Abo
  • IT-Karriere:

Zusatzbox: Amazon bringt Alexa mit Echo Auto in jedes Auto

Amazon hat den Echo Auto angekündigt. Das Zubehör, mit dem Nutzer Alexa in ihr Auto integrieren können, verfügt über acht Mikrofone und soll trotz Fahrgeräuschen zuverlässig arbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Echo Auto von Amazon
Echo Auto von Amazon (Bild: Amazon)

Echo Auto ist eine einfach zu installierende Hardwarenachrüstung von Alexa im Fahrzeug. Dabei handelt es sich um einen kleinen smarten Lautsprecher, der auf dem Armaturenbrett mit einer Halterung befestigt wird, damit er nicht herunterfällt. Echo Auto verfügt wie Echo Show über acht Mikrofone.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Harro Höfliger Verpackungsmaschinen GmbH, Allmersbach

Bisher konnten Nutzer im Auto auf Alexa beispielsweise über ihr Smartphone mit der Alexa-App zugreifen. Einige Automobilhersteller wie Ford, Toyota, BMW, VW samt Seat und Skoda haben Alexa auch in einigen Fahrzeugen integriert. Alexa Skills für Mercedes-Benz, Hyundai, General Motors und andere Hersteller existieren ebenfalls. So können Nutzer zum Beispiel bei einigen Fahrzeugen Zentralverriegelungen über ihren smarten Lautsprecher steuern. Die Anzahl der Hersteller, die Interaktionen mit Alexa innerhalb des Fahrzeugs ermöglichen, ist nach der Liste von Amazon aber noch überschaubar. Echo Auto hingegen kann auf Fahrzeugfunktionen nicht zugreifen.

Mit Echo Auto soll jedes Fahrzeug indes mit Amazons Sprachassistenten nachgerüstet werden können. Der smarte Lautsprecher kann entweder über Bluetooth, Bluetooth LE oder eine 3,5-mm-Klinkenbuchse mit den Fahrzeuglautsprechern verbunden werden. Echo Auto arbeitet mit dem neuen Echtzeitbetriebssystem von Amazon und soll innerhalb weniger Sekunden starten. Für die Internetverbindung wird ein Smartphone benötigt.

Der Nutzer kann dann per Sprachkommando Musik auswählen, eine Nachrichtenzusammenfassung aufrufen, Notizen anlegen, seinen Kalender verwalten oder sich die Verkehrsinformationen vorlesen lassen. Er kann auch auf Skills zugreifen und beispielsweise beim Erreichen des Hauses das Licht in der Einfahrt einschalten, sofern dieses vernetzt ist.

Unter anderem Logitech hat bereits seit längerem mit der Zerotouch-Autohalterung eine Lösung auf dem Markt, um Alexa auf Zuruf im Auto zu nutzen. Anders als bei Echo Auto gibt es aber keine zusätzlichen Mikrofone an der Halterung, es werden die Mikros im Smartphone verwendet. Zudem läuft dann auf dem Smartphone eine von Logitech genutzte Sprachsteuerung, um die wichtigsten Aufgaben am Smartphone erledigen zu können, ohne es in die Hand nehmen zu müssen. Die Stromversorgung erfolgt über ein mitgeliefertes Zigarettenanzünder-Micro-USB-Kabel oder über eine USB-Buchse um Auto.

Echo Auto soll rund 50 US-Dollar kosten. Noch ist das Gerät nicht bestellbar. Amazon will es zunächst ausgewählten Kunden zum Einstiegspreis von 25 US-Dollar anbieten. Der Versand beginnt für eingeladene Nutzer noch 2018. Amazon hat bislang keine Markteinführung für Deutschland angekündigt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 135,00€ (Bestpreis!)
  2. 199,90€
  3. 204,90€

Bouncy 24. Sep 2018

Mit Eigenverantwortung? JA. Mit der Abgabe von Eigenverantwortung? NEIN. Was das mit der...

pommesmatte 21. Sep 2018

Dann hast du wohl noch nicht viele Autos gesehen.

zuschauer 21. Sep 2018

an einem 3,5 mm Input, bis er duchgeschliffen ist?


Folgen Sie uns
       


Snapdragon 850 - ARM64 vs Win32

Wir vergleichen native ARM64-Anwendungen mit ihren emulierten x86-Win32-Pendants unter Windows 10 on ARM.

Snapdragon 850 - ARM64 vs Win32 Video aufrufen
Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

    •  /