Abo
  • IT-Karriere:

ZX-E: Zhaoxin entwickelt x86-Chip mit 16-nm-Technik

Basierend auf einer VIA-Lizenz arbeitet Zhaoxin an x86-Prozessoren mit acht Kernen und integrierter Grafikeinheit. Gedacht sind die ZX-E genannten Chips für den chinesischen Markt, sie werden bei der TSMC im aktuellen 16-nm-Verfahren gefertigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Roadmap inklusive ZX-E
Roadmap inklusive ZX-E (Bild: Zhaoxin)

Neben AMD und Intel gibt es einen dritten Hersteller, der über eine x86-Lizenz verfügt: VIA bietet Chips wie den E C4650 mit Isaiah-Architektur an und hält überdies Anteile an Zhaoxin. Der Fab-lose chinesische Hersteller entwickelt Prozessoren für den Heimatmarkt und hat eine aktuelle Roadmap präsentiert, die zeigt, welche ZX-Chips in Zukunft zu erwarten sind. Die Information stammt von Tralalak, der die Pläne im 3DC verlinkt hat.

Stellenmarkt
  1. Gentherm GmbH, Odelzhausen
  2. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte

Zhaoxins aktuelle Chips heißen ZX-C+ (Kaisheng) und werden in einem 28-nm-Verfahren hergestellt. Die Serie umfasst Modelle mit vier und acht Kernen, wobei Letztere aus zwei Dies auf einem Package bestehen. Die Prozessoren sind pinkompatibel zu den älteren ZX-A und ZX-C (Kaixian). Das Topmodell ist der FC-1080, ein Octacore mit 2 GHz bei 35 Watt thermischer Verlustleistung. Er unterstützt 64 Bit und Befehlssatzinstruktionen bis hin zu AVX2.

Nach C kommen D und E

Auf die ZX-C+ folgen noch 2017 die ZX-D (Wudaokou), die ebenfalls mit 28-nm-Techik produziert werden. Sie weisen auch vier und acht Kerne mit bis zu 2 GHz auf. Zhaoxin integriert jedoch eine Grafikeinheit, den DDR4-Controller und PCIe-Gen3-Lanes. Die iGPU soll 4K-Videos decodieren können und Schnittstellen wie OpenCL 1.1 sowie Microsofts Direct3D 11 unterstützen.

Für 2019 plant Zhaoxin die ZX-E (Lujiazui), sie werden vier und acht Kerne nutzen. Das Design wird im 16-nm-Prozess von der TSMC hergestellt und soll 3 GHz erreichen. Der ZX-D und der ZX-E werden via FSB-Anbindung mit dem neuen ZX-200-Chipsatz kombiniert, der auf den aktuellen ZX-100S folgt. Er weist mehr Schnittstellen auf, die Fertigung erfolgt weiterhin mit 40 nm. Beim ZX-100S waren noch ein DDR3-Controller und eine iGPU integriert, ab dem ZX-D sind beide Funktionseinheiten in das System-on-a-Chip gewandert.

Zhaoxin setzt die ZX-Serie in Desktops, Notebooks und Servern ein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Alien 40th Anniversary Steelbook, Ash vs Evil Dead Collector's edition, Predator 1 - 4 Box...
  2. ab 0,89€ (u. a. enthalten Distraint 2, Rusty Lake Paradise, Nex Machina, Shantae: Half-Genie Hero)
  3. (u. a. The Division 2 für 36,99€, Just Cause 4 für 17,99€, Kerbal Space Program für 7,99€)
  4. (u. a. Sandisk Plus 1-TB-SSD für 88,00€, WD Elements 4-TB-Festplatte extern für 79,00€)

tg-- 25. Jul 2017

Das sind keine SoCs. Warum nicht einfach eines der Zehntausend unterschiedlichen...

tg-- 25. Jul 2017

Das halte ich für realistisch, weil alle AMD Godavari Inkarnationen effektiv Dualcores...

Anonymer Nutzer 25. Jul 2017

Deren Erfolg im Embedded- und Thin-Client-Markt spricht deutlich dagegen! ;-)


Folgen Sie uns
       


Backup per Band angesehen

Das Rattern des Roboterarms und Rauschen der Klimaanlage: Golem.de hat sich Bandlaufwerke in Aktion beim Geoforschungszentrum Potsdam angeschaut. Das Ziel: zu erfahren, was die 60 Jahre alte Technik noch immer sinnvoll macht.

Backup per Band angesehen Video aufrufen
Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

    •  /