Abo
  • Services:
Anzeige
Blackrock Mountain für Hearthstone
Blackrock Mountain für Hearthstone (Bild: Blizzard)

Zweites Hearthstone-Adventure: Der Preis ist heiß - nicht!

Blackrock Mountain für Hearthstone
Blackrock Mountain für Hearthstone (Bild: Blizzard)

Blizzard erweitert sein Sammelkartenspiel Hearthstone in zügigem Tempo: Nach Goblins gegen Gnome vor drei Monaten folgt im April mit dem Blackrock Mountain das zweite Adventure.

Anzeige

Es scheint sich ein vierteljähriger Rhythmus einzuspielen für Blizzards Sammelkartenspiel Hearthstone: Für 3500 Ingame-Gold oder 22 Euro können Spieler im April das zweite Soloabenteuer mit dem Namen Blackrock Mountain erstehen.

Blizzard veröffentlicht nach Curse of Naxxramas somit das zweite Soloabenteuer basierend auf einem World-of-Warcraft-Dungeon. Von denen gibt es zahlreiche Varianten - sollte diese Methode also zur Tradition werden, dürfte das Spielen von Hearthstone auf Dauer ziemlich teuer werden, wenn man nicht täglich spielt und die Ingame-Währung spart.

Der Umfang wird in etwa dem des ersten Soloabenteuers gleichen. Spieler erkunden den Blackrock Mountain (zu Deutsch: Schwarzfels) in Form von fünf sogenannten Flügeln, die episodenartig über einen Monat verteilt erscheinen. Am Ende jedes Flügels warten Bossgegner mit besonders fiesen Eigenschaften darauf, besiegt zu werden. Als Belohnung gibt es natürlich legendäre Karten.

  • Artwork für das Hearthstone-Abenteuer Blackrock Mountain
  • Eine neue Karte im Hearthstone-Abenteuer Blackrock Mountain
  • Eine neue Karte im Hearthstone-Abenteuer Blackrock Mountain
  • So sieht die neue Arena im Blackrock Mountain aus.
  • Eine neue Karte im Hearthstone-Abenteuer Blackrock Mountain
  • So viel kostet das Hearthstone-Abenteuer Blackrock Mountain.
  • Eine neue Karte im Hearthstone-Abenteuer Blackrock Mountain
  • Eine neue Karte im Hearthstone-Abenteuer Blackrock Mountain
Eine neue Karte im Hearthstone-Abenteuer Blackrock Mountain

Vorbesteller des kompletten Sets erhalten eine exklusive Kartenrückseite: Wer also eine Sammlung aller Kartenrückseiten plant, muss offenbar echtes Geld zahlen - kein feiner Zug. Bereits zur Blizzcon verkaufte Blizzard eine exklusive blaue Rückseite als Teil des Onlinetickets für die hauseigene Messe.

Hearthstone ist für PC, Mac, iPad und Android erhältlich. Aktuell arbeitet Blizzard an einer Fassung für Smartphones.


eye home zur Startseite
Elgareth 10. Mär 2015

Ich mein es ist schon so, wenn man nicht gerade der Über-Spieler ist, der in jedem...

0xDEADC0DE 09. Mär 2015

So was in der Art hab ich mir auch gedacht, nachdem ich 4 Jahre lang tausende von ¤ in...

0xDEADC0DE 09. Mär 2015

Nein, leider. Ich spar schon auf den 1. Flügel. :)

0xDEADC0DE 09. Mär 2015

Ich hoffe es werden nicht mehr als 2 Sets pro Jahr, sonst werde ich aufhören. Wieso...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. Deloitte, Düsseldorf, Berlin, München, Hamburg
  3. STAHLGRUBER GmbH, Poing bei München
  4. Zielpuls GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 12,99€
  3. 79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  2. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  3. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  4. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  5. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  6. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  7. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  8. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  9. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill

  10. Star Wars Jedi Challenges im Test

    Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
iPhone X im Test: Es braucht schon Zwillinge, um Face ID zu überlisten
iPhone X im Test
Es braucht schon Zwillinge, um Face ID zu überlisten
  1. Homebutton ade 2018 sollen nur noch rahmenlose iPhones erscheinen
  2. Apple-Smartphone iPhone X knackt und summt - manchmal
  3. iPhone X Sicherheitsunternehmen will Face ID ausgetrickst haben

Smartphone-Speicherkapazität: Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
Smartphone-Speicherkapazität
Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  1. iPhone Apple soll auf Qualcomm-Modems verzichten
  2. iPhone iOS 11 bekommt Schutz gegen unerwünschte Memory-Dumps
  3. Handy am Steuer Gericht bestätigt Apples Unschuld an tödlichem Autounfall

Rubberdome-Tastaturen im Test: Das Gummi ist nicht dein Feind
Rubberdome-Tastaturen im Test
Das Gummi ist nicht dein Feind
  1. Surbook Mini Chuwi mischt Netbook mit dem Surface Pro
  2. Asus Rog GL503 und GL703 Auf 15 und 17 Zoll für vergleichsweise wenig Geld spielen
  3. Xbox One Spielentwickler sollen über Maus und Tastatur entscheiden

  1. Müll aus Deutschland

    NameSuxx | 03:57

  2. Re: Die mächstigesten AddOns für Sicherheit sind...

    Proctrap | 03:09

  3. Good Work

    IsabellEllie | 02:42

  4. Re: Sie lernen es nicht

    tribal-sunrise | 02:35

  5. Re: "Versemmelt"

    razer | 02:24


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel