Abo
  • Services:
Anzeige
Konzeptzeichnung Zymbit Y/Z-Serie
Konzeptzeichnung Zymbit Y/Z-Serie (Bild: Zymbit)

Zymbit: Sicheres Entwicklerboard

Konzeptzeichnung Zymbit Y/Z-Serie
Konzeptzeichnung Zymbit Y/Z-Serie (Bild: Zymbit)

Für ein sicheres Internet of Things kombiniert Zymbit einen ARM-Microcontroller mit zusätzlicher Verschlüsselungshardware auf seinen Y- und Z-Serie-Boards.

Anzeige

Zymbit will auf der Fachmesse für Unterhaltungselektronik CES 2015 ein modular ausbaubares System vorstellen, mit dem Entwickler und Bastler eingebettet Anwendungen schneller und sicherer aufbauen können. Kernprobleme eingebetteter Systeme sind häufig die begrenzte Rechenleistung und der kleine Arbeitsspeicher, weshalb Daten und die Datenübertragung meist nur schwach oder gar nicht verschlüsselt werden.

  • Blockschaltbild der Y-Serie (Foto: Zymbit)
  • Blockschaltbild der Z-Serie (Foto: Zymbit)
  • Konzeptzeichnung des Zymbit-Boards (Foto: Zymbit)
  • Konzeptzeichnung des Zymbit-Boards (oberer Teil) mit einem Raspberry Pi (unterer Teil) (Foto: Zymbit)
Blockschaltbild der Y-Serie (Foto: Zymbit)

Die Y- und Z-Boards haben mit einem Atmel SAM D21 ebenfalls einen Micro-Controller auf ARM Cortex M0-Basis. Auch dieser käme an seine Grenzen, wenn er neben dem Nutzprogramm auch die Verschlüsselung übernehmen müsste. Deshalb besitzen die Boards für die Verschlüsselung zusätzliche Hardware. Das Kryptomodul erzeugt Hash-Werte auf Basis von SHA256, kann PKI-signierte Daten prüfen wie auch Signaturen berechnen und bietet einen Zufallsgenerator.

Das eigene Programm kommuniziert aber nicht direkt mit dem Kryptomodul, sondern über einen Supervisory MPU genannten zweiten Atmel SAM D21-Prozessor. Daten, die über das eingebaute WLAN-Modul (nach 802.11 b/g/n) versendet oder empfangen werden sollen, passieren die Supervisory MPU. Sie kümmert sich für den Programmierer transparent um die Verschlüsselung oder Signierung dieser Daten. Das gilt auch für das angekündigte, optionale Zigbee-Modul.

Die Y-Serie kann auch mit einem zusätzlichen Bastelrechner wie dem Raspberry Pi verbunden werden, der ebenfalls die Supervisory MPU für die Datenverschlüsselung wie auch -signierung nutzen kann. Die Z-Serie besitzt ein Zusatzmodul, um zusätzlich die Hash-Generierung nach SHA-1/2/3 und AES-Verschlüsselung zu implementieren.

Um die Hardware-Entwicklung zu vereinfachen, sollen die Boards auch verschiedene GPIO-Anschlussleisten besitzen, die kompatibel zum Arduino, Raspberry Pi und Atmel Xplained Add-ons sind. Außerdem soll es vorgefertigte Gehäusevarianten geben.

Wann die Boards erscheinen sollen und zu welchem Preis, ist noch nicht bekannt.


eye home zur Startseite
M.P. 16. Dez 2014

Vielleicht "innen" - im Sinne von Baugruppen in der Kaffeemaschine aus dem Beispiel. Wenn...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SQS Software Quality Systems AG, deutschlandweit
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  3. DEKRA SE, Stuttgart
  4. Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide bei Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (-33%) 19,99€
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Erazer-Serie

    Medion bringt mehrere Komplett-PCs mit AMDs Ryzen heraus

  2. DJI

    Drohnen sollen ihre Position und ihre ID funken

  3. Xeon E3-1200 v6

    Intel aktualisiert seine Server-CPUs mit Kaby Lake

  4. Future Unfolding im Test

    Adventure allein im Wald

  5. Gesichtserkennung

    FBI sammelt anlasslos Fotos von US-Bürgern

  6. Hasskommentare

    Regierung plant starke Ausweitung der Bestandsdatenauskunft

  7. Rkt und Containerd

    Konkurrierende Container-Engines bekommen neutrale Heimat

  8. 22FFL-Fertigungsprozess

    Intel macht Globalfoundries und TSMC direkte Konkurrenz

  9. Medion Smart Home im Test

    Viele Komponenten, wenig Reichweite

  10. Antike Betriebssysteme

    Quellcode von Unix 8, 9 und 10 veröffentlicht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gesetzesentwurf: Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
Gesetzesentwurf
Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
  1. E-Mail-Lesen erlaubt Koalition bessert Gesetz zum automatisierten Fahren nach
  2. Autonomes Fahren Uber stoppt nach Unfall Versuch mit selbstfahrenden Taxis
  3. Tesla Autopilot Root versichert autonom fahrende Autos

Mobile-Games-Auslese: Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler

Synlight: Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
Synlight
Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
  1. Energieversorgung Tesla nimmt eigenes Solarkraftwerk in Hawaii in Betrieb

  1. HomeKit kombatibel

    Sykes | 15:18

  2. Re: Wieviel Strom kostet das?

    Anonymouse | 15:18

  3. Re: Kein BluRay :_(

    Arsenal | 15:17

  4. Re: Kriminell?

    mxcd | 15:16

  5. Re: Ist Alexa auf dem Echo genauso "dumm" wie in...

    Peter Brülls | 15:16


  1. 15:20

  2. 14:50

  3. 14:20

  4. 14:00

  5. 13:51

  6. 13:37

  7. 12:58

  8. 12:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel