• IT-Karriere:
  • Services:

Zweifaktor-Autorisierung: Programmierer baut automatischen Finger für Yubikey

Weil er den kleinen Sensorknopf auf seinem Yubikey 5C Nano schlecht erreichte, hat Entwickler Bertrand Fan das einzig Sinnvolle getan: einen automatischen Finger dafür konstruiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Den Yubikey 5C Nano muss der Entwickler künftig nicht mit dem eigenen Finger aktivieren.
Den Yubikey 5C Nano muss der Entwickler künftig nicht mit dem eigenen Finger aktivieren. (Bild: Yubico)

Der Programmierer Bertrand Fan hat einen automatischen Finger konstruiert, mit dem er den kleinen Sensorbutton seines Yubikey 5C Nano drücken kann. Wie andere Yubikey-Dongles dient auch der 5C Nano der Zweifaktor-Autorisierung, Fan muss ihn entsprechend über den Tag hinweg häufig drücken.

Stellenmarkt
  1. Cloudogu GmbH, Braunschweig
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Fan arbeitet als Entwickler bei Slack und seit einigen Monaten im Homeoffice; dort hat er sein Notebook in einem Ständer platziert, weshalb er den kleinen Dongle, der in einem USB-C-Anschluss steckt, schlecht erreicht. Fans Lösung: ein Kunststofffinger mit leitender Kuppe, der nach einem Tastendruck auf der Tastatur ausfährt und auf den Knopf drückt.

Den Finger hat Fan mit einem 3D-Drucker ausgedruckt, angetrieben wird er über einen Schrittmotor und eine Zahnradkonstruktion - ebenfalls selbst ausgedruckt. Gesteuert wird der Finger über ein kleines Entwicklerboard (Izokee D1 Mini) und entsprechend entwickelte Software.

Erdung per Metallschraube

Wie Fan berichtet, hatte er aber zunächst Probleme, den Knopf mit dem Kunststofffinger drücken zu können: Ohne eine Erdung des Fingers funktionierte dies nicht. Fan hat das Problem schließlich mit Hilfe einer Metallschraube in der Fingerspitze gelöst, die über das Metallgehäuse des Schrittmotors geerdet wurde.

Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Security Workshop
    9.-11. Juni 2021, Online
Weitere IT-Trainings

In der fertigen Konstruktion wird der Yubikey 5C Nano in einer Kunststoffhalterung fixiert und über ein USB-Verlängerungskabel mit dem PC verbunden. Drückt Fan die Pause-Taste seiner Tastatur, drückt der Finger auf den Sensorbutton, um die Zweifaktor-Autorisierung auszulösen. Die Taste hat Fan dabei mit Hilfe eines Scripts neu belegt.

Eine detaillierte Beschreibung des Projekts findet sich auf Fans Webseite.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 229,99€ + Versand (Vergleichspreis ca. 300€)
  2. 399€ (Vergleichspreis 419€)
  3. (u. a. LG OLED77CX6LA 77 Zoll OLED für 2.899€, LG 43UP75009LF 43 Zoll LCD für 399€)

tom.stein 06. Okt 2020

Natürlich hätte man den kapazitiven Sensor auch mit einem schaltbaren Erdungskabel...

Keridalspidialose 06. Okt 2020

Es gibt (offiziell) keine USB-C männlich - USB-C weiblich Kabel. Sowas ist in der USB-C...

bmwiedemann 06. Okt 2020

Gabs alles schon: www.fastcompany punkt com/3004896/software-developer-caught-outsourcing...

Dystopinator 06. Okt 2020

Da ein Faktor automatisiert wurde, ist es wie ein Gerät mit Passwortmanager ...

Aristarch 06. Okt 2020

...viel besser als die alte Lösung, für die man eine AK47 und viele Schuss Munition...


Folgen Sie uns
       


Honda E Probe gefahren

Der Honda E ist ein Elektro-Kleinwagen, dessen Design an alte Honda-Modelle aus den 1970er Jahren erinnert.

Honda E Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /