Zuhause Kabel: Wo die Deutsche Telekom Fiber To The Building baut

Die Telekom hat ihre noch kleine TV-Kabelnetzsparte ausgebaut. Im kommenden Jahr soll die Datenrate erhöht werden, die jetzt bei maximal 200 MBit/s liegt.

Artikel veröffentlicht am ,
Technik bei Zuhause Kabel
Technik bei Zuhause Kabel (Bild: Deutsche Telekom)

Die TV-Kabelnetzsparte der Deutschen Telekom hat mehr Kunden gewonnen. Das sagte Telekom-Sprecher Georg von Wagner Golem.de auf Anfrage. "Wir sind in diesem Segment weiter gewachsen und liegen derzeit bei etwa 162.000 Zuhause-Kabel-Kunden. Weitere Umschaltungen auf unser Kabel-TV-Signal stehen Anfang des nächsten Jahres an."

Stellenmarkt
  1. Leitung IT-Infrastruktur und Basisdienste / Rechenzentrum (d/m/w)
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. Software Engineer (m/w/d) im Bereich Application Integration / Integrationsarchitektur Dell Boomi/IDS
    Hannover Rück SE, Hannover
Detailsuche

Die Telekom hatte hier im Juni bereits 155.000 Kunden. Von Telekom-Kabel wird die Glasfaser bis an das Haus verlegt (Fiber To The Building) und im Gebäude auf Koaxialverkabelung gesetzt. Auch FTTH (Fiber To The Home) wird angeboten.

Die Zuhause-Kabel-Tarife Surfen und Telefonieren habe der Konzern mit S für bis zu 10 MBit/s, M 50 MBit/s, L 100 MBit/s und XL 200 MBit/s im Download beibehalten. Im Upload werden Geschwindigkeiten von bis zu 20 MBit/s geboten. Zuhause-Kabel-Nutzer zahlten bei einem Laufzeitvertrag für das Angebot 49,95 Euro monatlich. Meist sind diese Dienste Teil des Mietvertrages.

"Wir planen eine Bandbreitenerhöhung im nächsten Jahr", erklärte von Wagner. Hier war zuvor von einer Datenrate von 800 MBit/s die Rede gewesen.

Neue Sender im Angebot

Erweitert wurde das Free-TV-Angebot im Kabelfernsehbereich um die Sender Deutsche Eishockey Liga 1 bis 3 (HD), Saarländischer Rundfunk (HD), Kabel Eins Doku, N24 Doku, Orient TV und Zee.One.

Die Netzstruktur eines Kabelnetzbetreibers besteht aus vier Ebenen, den Netzebenen (NE), die das TV- und Radiosignal in die Wohnungen bringen. Die Telekom agiert auf den Netzebenen 2 bis 4. Der Konzern baut das Netz auf NE3 nicht nur zum Verstärker auf der Straße, sondern bis zum Übergabepunkt der Liegenschaft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Georg T.
Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr

Georg T. sitzt seit 109 Tagen in Haft. Grund dafür sind 1.827 Euro Schulden für die Rundfunkgebühr - seine Haft kostet rund 18.000 Euro.

Georg T.: Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr
Artikel
  1. MIG: Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt
    MIG
    Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt

    Der Bundesverkehrsminister scheint kein Personal für die Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft zu finden.

  2. Square Enix: Action-Adventure mit den Guardians of the Galaxy angekündigt
    Square Enix
    Action-Adventure mit den Guardians of the Galaxy angekündigt

    E3 2021 Erinnert an Mass Effect, aber mit Humor und Groot: Square Enix will noch 2021 das Solo-Abenteuer Guardians of the Galaxy veröffentlichen.

  3. Bethesda: Starfield mit Rätseln und Doom Eternal mit 120 fps
    Bethesda
    Starfield mit Rätseln und Doom Eternal mit 120 fps

    E3 2021 Der Teaser von Starfield lädt zum Knoblen ein, Redfall bietet Blutsauger - und Doom Eternal erhält das Next-Gen-Grafikupdate.

blue_think 03. Dez 2016

Die Infos und Preise im Beitrag sind etwas pauschal. Tarif S-L 19,95-39,95¤ https...

M.P. 02. Dez 2016

Aus dem Artikel: Soweit so gut.... Da es die 20 MBit/s wahrscheinlich nur in Kombination...

M.P. 02. Dez 2016

In den Schläuchen bei einer Darmspiegelung sind wohl schon recht lange Glasfasern im...

TodesBrote 01. Dez 2016

Bitte kneif mich mal einer! Hab ich da gerade wirklich einen neutral klingenden Beitrag...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Corsair Hydro H80i V2 RGB 73,50€ • Apple iPad 10.2 389€ • Razer Book 13 1.158,13€ • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ [Werbung]
    •  /