Zweites Galaxy Fold: Samsung plant angeblich handliches Falt-Smartphone

Das Galaxy Fold ist immer noch nicht auf dem Markt, was Samsung aber nicht davon abhalten soll, bereits das nächste faltbare Smartphone zu entwerfen: Das angeblich für 2020 geplante Gerät soll aufgeklappt so groß wie ein herkömmliches Smartphone sein und sich zum Quadrat zusammenklappen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsungs erstes faltbares Smartphone, das Galaxy Fold, wartet noch auf seinen Marktstart.
Samsungs erstes faltbares Smartphone, das Galaxy Fold, wartet noch auf seinen Marktstart. (Bild: Samsung)

Samsung soll für 2020 ein neues faltbares Smartphone planen, das sich hinsichtlich des Formats und der verwendeten Materialien deutlich vom immer noch nicht verfügbaren Galaxy Fold unterscheiden soll. Das berichtet Bloomberg unter Berufung auf mit dem Projekt vertraute Personen.

Stellenmarkt
  1. Referent Rohdatenaufbereitung (w/m/d) Senior-Cyber-Security-Specia- list
    Gemeinsames Kompetenz- und Dienstleistungszentrum der Polizei, Leipzig
  2. System Engineer (m/w/d) Citrix ADC / NetScaler
    DATAGROUP Köln GmbH, Köln (Home-Office)
Detailsuche

Demnach soll das Gerät aufgeklappt 6,7 Zoll groß sein und die Dimensionen eines herkömmlichen Smartphones aufweisen. Der aufgeklappte Bildschirm des Galaxy Fold hingegen ist eher quadratisch und merklich größer. Das neue Gerät soll sich wie ein Klapphandy zusammenfalten lassen und dann quadratisch sein.

Der Vorteil einer derartigen Konstruktion wäre, dass Nutzer ein Smartphone mit gewohntem Display verwenden könnten, das sich allerdings deutlich platzsparender verstauen lassen würde. Apps würden zudem sicherlich problemlos auf dem Gerät laufen, da das Bildschirmformat Standardmaße hat.

Gleicher Klappmechanismus wie beim Galaxy Fold

Der Klappmechanismus soll dem des Galaxy Fold ähneln: Das Display-Panel soll auf der Innenseite verbaut sein und entsprechend nach innen geklappt werden. Bei Huaweis Mate X ist der Bildschirm auf der Außenseite angebracht. Ob das neue Falt-Smartphone von Samsung wie das Galaxy Fold auch einen Außenbildschirm haben wird, ist nicht bekannt.

Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Bloomberg zufolge soll das neue Gerät eine direkt im Display verbaute Frontkamera haben. Auf der Rückseite soll sich eine Dualkamera befinden. Für die Bildschirmbeschichtung soll Samsung mit sehr dünnem Glas experimentieren. Aktuell haben die Displays faltbarer Smartphones keinen nennenswerten Schutz, was die Kunststoff-Panels schnell zerkratzen lassen dürfte.

Samsung selbst hat sich nicht zu den Gerüchten geäußert. Letzten Informationen zufolge soll das Galaxy Fold im September 2019 auf den Markt kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Macbook Pro
Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max

Käufer des Macbook Pro mit M1 Max können wohl in MacOS Monterey per Klick noch mehr Leistung aus dem Gerät herausholen.

Macbook Pro: Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max
Artikel
  1. Bundesregierung: Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant
    Bundesregierung
    Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant

    Die Opposition kritisiert die massiven Kosten, Nutzer bewerten die App schlecht. Dennoch soll die Autobahn App nun erweitert werden.

  2. Klage: Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben
    Klage
    Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben

    Mehrere US-Bundesstaaten haben Klage gegen Google eingereicht. Das Unternehmen rühmt sich derweil, Regulierungen verlangsamt zu haben.

  3. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Gutscheinheft mit Direktabzügen und Zugaben • Nur noch heute: Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Roccat Suora 43,99€ • Razer Goliathus Extended Chroma Mercury ab 26,99€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. ASUS ROG Strix Z590-A Gaming WIFI 258€) [Werbung]
    •  /