Abo
  • Services:

Zusammenarbeit: Xiaomi kauft 1.500 Microsoft-Patente

Microsoft und Xiaomi wollen eine langfristige Geschäftsbeziehung aufbauen - erster Schritt ist der Verkauf von ungefähr 1.500 Patenten. Hintergrund könnten Bemühungen sein, auf Märkten außerhalb Asiens Fuß zu fassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft und Xiaomi wollen künftig offenbar enger zusammenarbeiten.
Microsoft und Xiaomi wollen künftig offenbar enger zusammenarbeiten. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Microsoft hat Xiaomi insgesamt um die 1.500 Patente verkauft, wie Reuters meldet. Die Geschäftsvereinbarung soll zudem ein Kreuzlizenzierungsabkommen beinhalten, wie die Nachrichtenseite schreibt.

Xiaomi will Geräte international besser vermarkten

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden
  2. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Bonn

Wie Xiaomis Senior Vice President Wang Xiang Reuters mitteilte, sei der Patentdeal zusammen mit den über 3.700 eigenen Patenten des vergangenen Jahres ein Schritt, um Xiaomi-Geräte international zu vermarkten. Bisher sind Xiaomis Smartphones und andere Geräte offiziell nur in Asien erhältlich, in anderen Regionen können sie nur über Importhändler gekauft werden.

Ebenfalls Teil der Geschäftsabmachung soll Xiaomis Zusage sein, Mobile-Apps von Microsoft auf seinen Geräten vorzuinstallieren. Dazu gehören Office und Skype.

Microsofts Corporate Vice President Jonathan Tinter sieht die Zusammenarbeit mit Xiaomi insbesondere im Hinblick auf die junge Zielgruppe des chinesischen Herstellers für Microsoft lohnenswert. Wie Xiaomi hat auch er keine Details zur Vereinbarung genannt, aber betont, dass derartige Deals nur mit wenigen strategischen Partnern durchgeführt würden.

Xiaomi ist bisher hauptsächlich in Asien aktiv

Xiaomi gehört nach Huawei zu den erfolgreichsten chinesischen Smartphone-Herstellern. Das Unternehmen verkaufte in der Vergangenheit seine Geräte online, stellenweise in Flash-Sales, bei denen neue Modelle mitunter in wenigen Minuten ausverkauft waren. Gegründet wurde Xiaomi erst 2010.

Nachdem Xiaomi lange Zeit seine Geräte nur in China verkaufte, sind die Smartphones mittlerweile auch in anderen Ländern Asiens erhältlich - offiziell aber nicht in Europa. In den USA hat das Unternehmen jetzt mit einer auf Android TV basierenden Set-Top-Box ein erstes offizielles Gerät vorgestellt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-60%) 39,99€
  2. (-70%) 5,99€
  3. (-82%) 8,88€
  4. (-43%) 33,99€

Anonymer Nutzer 01. Jun 2016

Deswegen wahrscheinlich auch der Konjunktiv.


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
FritzOS 7 im Test: Im Zeichen von Mesh, Gastzugang und einfacher Bedienbarkeit
FritzOS 7 im Test
Im Zeichen von Mesh, Gastzugang und einfacher Bedienbarkeit

FritzOS 7 bringt viele Neuerungen, die eine Fritzbox zu einem noch vielfältigerem Gerät machen. Uns gefallen besonders der sehr einfach einrichtbare WLAN-Gastzugang und die automatisch erstellte Netzwerktopologie. Die noch immer nicht sehr ausgereifte NAS-Funktion ist aber erwähnenswert.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Fritzbox 7530 AVM zeigt Einsteiger-Fritzbox und Repeater mit FritzOS 7
  2. AVM Fritzapp WLAN Diagnose-App scannt WLANs jetzt auch auf iOS
  3. AVM FritzOS 7 bringt besseres Mesh, Gäste-Hotspot und mehr

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Indiegames-Rundschau: Unsterbliche Seelen und mexikanische Muskelmänner
Indiegames-Rundschau
Unsterbliche Seelen und mexikanische Muskelmänner

Düstere Abenteuer für Fans von Dark Souls in Immortal Unchained, farbenfrohe Geschicklichkeitstests in Guacamelee 2 und morbides Management in Graveyard Keeper - und endlich auf Toilette gehen: Golem.de stellt die besten neuen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Kalte Krieger und bärtige Berliner
  2. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  3. Indiegames-Rundschau Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

    •  /