaxy S9 und S9+ im Test: Samsungs Kamera-Kompromiss funktioniert   
(08.03.2018, https://glm.io/133164 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/