Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/google-spezifikationen-und-benchmarks-zum-neuen-nexus-7-geleakt-1307-100546.html    Veröffentlicht: 24.07.2013 11:40    Kurz-URL: https://glm.io/100546

Google

Spezifikationen und Benchmarks zum neuen Nexus 7 geleakt

Kurz vor der mutmaßlichen Vorstellung sind fast alle technischen Daten, Benchmarks und Bilder des neuen 7-Zoll-Tablets von Google veröffentlicht worden. Vermutungen zum Prozessor und der Kamera des neuen Nexus 7 scheinen sich damit zu bestätigen.

Vor der erwarteten Präsentation des neuen Nexus 7 heute Abend sind zahlreiche Hardwaredetails des zweiten Google-Tablets geleakt worden. Die Internetseite Androidpolice.com zeigt zahlreiche Screenshots, welche die technischen Daten des Tablets preisgeben. Beim US-Händler Best Buy kann das Gerät bereits vorbestellt werden, der Anbieter hat eine Produktseite mit Bildergalerie und einem technischen Datenblatt auf seiner Internetseite.

Das 7 Zoll große IPS-Display soll beim neuen Nexus 7 mit 1.920 x 1.200 Pixeln auflösen, der Vorgänger hatte noch eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln. Damit hat die neue Version eine Pixeldichte von 323 ppi, das alte Modell hatte knapp 216 ppi. Laut Best Buy ist der Bildschirm kratzresistent und hat eine fingerabdruckabweisende Schutzschicht.

Quad-Core-Prozessor und 2 GByte RAM

Wie bereits Anfang Mai 2013 vom Analysten Ming-Chi Kuo vermutet, soll das neue Nexus 7 auch den neuen Informationen zufolge einen Snapdragon-APQ-8064-S4-Pro-Quad-Core-Prozessor mit Krait-Kernen und einer Taktrate von 1,5 GHz haben, der auch im Smartphone Nexus 4 verbaut ist. Der Netzwerkchip verbindet ins WLAN nach 802.11 a/b/g/n. Die integrierte GPU ist eine Adreno 320. Die Größe des eingebauten Arbeitsspeichers beträgt 2 GByte, bei Best Buy sind zwei Modelle mit 16 GByte und 32 GByte Flash-Speicher aufgelistet.

Die Angaben Kuos bezüglich einer rückseitigen Kamera scheinen sich ebenfalls zu bestätigen. Laut Androidpolice und Best Buy ist auf der Rückseite des neuen Nexus 7 eine 5-Megapixel-Kamera eingebaut. Die Kamera auf der Vorderseite hat 1,2 Megapixel. Das erste Nexus-7-Modell hatte nur eine Frontkamera für Videotelefonie.

Release mit Android 4.3

Kuo deutete im Mai außerdem an, dass das neue Nexus 7 nicht mit Android 5.0, sondern mit der Version 4.3 erscheinen soll. Diese Vermutung wird durch die geleakten Angaben unterstützt: Die Benchmark-App Antutu zeigt in den technischen Spezifikationen die Android-Version 4.3 an, auch bei Best Buy wird diese aufgeführt. Es wird erwartet, dass Google Android 4.3 heute Abend ebenfalls vorstellt.

Etwas bessere Benchmark-Werte als das Nexus 4

Mit Antutu hat Androidpolice.com auch gleich einen Benchmark erstellt, der das Nexus 7 mit knapp 20.000 Punkten auf ein etwas höheres Niveau wie das Nexus 4 stellt. Das Google-Smartphone erreicht laut Antutu-Datenbank etwas über 18.000 Punkte. Im Grafik-Benchmark 3DMark erreicht das neue Nexus 7 laut Androidpolice.com in der Extreme-Variante 7.188 Punkte. Das Nexus 4 schaffte in unserem Test 6.373 Punkte, das HTC One 6.369 Punkte und das Google-Tablet Nexus 10 5.448 Punkte.

Best Buy gibt die Maße des neuen Nexus 7 mit 200,7 x 114,3 x 7,62 mm an, das Gewicht beträgt 317 Gramm. Zur Nennladung des Akkus gibt es keine neuen Angaben, Kuo nannte einen Wert von 4.000 mAh.

Präsentation ab 18 Uhr live bei Youtube

Best Buy bietet das neue Nexus 7 in der 16-GByte-Version für 230 US-Dollar an, das Modell mit 32 GByte Flash-Speicher kostet 270 US-Dollar. Auf diese Preise dürften noch Steuern hinzugerechnet werden. Eine Version mit UMTS-Modem gibt es bei dem Onlinehändler nicht.

Google hat heute, am 24. Juli 2013, zu einer Veranstaltung nach San Francisco eingeladen, auf der womöglich das neue Tablet und die neue Android-Version 4.3 präsentiert werden. Über Youtube wird die Veranstaltung live gestreamt. Bereits im Juni 2013 spekulierten Zulieferer, dass das neue Nexus 7 im Juli 2013 auf den Markt kommt.

Nachtrag vom 24. Juli, 19:30 Uhr

Google hat das neue Nexus 7 mittlerweile vorgestellt und die bislang bekannten Spezifikationen bestätigt. Es wird außerdem zwei Stereolautsprecher haben sowie eine von Fraunhofer entwickelte Virtual-Surround-Software. Zudem wird ein NFC-Chip eingebaut sein, das Tablet kann kabellos geladen werden.

Neben den bereits bei Best Buy gelisteten 16-GByte- und 32-GByte-Versionen wird das neue Nexus 7 auch in einer LTE-Variante mit 32 GByte Speicher erscheinen. Die dort angeführten Preise entsprechen denen, die Google heute bekanntgegeben hat. Das LTE-Modell wird 350 US-Dollar kosten.

Das neue Nexus 7 ist ab dem 30. Juli 2013 in den USA erhältlich, der Deutschlandstart soll in den kommenden Wochen erfolgen. Wie viel das Tablet hier kosten wird, ist noch unbekannt. In der Vergangenheit wurden die Dollarpreise 1:1 in Euro übertragen.

Dem Artikel wurde noch ein Video der heutigen Präsentation hinzugefügt.  (tk)


Verwandte Artikel:
Google: Kommt Android 4.3 nächste Woche?   
(18.07.2013, https://glm.io/100457 )
Google: Android bekommt neuen Update-Mechanismus   
(28.09.2017, https://glm.io/130338 )
Mobiles Betriebssystem: Android O könnte am 21. August 2017 erscheinen   
(14.08.2017, https://glm.io/129467 )
Sprachassistent: Google Assistant kommt nur auf Smartphones   
(17.03.2017, https://glm.io/126783 )
Asus: Neues Nexus 7 könnte bereits im Juli kommen   
(14.06.2013, https://glm.io/99813 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/