Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue ZUK Z2
Das neue ZUK Z2 (Bild: ZUK)

ZUK Z2: Android-Smartphone mit Snapdragon 820 für 245 Euro

Das neue ZUK Z2
Das neue ZUK Z2 (Bild: ZUK)

ZUK hat mit dem Z2 ein neues Smartphone mit Top-Ausstattung zu einem sehr günstigen Preis vorgestellt. Mit einem Snapdragon 820 als SoC, 4 GByte RAM und einem Fingerabdrucksensor kostet das Gerät umgerechnet nur 245 Euro - hat aber das von Smartphones für den chinesischen Markt bekannte LTE-Problem.

Mit dem Z2 hat der zu Lenovo gehörende chinesische Hersteller ZUK ein neues Android-Smartphone vorgestellt. Das Z2 ist die abgespeckte Version des im April 2016 präsentierten Z2 Pro - abgespeckt heißt in diesem Fall aber, dass das Smartphone immer noch zum Topsegment gehört. Der Preis ist dabei verglichen mit den Top-Geräten von Samsung, LG und anderen äußerst niedrig.

Anzeige
  • Das neue Z2 von ZUK (Bild: ZUK)
  • Das neue Z2 von ZUK (Bild: ZUK)
  • Das neue Z2 von ZUK (Bild: ZUK)
  • Das neue Z2 von ZUK (Bild: ZUK)
  • Das neue Z2 von ZUK (Bild: ZUK)
Das neue Z2 von ZUK (Bild: ZUK)

Das Z2 kommt mit Qualcomms Snapdragon-820-Prozessor, der mit 2,15 GHz taktet. Der LPDDR4-Arbeitsspeicher ist 4 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 64 GByte. Das Smartphone beherrscht Cat6-LTE, für den in Europa genutzten FDD-Bereich sind allerdings nur die Frequenzbänder 1, 2, 3, 4, 5, 7 und 8 freigeschaltet - das für Deutschland wichtige Band 20 fehlt. WLAN beherrscht das Z2 nach 802.11ac, Bluetooth läuft in der Version 4.1 LE. Ein GPS-Empfänger ist eingebaut.

5-Zoll-Display und Fingerabdrucksensor

Das Display des Z2 ist 5 Zoll groß und hat eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln, was eine Pixeldichte von 441 ppi ergibt. Die Helligkeit ist mit 400 cd/qm recht hoch. Unterhalb des Displays ist ein Home-Button mit integriertem Fingerabdrucksensor eingebaut. Dieser soll das Smartphone innerhalb von 0,1 Sekunden entsperren.

Auf der Rückseite ist eine 13-Megapixel-Kamera eingebaut, die Frontkamera hat 8 Megapixel. Der nicht ohne weiteres wechselbare Akku hat eine Nennladung von 3.500 mAh. Geladen wird er über einen USB-Typ-C-Stecker, der allerdings nur USB 2.0 unterstützt. Als Betriebssystem kommt ZUI 2.0 zum Einsatz, ein Android-Fork von ZUK.

Preis liegt bei umgerechnet 245 Euro

Das ZUK Z2 kostet in China umgerechnet 245 Euro (1.800 Yuan). Ob das Gerät auch in Deutschland in den Handel kommt, ist aktuell noch nicht bekannt. ZUK hatte in der Vergangenheit das Z1 auch in Deutschland auf den Markt gebracht.


eye home zur Startseite
Carlo Escobar 01. Jun 2016

Das normale Modell hat 5 Zoll und wiegt 149 g, während das Pro mit 5,2 Zoll und 145 g...

mfgchen 01. Jun 2016

Das stimmt wohl, aber dennoch sind es über 100¤ mehr für Sachen, die ich nicht unbedingt...

der_parlator 01. Jun 2016

Wie kommst du auf die absurde Idee etwass verbieten zu wollen, dass man nur dann bekommt...

tk (Golem.de) 31. Mai 2016

Hallo! Vielen Dank für den Hinweis, ich habe das korrigiert.

querschlaeger 31. Mai 2016

Ohne Band 20 hat man oftmals kein sinnsoll nutzbares Internet im ländlichen Raum. Da gibt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  2. über Ratbacher GmbH, Berlin
  3. Daimler AG, Böblingen
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 184,90€ + 3,99€ Versand
  2. 117,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Neue Bildersuche

    Fotografenvereinigung Freelens klagt gegen Google

  2. FTTB

    Unitymedia baut zwei Gemeinden mit Glasfaser aus

  3. Hashfunktion

    Der schwierige Abschied von SHA-1

  4. Cyberangriff auf Bundestag

    BSI beschwichtigt und warnt vor schädlichen Werbebannern

  5. Equal Rating Innovation Challenge

    Mozilla will indische Dörfer ins Netz holen

  6. Firmenstrategie

    Intel ernennt Strategiechefin und gründet AI-Gruppe

  7. APFS unter iOS 10.3 im Test

    Schneller suchen und ein bisschen schneller booten

  8. Starship Technologies

    Domino's liefert in Hamburg Pizza per Roboter aus

  9. Telekom Stream On

    Gratis-Flatrate für Musik- und Videostreaming geplant

  10. Nachhaltigkeit

    Industrie 4.0 ist bisher kein Fortschritt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gesetzesentwurf: Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
Gesetzesentwurf
Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
  1. E-Mail-Lesen erlaubt Koalition bessert Gesetz zum automatisierten Fahren nach
  2. Autonomes Fahren Uber stoppt nach Unfall Versuch mit selbstfahrenden Taxis
  3. Tesla Autopilot Root versichert autonom fahrende Autos

Mobile-Games-Auslese: Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler

Synlight: Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
Synlight
Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
  1. Energieversorgung Tesla nimmt eigenes Solarkraftwerk in Hawaii in Betrieb

  1. Re: Wer?

    Gixxerkart | 16:35

  2. Re: Die Jagd ist eröffnet :D

    mimimi123 | 16:34

  3. Re: Blödes Edge-Display, schlechte Bedienung

    Rulf | 16:34

  4. Google ich will....

    Dani_rev | 16:32

  5. Re: Endlich wird aufgeräumt

    throgh | 16:32


  1. 15:55

  2. 15:27

  3. 15:22

  4. 13:59

  5. 12:45

  6. 12:30

  7. 12:09

  8. 12:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel