• IT-Karriere:
  • Services:

Zuwachs: Beschäftigungsrekord in der deutschen IT-Branche

Die IT-Branche hat bis Ende 2014 voraussichtlich 953.000 Beschäftigte. Vor allem in den Bereichen Software und IT-Dienstleistungen wurden mehr Mitarbeiter gebraucht. Der Zuwachs bei IT-Jobs im Jahr 2013 war jedoch erheblich stärker ausgefallen.

Artikel veröffentlicht am ,
Kein Beschäftigungsrekord in der Telefonica-O2-Netzzentrale
Kein Beschäftigungsrekord in der Telefonica-O2-Netzzentrale (Bild: Telefonica-O2)

Laut Angaben des Verbands Bitkom hat die IT-Branche einen Beschäftigungshöchststand erreicht. Das gab der Bitkom am 20. Oktober 2014 bekannt (PDF). In Unternehmen der Informationstechnologie und Telekommunikation arbeiten bis Ende des laufenden Jahres nach aktuellen Berechnungen voraussichtlich 953.000 Menschen. Das seien 10.000 mehr als noch Ende 2013. Damit hat sich der Stellenzuwachs jedoch stark verlangsamt: Im Laufe des Jahres 2013 kamen mehr als 15.000 Stellen hinzu.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Deloitte, verschiedene Standorte

Innerhalb von fünf Jahren seien in IT-Unternehmen fast 100.000 neue Arbeitsplätze entstanden, vor allem in den Bereichen Software und IT-Dienstleistungen. "Die IT-Branche ist damit der zweitgrößte industrielle Arbeitgeber in Deutschland, knapp hinter dem Maschinenbau, aber deutlich vor anderen Branchen wie etwa der Elektronik- oder der Automobilindustrie", sagte Bitkom-Präsident Dieter Kempf.

Der Telekommunikationskonzern Telefónica Deutschland (O2) hatte in der vergangenen Woche den Abbau von 1.600 Arbeitsplätzen bestätigt. Nach der Übernahme von E-Plus gehe es vor allem darum, bis zum Jahr 2018 Doppelfunktionen zu streichen, erklärte das Unternehmen.

Die Gehälter von Fachkräften in der IT-Wirtschaft sind im Vergleich zum Vorjahr um 2,8 Prozent gestiegen, so die Vergütungsstudie IT-Funktionen von Personalmarkt und der Computerwoche. Die Spitzengehälter von Führungskräften liegen im Durchschnitt bei 118.000 Euro pro Jahr und werden von IT-Leitern verdient. Die Spitzengehälter bei den Fachkräften und Spezialisten liegen bei 73.400 Euro und werden von IT-Projektleitern erzielt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-43%) 22,99€
  2. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)
  3. 11,49€
  4. (-40%) 5,99€

gaym0r 20. Okt 2014

Bald ist der Markt mehr als gesättigt.

pseudo 20. Okt 2014

Es geht auch nicht darum, dass Teilzeitstellen gut oder schlecht sind, es geht darum...

Turrican 20. Okt 2014

die ist ziemlich gut im kabel-management. würde einstellen.


Folgen Sie uns
       


Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR)

Wir haben den Bereichsvorstand Luftfahrt beim DLR gefragt, was Alternativen zum herkömmlichen Flugzeug so kompliziert macht.

Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR) Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

    •  /