Abo
  • Services:

Zwei Verletzte: Luftschiff Airlander am Boden havariert

Das größte Luftschiff der Welt, der britische Airlander 10, ist vom Haltemast abgerissen und zu Boden gestürzt. Die Hülle ist plangemäß aufgerissen, zwei Mitarbeiter sind dennoch verletzt worden.

Artikel veröffentlicht am ,
Erstflug des Airlander 10
Erstflug des Airlander 10 (Bild: HAV)

Das Luftschiff Airlander 10 hat sich am Sonntag von einem Haltemast auf dem Flugplatz von Cardington, etwa 80 km nördlich von London, losgerissen. Das Sicherheitssystem sorgte dafür, dass der Rumpf plangemäß aufriss, um das Luftschiff zu entleeren. So sollen die Schäden an der Umgebung so gering wie möglich gehalten werden. Zwei Mitarbeiter wurden dennoch leicht verletzt. Die Unfallursache ist noch unbekannt. Auch wie groß der Schaden sei, teilte die Betreibergesellschaft bisher nicht mit.

Stellenmarkt
  1. Umicore AG & Co. KG, Hanau
  2. Lutz & Grub AG, Region Karlsruhe

Der von dem britischen Unternehmen Hybrid Air Vehicles (HAV) entwickelte Airlander 10 ist das derzeit größte Luftschiff der Welt. Es misst 92 Meter in der Länge, ist rund 44 Meter breit und 26 Meter hoch. Das Hybridluftschiff hält sich sowohl durch ein Traggas, das leichter als Luft ist, als auch mit Hilfe von Tragflächen in der Luft. Dass das Luftfahrzeug schwerer als Luft sein kann, vereinfacht das Landen: Das Luftschiff sinkt zur Erde und muss nicht eingefangen werden. Es benötigt zum Starten und Landen keine Landebahn - eine ebene Fläche reicht. Das kann in der Wüste sein, auf einem freien Feld, auf einer Eisfläche oder sogar auf dem Wasser.

Gedacht ist Airlander 10 unter anderem als Transporter: Das Luftschiff kann 10 Tonnen über eine Strecke von 3.000 km transportieren. Ein Airlander 10 kostet 25 Millionen britische Pfund, umgerechnet knapp 29 Millionen Euro. Der jüngste Unfall ist indes nicht der erste: Im August 2016 streifte das Luftschiff bei einem Testflug eine Stromleitung und wurde leicht beschädigt.

Luftschiffe kommen wieder

Es gibt derzeit diverse Luftschiffprojekte: Der US-Luftfahrtkonzern Lockheed-Martin etwa hat das Hybridtransportluftschiff LMH-1 entwickelt. Das US-Unternehmen Worldwide Aeros Corporation plant das Starrluftschiff Aeroscraft ML866, das mit knapp 170 Metern fast doppelt so lang ist wie der Airlander 10.

Der europäische Konzern Thales Alenia Space will den Stratobus bauen, eine fliegende Telekommunikationsstation. Das Friedrichshafener Unternehmen Luftschiffbau Zeppelin stieg schon vor 20 Jahren wieder in das Geschäft mit Luftschiffen ein. Die Zeppelin NT werden beispielsweise für wissenschaftliche Projekte eingesetzt und fliegen jedes Jahr tausende Touristen über den Bodensee.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,95€
  2. 12,49€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  4. (-78%) 12,99€

Jogibaer 20. Nov 2017

Hier ein paar Fotos vom Unfall als Video: https://www.youtube.com/watch?v=JtGpg680vQw


Folgen Sie uns
       


Nerf Laser Ops Pro - Test

Hasbros neue Laser-Ops-Pro-Blaster verschießen Licht anstelle von Darts. Das tut weniger weh und macht trotzdem Spaß.

Nerf Laser Ops Pro - Test Video aufrufen
Programmiersprachen, Pakete, IDEs: So steigen Entwickler in Machine Learning ein
Programmiersprachen, Pakete, IDEs
So steigen Entwickler in Machine Learning ein

Programme zum Maschinenlernen stellen andere Herausforderungen an Entwickler als die klassische Anwendungsentwicklung, denn hier lernt der Computer selbst. Wir geben eine Übersicht über die wichtigsten Entwicklerwerkzeuge - inklusive Programmierbeispielen.
Von Miroslav Stimac

  1. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

    •  /