Abo
  • Services:
Anzeige
Apple will seinen Speicherdienst iCloud sicherer machen.
Apple will seinen Speicherdienst iCloud sicherer machen. (Bild: Apple)

Zwei-Faktor-Authentifizierung: Apple erhöht die Sicherheit für iCloud

Apple weitet die Zwei-Faktor-Authentifizierung aus. Ab sofort sind anwendungsspezifische Passwörter für den Zugriff auf iCloud-Daten Pflicht.

Anzeige

Apple hat die Sicherheitsmaßnahmen für den Zugriff auf iCloud-Daten verschärft. Wer künftig über Drittanwendungen auf die Inhalte zugreifen will, der muss dafür eigene Passwörter generieren. Die bloße Eingabe der Apple ID reicht nicht mehr aus.

Wer etwa einer Kalender-App dauerhaft Zugriff auf den mit der Zwei-Faktor-Authentifizierung geschützten iCloud-Kalender geben will, der muss für die Anwendung ein spezielles Passwort erstellen. Dasselbe gilt auch für andere Dienste wie die E-Mail-Programme von Microsoft oder Mozilla. Wer bislang nur per Apple ID in eine Anwendung eingeloggt ist, der wird automatisch ausgeloggt und aufgefordert, ein neues Passwort zu erstellen.

Benachrichtigungen bei Wiederherstellung

Anfang September hatte Apple-Chef Tim Cook angekündigt, die Zwei-Faktor-Authentifizierung auf den Zugriff auf die iCloud von mobilen Geräten in der nächsten iOS-Version ausweiten zu wollen. Apple wolle die Verwendung der Authentifizierung forcieren, da nur ein kleiner Teil der Apple-Anwender diese zusätzliche Sicherheitsfunktion nutze.

Zusätzlich verschickt der Konzern nun Benachrichtigungen per E-Mail, wenn ein Gerät wiederhergestellt, ein Passwort geändert wird oder der Zugriff auf den Account erfolgt.

Zahl der Passwörter ist begrenzt

Um ein Passwort zu erstellen, müssen Nutzer sich in ihren Apple-Account einloggen und dort ein anwendungsspezifisches Passwort erstellen. Derzeit können nur bis zu 25 anwendungsspezifische Passwörter gleichzeitig verwendet werden.

Mit dem Schritt reagiert der Konzern auch auf die Datendiebstähle im September, bei denen intime Fotos zahlreicher US-Prominenter in die Hände von Datendieben gelangt waren. Eine Mitschuld schließt der Konzern allerdings bis heute aus. Vielmehr habe es sich um gezielte Einzelangriffe auf die Konten der Betroffenen gehandelt, hieß es von Seiten Apples.


eye home zur Startseite
Netspy 14. Okt 2014

Ne, ich kann die Anwendungspasswörter beliebig oft verwenden. Google hat da keine Bremse...

mgh 10. Okt 2014

eben eben... ausser ikso's Spesen nichts gewesen...

AllAgainstAds 10. Okt 2014

Also ich will die Sache mal so betrachten, wenn ich für Apps, die nicht von Apple stammen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Bodensee, Salem
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V. (DLRG), Bad Nenndorf
  4. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 35,99€
  2. 15,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  2. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  3. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

  4. Core-i-Prozessoren

    Intel bestätigt gravierende Sicherheitsprobleme in ME

  5. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  6. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  7. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet

  8. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  9. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  10. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xbox One X im Test: Schöner, schwerer Stromfresser
Xbox One X im Test
Schöner, schwerer Stromfresser
  1. Microsoft Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent
  2. Microsoft Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
  3. Microsoft Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

Indiegames-Rundschau: Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
Indiegames-Rundschau
Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  3. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler

Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

  1. Re: "fehlenden Tiefbaukapazitäten *in Deutschland*"

    DAUVersteher | 02:52

  2. Re: Sollen sie halt ihre eigenen Tiefbaufirmen...

    DAUVersteher | 02:45

  3. Re: Die Lösung!

    User_x | 02:27

  4. Re: Der Artikel macht es unverständlich. Das...

    ML82 | 02:08

  5. Re: Decent

    floziii | 01:55


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel