• IT-Karriere:
  • Services:

Zwei Akkus: Citroën bringt den Spacetourer als Elektro-Van

Citroën will mit dem E-Spacetourer einen Großraum-Van mit unterschiedlichen Konfigurationen als Elektroauto auf den Markt bringen.

Artikel veröffentlicht am ,
E-Spacetourer von Citroën
E-Spacetourer von Citroën (Bild: Citroën)

Der E-Spacetourer von Citroën soll Ende 2020 sowohl für die Passagierbeförderung als auch als Transporter angeboten werden. Den Elektro-Van wird es in drei Längen geben, der französische Hersteller plant zudem zwei Privat- und zwei Businessausstattungen. Je nach Variante ist das Fahrzeug 4,60 Meter, 4,95 Meter oder 5,30 Meter lang. Es lässt sich mit bis zu drei Sitzreihen ordern, die Platz für bis zu neun Menschen bieten. Die Standardnutzlast beträgt 1.000 kg.

Stellenmarkt
  1. ALD AutoLeasing D GmbH, Hamburg
  2. TeamBank AG, Nürnberg

Für das Fahrzeug stehen zwei Akkugrößen zur Auswahl. In der 50-kWh-Variante kommt der Van rund 230 km weit, die 75 kWh-Version soll eine Reichweite von 330 km nach WLTP ermöglichen. Der Elektromotor treibt eine Achse mit 136 PS (100 kW) an. Die Fahrzeuge fahren maximal 130 km/h.

Der E-Spacetourer von Citroën wird standardmäßig mit einem einphasigen Lader mit 7,4 kW ausgerüstet, optional gibt es einen dreiphasigen Lader mit 11 kW. An einer Schnellladestation soll der kleinere Akku innerhalb von 30 Minuten wieder auf 80 Prozent aufgeladen sein. Beim großen Akku dauert es 45 Minuten.

In den Handel soll der E-Spacetourer erst Ende 2020 kommen. Dann will sich Citroën auch zu den Preisen äußern.

Als Opel Vivaro-E gibt es das Fahrzeug auch - in drei Längen und verschiedenen Karosserievarianten. Es wird spannend sein, was das Fahrzeug im Vergleich kosten wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,50€
  2. (u. a. Anno 2205 Ultimate Edition für 11,99€, Rayman Legends für 4,99€, The Crew 2 - Gold...

FlashBFE 16. Jun 2020

Das ist eindeutig: Das sind die gleichen Komponenten aus PSAs e-CMP-Plattform. Im Link...

bigm 16. Jun 2020

Echt? Also hier bei uns haben so gut wie alle Busse egal ob ein Mercedes V/Viano, ein...

dummzeuch 15. Jun 2020

Ich war gespannt darauf, wozu die beiden Akkus dienen sollen und welchen Vorteil es hat...


Folgen Sie uns
       


Apple Macbook Air M1 - Test

Kann das Notebook mit völlig neuem und eigens entwickeltem System-on-a-Chip überzeugen? Wir sind überrascht, wie sehr das der Fall ist.

Apple Macbook Air M1 - Test Video aufrufen
Programmiersprachen: Weniger Frust mit Rust
Programmiersprachen
Weniger Frust mit Rust

Die Programmiersprache Rust macht nicht nur weniger Fehler, sie findet sie auch früher.
Von Florian Gilcher

  1. Linux Rust wandert ins System
  2. Open Source Rust verabschiedet sich endgültig von Mozilla
  3. Google und ISRG Apache-Webserver bekommt Rust-Modul

Open-Source-Mediaplayer: Die Deutschen werden VLC wohl zerstören
Open-Source-Mediaplayer
"Die Deutschen werden VLC wohl zerstören"

Der VideoLAN-Gründer Jean-Baptiste Kempf spricht im Golem.de Interview über Softwarepatente und die Idee, einen Verkehrskegel als Symbol zu verwenden.
Ein Interview von Martin Wolf

  1. 20 Jahre VLC Die beste freie Software begleitet mich seit meiner Kindheit

No-Regret-Infrastruktur: Wasserstoffnetze für Stahl und Chemie
No-Regret-Infrastruktur
Wasserstoffnetze für Stahl und Chemie

Die Organisation Agora Energiewende schlägt vor, sich beim Bau von Wasserstoffleitungen und Speichern zunächst auf wenige Regionen zu konzentrieren.
Von Hanno Böck

  1. Brennstoffzellenfahrzeug Fraunhofer IFAM entwickelt wasserstoffspeichernde Paste
  2. Wasserstoff Lavo entwickelt Wasserstoffspeicher fürs Eigenheim
  3. Energiewende EWE baut einen Wasserstoffspeicher bei Berlin

    •  /