• IT-Karriere:
  • Services:

Zwischen den Zellen: Telekom und Samsung verbessern LTE mit IS-MIMO

Mit Inter-Sector MIMO wollen Telekom und Samsung die Datenübertragungsrate im Zellgrenzbereich von LTE-Antennen erweitert haben. "Die Ergebnisse dieses Versuchs sind ein wichtiger Meilenstein für LTE Advanced", sagte Bruno Jacobfeuerborn, Chief Technology Officer der Telekom.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung mit Software-Update zu 3CA
Samsung mit Software-Update zu 3CA (Bild: Deutsche Telekom)

Die Deutsche Telekom hat zusammen mit Samsung in einem Testnetz in Lingen die Leistung von LTE verbessert. Das gab das Unternehmen am 9. Oktober 2015 bekannt. Inter-Sector MIMO (IS-MIMO) soll die Datenübertragungsrate im Zellgrenzbereich von LTE-Intrasite-eNodeB-Antennen "um bis zu 50 Prozent" erweitert haben, erklärte der Mobilfunkbetreiber.

Stellenmarkt
  1. August Storck KG, Halle (Westf.)
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Stuttgart

Das ist auch dringend nötig: Messungen der Bundesnetzagentur zufolge erhielten von LTE-Anschlüssen mit 2 bis 8 MBit/s nur 67,5 Prozent die halbe und 33,1 Prozent die volle versprochene Datenübertragungsrate. In der Klasse 25 bis 50 MBit/s bekamen nur 1,6 Prozent die volle und 23,3 Prozent der Kunden die halbe Übertragungsrate.

Sehr eingeschränkter Datendurchsatz

In LTE-Netzen ist die Datenrate in der Nähe der Antenne am stärksten. Im Bereich zwischen zwei Intrasite-Abschnitten wird "nur noch ein sehr eingeschränkter Datendurchsatz erreicht", räumte die Telekom ein. Dies werde durch Interferenzen zwischen den Zellen verursacht.

Mit IS-MIMO verbinden sich alle Intrasite-Zellen zu einer einzigen Zelle, wobei das Datensignal von der jeweils besten Quelle zum Nutzer übertragen werden soll.

Telekom und Samsung wollen auch die Zusammenarbeit von Carrier Aggregation und IS-MIMO erfolgreich getestet haben. "Die Ergebnisse dieses Versuchs sind ein wichtiger Meilenstein für LTE Advanced", sagte Bruno Jacobfeuerborn, Chief Technology Officer der Telekom. Bei Carrier Aggregation werden zwei Träger mit zwei verschiedenen Betriebsarten für schnellere Downlinks zusammengeschaltet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.779€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Nintendo Switch Lite inkl. Super Mario 3D All-Stars für 236,09€, Google Chromecast für...
  3. 39,97€
  4. 424€ (mit Rabattcode "YDENUEDR6CZQWFQM" - Bestpreis!)

Eheran 10. Okt 2015

Warum heißt es denn überhaupt LTE wenn trotzdem bei Neuerungen ein neuer Name kommt?


Folgen Sie uns
       


Xbox Series X - Hands on

Golem.de konnte die Xbox Series X bereits ausprobieren und stellt die Konsole vor. Außerdem zeigen wir, wie Quick Resume funktioniert - und die Ladezeiten.

Xbox Series X - Hands on Video aufrufen
Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Tutorial: Was ein On Screen Display alles kann
Tutorial
Was ein On Screen Display alles kann

Werkzeugkasten Viele PC-Spieler schwören auf ein OSD. Denn damit lassen sich Limits erkennen, die Bildqualität verbessern und Ruckler verringern.
Von Marc Sauter


      •  /