Zweites Galaxy Fold: Samsung plant angeblich handliches Falt-Smartphone

Das Galaxy Fold ist immer noch nicht auf dem Markt, was Samsung aber nicht davon abhalten soll, bereits das nächste faltbare Smartphone zu entwerfen: Das angeblich für 2020 geplante Gerät soll aufgeklappt so groß wie ein herkömmliches Smartphone sein und sich zum Quadrat zusammenklappen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsungs erstes faltbares Smartphone, das Galaxy Fold, wartet noch auf seinen Marktstart.
Samsungs erstes faltbares Smartphone, das Galaxy Fold, wartet noch auf seinen Marktstart. (Bild: Samsung)

Samsung soll für 2020 ein neues faltbares Smartphone planen, das sich hinsichtlich des Formats und der verwendeten Materialien deutlich vom immer noch nicht verfügbaren Galaxy Fold unterscheiden soll. Das berichtet Bloomberg unter Berufung auf mit dem Projekt vertraute Personen.

Stellenmarkt
  1. Product Manager:in eHealth
    12Next GmbH, Leverkusen
  2. Linux-Systemadministrator (m/w/d)
    Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg, Regensburg, München
Detailsuche

Demnach soll das Gerät aufgeklappt 6,7 Zoll groß sein und die Dimensionen eines herkömmlichen Smartphones aufweisen. Der aufgeklappte Bildschirm des Galaxy Fold hingegen ist eher quadratisch und merklich größer. Das neue Gerät soll sich wie ein Klapphandy zusammenfalten lassen und dann quadratisch sein.

Der Vorteil einer derartigen Konstruktion wäre, dass Nutzer ein Smartphone mit gewohntem Display verwenden könnten, das sich allerdings deutlich platzsparender verstauen lassen würde. Apps würden zudem sicherlich problemlos auf dem Gerät laufen, da das Bildschirmformat Standardmaße hat.

Gleicher Klappmechanismus wie beim Galaxy Fold

Der Klappmechanismus soll dem des Galaxy Fold ähneln: Das Display-Panel soll auf der Innenseite verbaut sein und entsprechend nach innen geklappt werden. Bei Huaweis Mate X ist der Bildschirm auf der Außenseite angebracht. Ob das neue Falt-Smartphone von Samsung wie das Galaxy Fold auch einen Außenbildschirm haben wird, ist nicht bekannt.

Golem Karrierewelt
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    08./09.11.2022, virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v12: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    14.-18.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Bloomberg zufolge soll das neue Gerät eine direkt im Display verbaute Frontkamera haben. Auf der Rückseite soll sich eine Dualkamera befinden. Für die Bildschirmbeschichtung soll Samsung mit sehr dünnem Glas experimentieren. Aktuell haben die Displays faltbarer Smartphones keinen nennenswerten Schutz, was die Kunststoff-Panels schnell zerkratzen lassen dürfte.

Samsung selbst hat sich nicht zu den Gerüchten geäußert. Letzten Informationen zufolge soll das Galaxy Fold im September 2019 auf den Markt kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Die große Umfrage
Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023

Golem.de und Statista haben 23.000 Fachkräfte nach ihrer Arbeit gefragt. Das Ergebnis ist eine Liste der 175 besten Unternehmen für IT-Profis.

Die große Umfrage: Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023
Artikel
  1. Roadmap: CD Projekt kündigt neues Cyberpunk und mehrere Witcher an
    Roadmap
    CD Projekt kündigt neues Cyberpunk und mehrere Witcher an

    Project Polaris wird eine Witcher-Saga, Orion das nächste Cyberpunk 2077 und Hadar etwas ganz Neues: CD Projekt hat seine Pläne vorgestellt.

  2. Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles
    Monitoring von Container-Landschaften
    Prometheus ist nicht alles

    Betreuer von Kubernetes und Co., die sich nicht ausreichend mit der Thematik beschäftigen, nehmen beim metrikbasierte Monitoring unwissentlich einige Nachteile in Kauf. Eventuell ist es notwendig, den üblichen Tool-Stack zu ergänzen.
    Von Valentin Höbel

  3. USB-C: Europaparlament macht Weg für einheitliche Ladekabel frei
    USB-C
    Europaparlament macht Weg für einheitliche Ladekabel frei

    In der EU gibt es künftig eine Standard-Ladebuchse für Smartphones und weitere Elektrogeräte. Die IT-Wirtschaft sieht die Einigung kritisch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 3 Spiele für 49€ • Saturn Gutscheinheft • Günstig wie nie: LG OLED 48" 799€, Xbox Elite Controller 2 114,99€, AOC 28" 4K UHD 144 Hz 600,89€, Corsair RGB Midi-Tower 269,90€, Sandisk microSDXC 512GB 39€ • Bis zu 15% im eBay Restore • MindStar (PowerColor RX 6700 XT 489€) [Werbung]
    •  /