Zwei Jahre zu spät: Ziel von einer Million Elektroautos wird erreicht

In Deutschland werden Ende 2021 wohl eine Million Autos mit Elektroantrieb zugelassen sein. Das Ziel der Bundesregierung wurde um zwei Jahre verfehlt.

Artikel veröffentlicht am ,
Elektroauto (Symbolbild)
Elektroauto (Symbolbild) (Bild: Volvo)

Das Ziel von einer Million Autos mit Elektroantrieb auf Deutschlands Straßen wird mit rund zwei Jahren Verspätung wohl in diesem Jahr erreicht. "Erfreulich ist, dass wir die eine Million-Marke an E-Fahrzeugen, die 2010 von der Bundesregierung als Ziel für 2020 ausgegeben wurde, so wie es jetzt aussieht dieses Jahr erreichen", sagte der Berater der Bundesregierung und Vorsitzende der Nationalen Plattform Zukunft der Mobilität (NPM), Henning Kagermann, dem Handelsblatt (Paywall). Ein Grund dafür seien die massiv aufgestockten Kaufprämien.

Bei den reinen E-Fahrzeugen habe es 2020 eine Verdopplung, bei Plug-in Hybriden eine Verdreifachung der Zulassungszahlen im Vergleich zum Vorjahr gegeben, sagte Kagermann. Er forderte, dass die Ladeinfrastruktur und die erneuerbaren Energien der Entwicklung entsprechend ausgeweitet werden sollten.

Anfang 2020 waren in Deutschland laut Kraftfahrzeug-Bundesamt 136.617 Elektroautos sowie 102.175 Plug-in-Hybride zugelassen. Im Laufe des Jahres kamen 194.163 neue E-Autos und 200.777 Plug-in-Hybride dazu.

Franz Loogen, Geschäftsführer der e-mobil BW, Landesagentur für Automotive und Neue Mobilitätslösungen, und Leiter der für die Klimastrategie zuständige Arbeitsgruppe der NPM, freute sich zwar ebenfalls über die Zielmarke, wies aber auch darauf hin, dass der Kauf der Fahrzeuge nicht unbegrenzt subventioniert werden könne.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


double1981 25. Feb 2021

Gibt es eigentlich Statistiken zu Umweltschäden für die E-Mobilität? Irgendwie finde ich...

mj 25. Feb 2021

1. kann man nicht zu hause laden, kann man eine (geringe) pauschale vom AG erhalten man...

Firesign 25. Feb 2021

Die Million wird dieses Jahr zu 100 % sicher erreicht werden. Die Rechnung, die Du...

der_wahre_hannes 24. Feb 2021

Sag mal, kommst du aus meinem Heimatort? Da spricht man auch schon seit mehr als 30...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Programmiersprache
Das ändert sich in Go 1.20

Im Februar erscheint Go in der Version 1.20. Wir geben eine Übersicht über die wichtigsten Neuerungen.
Von Tim Scheuermann

Programmiersprache: Das ändert sich in Go 1.20
Artikel
  1. Morgan Stanley: Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter
    Morgan Stanley
    Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter

    Wegen der Nutzung von Whatsapp hatten Finanzregulatoren 2022 mehrere Banken mit hohen Strafen belegt.

  2. Truppenversuch: Microsofts Kampfbrille macht Soldaten schlechter
    Truppenversuch
    Microsofts Kampfbrille macht Soldaten schlechter

    Beim Truppenversuch der modifizierten Hololens 2 für die US-Armee hat sich herausgestellt, dass die Soldaten an Kampfkraft einbüßen und die Brillen ablehnen.

  3. Nutzertest: Deutsche Glasfaser erreicht 1 GBit/s nicht ganz
    Nutzertest
    Deutsche Glasfaser erreicht 1 GBit/s nicht ganz

    Ein Kunde hat seine Hardware aufgerüstet, dennoch bekommt er statt 1 GBit/s nur 950 MBit/s im Download. Deutsche Glasfaser forscht nach.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • XFX RX 7900 XTX 1.199€ • WSV bei MM • Razer Viper V2 Pro 119,99€ • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€, MSI RTX 4090 1.889€ • Epos Sennheiser Game One -55% • RAM/Graka-Preisrutsch • Razer Gaming-Stuhl -41% • 3D-Drucker 249€ • Kingston SSD 1TB 49€ • Asus RTX 4080 1.399€[Werbung]
    •  /