Abo
  • IT-Karriere:

Zusatzbox: Amazon bringt Alexa mit Echo Auto in jedes Auto

Amazon hat den Echo Auto angekündigt. Das Zubehör, mit dem Nutzer Alexa in ihr Auto integrieren können, verfügt über acht Mikrofone und soll trotz Fahrgeräuschen zuverlässig arbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Echo Auto von Amazon
Echo Auto von Amazon (Bild: Amazon)

Echo Auto ist eine einfach zu installierende Hardwarenachrüstung von Alexa im Fahrzeug. Dabei handelt es sich um einen kleinen smarten Lautsprecher, der auf dem Armaturenbrett mit einer Halterung befestigt wird, damit er nicht herunterfällt. Echo Auto verfügt wie Echo Show über acht Mikrofone.

Stellenmarkt
  1. Hochschule Ruhr West, Mülheim an der Ruhr
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Stade

Bisher konnten Nutzer im Auto auf Alexa beispielsweise über ihr Smartphone mit der Alexa-App zugreifen. Einige Automobilhersteller wie Ford, Toyota, BMW, VW samt Seat und Skoda haben Alexa auch in einigen Fahrzeugen integriert. Alexa Skills für Mercedes-Benz, Hyundai, General Motors und andere Hersteller existieren ebenfalls. So können Nutzer zum Beispiel bei einigen Fahrzeugen Zentralverriegelungen über ihren smarten Lautsprecher steuern. Die Anzahl der Hersteller, die Interaktionen mit Alexa innerhalb des Fahrzeugs ermöglichen, ist nach der Liste von Amazon aber noch überschaubar. Echo Auto hingegen kann auf Fahrzeugfunktionen nicht zugreifen.

Mit Echo Auto soll jedes Fahrzeug indes mit Amazons Sprachassistenten nachgerüstet werden können. Der smarte Lautsprecher kann entweder über Bluetooth, Bluetooth LE oder eine 3,5-mm-Klinkenbuchse mit den Fahrzeuglautsprechern verbunden werden. Echo Auto arbeitet mit dem neuen Echtzeitbetriebssystem von Amazon und soll innerhalb weniger Sekunden starten. Für die Internetverbindung wird ein Smartphone benötigt.

Der Nutzer kann dann per Sprachkommando Musik auswählen, eine Nachrichtenzusammenfassung aufrufen, Notizen anlegen, seinen Kalender verwalten oder sich die Verkehrsinformationen vorlesen lassen. Er kann auch auf Skills zugreifen und beispielsweise beim Erreichen des Hauses das Licht in der Einfahrt einschalten, sofern dieses vernetzt ist.

Unter anderem Logitech hat bereits seit längerem mit der Zerotouch-Autohalterung eine Lösung auf dem Markt, um Alexa auf Zuruf im Auto zu nutzen. Anders als bei Echo Auto gibt es aber keine zusätzlichen Mikrofone an der Halterung, es werden die Mikros im Smartphone verwendet. Zudem läuft dann auf dem Smartphone eine von Logitech genutzte Sprachsteuerung, um die wichtigsten Aufgaben am Smartphone erledigen zu können, ohne es in die Hand nehmen zu müssen. Die Stromversorgung erfolgt über ein mitgeliefertes Zigarettenanzünder-Micro-USB-Kabel oder über eine USB-Buchse um Auto.

Echo Auto soll rund 50 US-Dollar kosten. Noch ist das Gerät nicht bestellbar. Amazon will es zunächst ausgewählten Kunden zum Einstiegspreis von 25 US-Dollar anbieten. Der Versand beginnt für eingeladene Nutzer noch 2018. Amazon hat bislang keine Markteinführung für Deutschland angekündigt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. 149,90€
  3. 289€

Bouncy 24. Sep 2018

Mit Eigenverantwortung? JA. Mit der Abgabe von Eigenverantwortung? NEIN. Was das mit der...

pommesmatte 21. Sep 2018

Dann hast du wohl noch nicht viele Autos gesehen.

zuschauer 21. Sep 2018

an einem 3,5 mm Input, bis er duchgeschliffen ist?


Folgen Sie uns
       


Mordhau Gameplay

Klirrende Klingen und packende Kämpfe mit bis zu 64 Spielern bietet das in einem mittelalterlichen Szenario angesiedelte Actionspiel Mordhau.

Mordhau Gameplay Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
    Ada und Spark
    Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

    Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
    Von Johannes Kanig

    1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
    2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

      •  /