Zuliefererkreise: Macbook Pro mit Retina-Display und USB 3.0

Das neue Macbook Pro von Apple soll gegenüber dem aktuellen Unibody-Design deutlich flacher werden und mit einem Retina-Display mit einer hohen Pixeldichte ausgestattet sein. Der Gigabit-Ethernet-Anschluss fällt wie das DVD-Laufwerk weg.

Artikel veröffentlicht am ,
So flach wie das Macbook Air soll das neue Macbook Pro nicht werden.
So flach wie das Macbook Air soll das neue Macbook Pro nicht werden. (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Die Website 9to5mac bezieht sich auf die üblichen anonymen Zuliefererkreise und behauptet, dass das neue 15 Zoll große Macbook Pro deutlich schlanker werden soll. Zwar wird es offenbar nicht so dünn werden wie das Macbook Air, aber dennoch so flach sein, dass kein DVD-Laufwerk mehr hineinpasst. Ob auch auf mechanische Festplatten zugunsten von SSDs verzichtet wird, ist nach 9to5mac jedoch eher unwahrscheinlich.

Stellenmarkt
  1. SAP Berater oder Architekt für SAP Finance (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Essen
  2. IT Teamleiter - Development (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
Detailsuche

Dafür soll USB 3.0 in die Mac-Welt kommen. Auf einen integrierten Gigabit-Ethernet-Anschluss will Apple den Quellen von 9to5mac zufolge verzichten. Wie schon seit dem Macbook Air wird es jedoch einen USB-Ethernet-Adapter sowie einen externen USB-DVD-Brenner geben.

Zur genauen Auflösung des 15,4 Zoll großen Bildschirms liegen keine Informationen vor, jedoch soll seine Punktdichte ähnlich hoch sein wie die der Retina-Displays von iPad 3 und iPhone 4/s. Apples Bezeichnung Retina-Display bezieht sich darauf, dass bei normaler Betrachtungsdistanz das Auge keine einzelnen Pixel mehr erkennen kann. Anzeichen dafür sollen auch die sehr großen Icons in Mac OS X 10.7.4 sein, die Apple für den Texteditor angelegt hat. Es misst 1.024 x 1.024 Pixel anstelle der üblichen 512 x 512 Pixel.

Außerdem soll Apple den Ein-/Aus-Schalter auf die Taste des ehemaligen DVD-Auswurfs gelegt haben. Bei den aktuellen Macbook-Pro-Modellen ist er eine runde Taste oberhalb des rechten Lautsprechers.

Golem Akademie
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10. November 2021, virtuell
  2. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    , Virtuell
Weitere IT-Trainings

Unabhängig von den Informationen von 9to5mac finden sich in der Geekbench-Benchmark-Datenbank Hinweise auf mehrere Macs mit Intels Ivy Bridge. Neben einem Macbook Pro ist dort auch ein iMac verzeichnet. Das "MacbookPro9,1" soll mit Intels Core i7-3820QM (2,7 GHz, 4 Kerne) ausgerüstet sein. Ob diese Daten echt oder gefälscht sind, lässt sich nicht nachprüfen.

Wann und ob Apple wirklich flachere Macbook-Pro-Modelle mit 15 Zoll und Retina-Display vorstellen wird, ist nicht bekannt. 9to5Mac spekuliert über einen Termin im Juni 2012.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Blair 16. Mai 2012

Ach so, gut. Genau den Artikel meinte ich. :)

Das_B 16. Mai 2012

Zumal das man SD-Karten in aktuellen Spiegelreflexkameras findet und die meisten die...

( Alternativ... 15. Mai 2012

unser NOC is voll von MPBs die fürs wiresharken verwendet werden. das mit dem dämlichen...

XHess 15. Mai 2012

Na super, ein Ethernet Anschluss für 1000 Euro. Dann nochmals 150 Euro für das LW, soll...

lolwut 15. Mai 2012

Wird in etwa hinkommen, ja. Als andere Lösung für die größeren Ions könnte ich mir...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Feldversuch E-Mobility-Chaussee
So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit

Das Laden von Elektroautos stellt Netzbetreiber auf dem Land vor besondere Herausforderungen. Ein Pilotprojekt hat verschiedene Lösungen getestet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Feldversuch E-Mobility-Chaussee: So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit
Artikel
  1. Geforce Now (RTX 3080) im Test: 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
    Geforce Now (RTX 3080) im Test
    1440p120 mit Raytracing aus der Cloud

    Höhere Auflösung, mehr Bilder pro Sekunde, kürzere Latenzen: Geforce Now mit virtueller Geforce RTX 3080 ist Cloud-Gaming par excellence.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Encrochat-Hack: Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen
    Encrochat-Hack
    "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"

    Der Anwalt Johannes Eisenberg hat sich die Daten aus dem Encrochat-Hack genauer angesehen und viel Merkwürdiges entdeckt.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  3. SpaceX: Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen
    SpaceX
    Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen

    Bald dürften mehrere Flugesellschaften Starlink-Service anbieten. Laut einem Manager soll es so schnell wie möglich gehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G9 49" 32:9 Curved QLED 240Hz 1.149€) • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Zurück in die Zukunft Trilogie 4K 31,97€ • be quiet 750W-PC-Netzteil 87,90€ • Cambridge Audio Melomonia Touch 89,95€ • Gaming-Stühle zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /