Abo
  • IT-Karriere:

Verfügbarkeit des Mac Mini mit Haswell-Prozessor und Fazit

Apples neuer Mac Mini ist im Handel gut verfügbar. Das gilt allerdings nur für die Standardmodelle. Unser Einstiegs-Mac ist so ein Modell und kostet 519 Euro. Das Vergleichsgerät in diesem Test kostet bereits 919 Euro und gehört nicht zu den Standardmodellen. Einige wenige Händler bieten diese BTO-Geräte trotzdem an. In der Regel ist es jedoch ein Angebot von Apple direkt.

Fazit

Stellenmarkt
  1. Finanzbehörde - Personalabteilung Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg
  2. Deloitte, verschiedene Standorte

Auf den ersten Blick sieht der Mac Mini für 519 Euro wie ein verlockendes Angebot aus. Doch was der Anwender dem Gerät nicht ansieht, ist die veraltete Hardware im Inneren. Eine lahme Festplatte, viel zu wenig Arbeitsspeicher und mangelnde Aufrüstbarkeit lassen nur eine Empfehlung zu: Finger weg vom Einstiegs-Mac!

Mit dem neuen Mac Mini werden die Geräte zur schwierig aufrüstbaren Wegwerfware. Der Anwender kann die Lebenszeit der Geräte kaum durch eigene Investitionen verlängern. Für Apple ist das natürlich gut, da die Geräte dann häufiger gekauft werden und sich die Produktunterstützung vereinfacht.

Brauchbar ist ein Mac Mini erst in den teureren Konfigurationen. Erst die Macs, die aufgerüstet rund 900 Euro kosten, können wir empfehlen. Der Arbeitsspeicher sollte unter OS X 8 GByte groß sein, und auf eine SSD oder ein Fusion Drive würden wir nicht verzichten wollen.

In diesen besser ausgestatteten Varianten ist der Mac Mini eine gute Wahl. Nutzer bekommen einen kompakten, leisen und energiesparenden Rechner mit vielen direkten Anschlüssen für Zubehör. Dass diese teuren Konfigurationen teilweise nicht einmal bei allen Händlern zu haben sind, ist allerdings ärgerlich.

 Ein brauchbarer Einstiegs-Mac-Mini kostet um die 900 Euro
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-68%) 9,50€
  2. 4,99€
  3. 4,19€

cobold 19. Nov 2014

Dann weiß ich nicht, wie das gehen soll, Intel gibt selbst folgende Spezifikationen an...

luzipha 17. Nov 2014

Und das vollkommen ohne Einbußen, sagt zumindest die Werbung. du fährst mit deinem Auto...

LittleFox 17. Nov 2014

Da bin ich ja gerade echt froh, mir im August den Late 2012 Mac Mini gekauft zu haben...

andi_lala 17. Nov 2014

Dem kann ich mich voll und ganz anschließen. Mein alter matter Laptop (zugegeben uralt...

Madricks 16. Nov 2014

Das Wort "Raubkopierer" ist juristisch nicht korrekt. Raub bedingt eine gewaltsame...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 5700 (XT) - Test

Die Navi-10-Grafikkarten schlagen die Geforce RTX 2060(S), benötigen aber etwas mehr Energie und unterstützen kein Hardware-Raytracing, dafür sind sie günstiger.

Radeon RX 5700 (XT) - Test Video aufrufen
Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

    •  /