Abo
  • Services:
Anzeige
Stadtwerke Neumünster bauen Glasfaser.
Stadtwerke Neumünster bauen Glasfaser. (Bild: Stadtwerke Neumünster/Golem.de)

Zusage: Stadtwerk will mit FTTH-Verpflichtung Vectoring verhindern

Stadtwerke Neumünster bauen Glasfaser.
Stadtwerke Neumünster bauen Glasfaser. (Bild: Stadtwerke Neumünster/Golem.de)

Die Stadtwerke Neumünster wollen exklusives Vectoring durch die Telekom verhindern und bieten deswegen eine Verpflichtung für den Glasfaserausbau in Schleswig-Holstein. Doch während die Telekom Ende 2018 fertig sein will, braucht FTTH bis 2022.

Anzeige

Die Stadtwerke Neumünster (SWN) wollen 27 Prozent aller Gemeinden Schleswig-Holsteins mit Glasfaseranschlüssen bis in jedes Haus oder jede Wohnung (FTTB/H) erschlossen haben. Möglich wird dies durch den Abschluss mehrerer Ausschreibungen und die Kooperation mit kommunalen Zweckverbänden. Das gab der Breko (Bundesverband Breitbandkommunikation) am 6. November 2015 bekannt.

Das Gesamt-Investitionsvolumen der Stadtwerke Neumünster beläuft sich - gemeinsam mit Partnern - bis 2022 auf rund 420 Millionen Euro. Allerdings bieten auch die Stadtwerke nur 50 beziehungsweise 100 Mbit/s bei FTTH, was weit unter den Möglichkeiten liegt.

Die Stadtwerke Neumünster haben der Bundesnetzagentur nun das Angebot für eine Investitions- und Ausbauzusage abgegeben, in der sie sich zur Einhaltung eines konkreten FTTH-Ausbaus verpflichten wollen, auch für alle Nahbereiche, um die vom Ausbau erfassten 60 Hauptverteiler (HVt). Damit sich der Glasfaserausbau auch in den teils sehr ländlichen Gebieten Schleswig-Holsteins rechnet, erwarten die Stadtwerke von der Regulierungsbehörde die Möglichkeit zum alleinigen Ausbau dieser Nahbereiche und keinen exklusiven Vectoring-Ausbau, den die Deutsche Telekom anstrebt. Vectoring ist FTTH technisch weit unterlegen.

"Anders als bei der kupferbasierten und damit für Gigabit-Bandbreiten ungeeigneten Vectoring-Technik setzen wir auf Nachhaltigkeit - und damit auf den zukunftssicheren FTTH-Ausbau", sagte SWN-Geschäftsführer und Breko-Vorstandsmitglied Matthias Trunk.

Die Telekom hatte den Entwurf eines konkreten Angebots vorgelegt, in dem sich der Konzern verpflichtet, bundesweit alle Hauptverteiler-Nahbereiche bis Ende 2018 mit Vectoring zu erschließen. Die Telekom will im Nahbereich um 8.000 Hauptverteiler die Vectoring-Technik einsetzen und beantragte dazu bereits vor einiger Zeit bei der Bundesnetzagentur, von der Verpflichtung befreit zu werden, Wettbewerbern VDSL-Anschlüsse in den Hauptverteilern zu ermöglichen.

Kritisch sieht der Breko daran vor allem, dass sich die Telekom nicht ausdrücklich dazu verpflichtet, allen potenziell anschließbaren Haushalten in diesen Bereichen tatsächlich eine Mindestbandbreite von 50 MBit/s zur Verfügung zu stellen. Eine konkrete Minimum-Bandbreite werde nicht garantiert.


eye home zur Startseite
Ovaron 12. Nov 2015

Hatte ich nicht gesehen oder übersehen. Ansonsten: Ich habe inzwischen eingesehen das...

Ovaron 12. Nov 2015

Es geht um die Nahbereiche, aber eben nicht um reines Indoor-Vectoring. Es sollen auch...

Ovaron 12. Nov 2015

Hast Du Dir mal die Gebiete im Einzelnen angeschaut? Viiiiel heiße Luft. Gaaaanz wenig...

Ovaron 12. Nov 2015

Diese Frage wird Dir niemand beantworten. Die Nebelbank ist unbedingt notwendig um die...

Ovaron 12. Nov 2015

Vorerst. Die EU hat ihr Verbot mit bestehenden Mängeln bei der Beschreibung des...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Esslingen
  2. Bundes-Gesellschaft für Endlagerung mbH (BGE), Salzgitter, später Peine
  3. IT Baden-Württemberg (BITBW), Stuttgart
  4. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)


Anzeige
Top-Angebote
  1. 37,99€
  2. 505,00€ inkl. Gutscheincode PLUSBAY für Ebay-Plus-Mitglieder (Vergleichspreis ab 598,00€)
  3. 37,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  2. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  3. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Der Todesstern aus Sicht der Kampagne

  4. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  5. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  6. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  7. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  8. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  9. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  10. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: Absperrbänder

    DeathMD | 18:30

  2. Re: *schnüff* Das war das Klügste was der...

    Thiesi | 18:25

  3. Re: Und von mir wird es offiziell erst mal ignoriert

    zilti | 18:25

  4. Re: Was bitte ist an W10 "vollwertig"?

    xPandamon | 18:24

  5. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    attitudinized | 18:24


  1. 18:37

  2. 18:18

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:35

  6. 17:20

  7. 17:05

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel