Mehr Fokus auf die einzelnen Charaktere

Die Figuren, die das Ende der ersten Staffel überlebt haben, sind auch in der neuen wieder Hauptakteure und wir bekommen Gelegenheit, einige von ihnen besser kennenzulernen. Dabei scheint die Serie an die Tradition von Next Generation anzuknüpfen: Zwar gibt es offenbar keine Folgen, die sich explizit nur mit einem einzigen Charakter beschäftigen, eine Fokussierung auf persönliche Geschichten ist aber durchaus spürbar.

Stellenmarkt
  1. Referent Rohdatenaufbereitung (w/m/d) Senior-Cyber-Security-Specia- list
    Gemeinsames Kompetenz- und Dienstleistungszentrum der Polizei, Leipzig
  2. Informatiker*in, Informationstechniker*in, Elektrotechniker*in mit Masterabschluss o. ä. (w/m/d)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen
Detailsuche

An dieser Stelle wollen wir noch nicht zu viel verraten, aber auch Spock wird eine prominente Rolle spielen. Die Beziehung zwischen ihm und seiner Stiefschwester Michael Burnham scheint dabei mit viel Konfliktpotenzial ausgestattet zu sein - das verspricht Spannung. Da die übergeordnete Storyline dabei nicht vernachlässigt wird, finden wir diese Mischung sehr gelungen.

Auch die Klingonen kommen in der zweiten Staffel zum Zuge: Die Serienproduzenten versuchen auch hier, der Story mehr Tiefe zu verleihen. Zudem gibt es eine neue Storyline, abseits der Klingonenproblematik der ersten Staffel, die uns gut gefällt und die vor allem Raum für spannende Einzelgeschichten lässt. Diese sind - und das zeigt sich bereits in den ersten drei Folgen - immer noch über einen roten Faden miteinander verbunden. Und es gibt einige interessante Wendungen, die der Geschichte Spannung verleihen.

Georgiou kommt zurück

Dazu zählt das Wiederauftauchen von Philippa Georgiou, Ex-Imperatorin aus dem Spiegeluniversum und nun im Dienst der Sternenflotte stehend. Georgiou wird eine eigene Serie bekommen, weshalb wir uns noch nicht sicher sind, ob ihr Auftritt in der neuen Staffel entscheidend und von Dauer sein wird. Ihre Einbindung in die Story gleich in den ersten neuen Folgen halten wir für clever, mal sehen, was sich daraus noch entwickeln wird.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Auch von der Produktionsseite her gibt es einige Unterschiede zur ersten Staffel. Besonders auffällig ist das Fehlen von Lensflares - die bei den Serienfolgen aus dem Jahr 2017 mitunter noch recht prominent waren. Nach der ersten Folge nimmt zudem der Anteil der Haudrauf-Weltraum-Action merklich zugunsten einer charakterfokussierten Erzählweise ab, was uns gut gefällt. Es bleibt zu hoffen, dass die Macher diesmal durchhalten - und nicht zum Schluss doch wieder mit viel zu viel Action alle Fäden der Storyline schnell wieder zusammenbringen.

Star Trek: Discovery startet am 18. Januar 2019 auf Netflix. Pro Woche wird es eine neue Folge geben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Zweite Staffel Star Trek Discovery: Weniger Wumms, mehr Story
  1.  
  2. 1
  3. 2


Valtamr 18. Feb 2019

Die Qualität ist unterer Bodensatz man versucht x Trends hinterher zulaufen. GoT...

Anonymer Nutzer 31. Jan 2019

Die letzte Folge war mal wieder aehnlich einfach gestrickt als die ganzen anderen Folgen...

thrust26 29. Jan 2019

Dann erkläre doch mal bitte, was du damit gemeint hast. Ich bin gespannt.

DerGoldeneReiter 28. Jan 2019

Ich finde die Grenze zwischen Hardcore und Nicht-Hardcore-Fans ist ziemlich schwammig...

thrust26 27. Jan 2019

Schau mal in Tonga. ;)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November

Die Version 21H2 wurde wohl auch wegen Windows 11 etwas nach hinten verschoben. Der Patch soll nun aber im November für Windows 10 kommen.

Microsoft: Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November
Artikel
  1. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

  2. Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
    Arduino und Python
    Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

    Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

  3. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /