Abo
  • Services:
Anzeige
CBTC von Siemens
CBTC von Siemens (Bild: Siemens)

Zugsteuerungsdienste: Siemens und Huawei bringen LTE im Zug voran

CBTC von Siemens
CBTC von Siemens (Bild: Siemens)

Siemens und Huawei haben erfolgreich Zugsteuerungsdienste über LTE laufen lassen. Auch die Videoüberwachung lief über 4G-Mobilfunk.

Huawei und Siemens haben in Frankreich erfolgreich einen Feldtest für Zugsteuerungsdienste mit LTE durchgeführt. Das hat der chinesische ITK-Konzern bekanntgegeben. Die Interoperabilitätsprüfung für CBTC (Communication-Based Train Control) over LTE sei Ende 2015 erfolgreich abgeschlossen worden. Der nächste Schritt sei ein Test vor Ort, der für den nächsten Monat geplant sei.

Anzeige

Bei den Tests wurden mehrere Dienstarten einschließlich CBTC, PIS (Fahrgastinformationssystem) und CCTV (Videoüberwachung) über LTE übertragen.

Die Zusammenarbeit von Huawei mit dem CBTC-Experten Siemens begann im März 2015, als die Unternehmen über technische Lösungen sprachen.

Huawei hat eine urbane LTE-M-Schienenlösung entwickelt, die eine Funkplattform für die Kommunikation zwischen Schienen und Zügen in Ballungszentren liefern soll.

Diese Plattform ermöglicht CBTC-Dienste und Sprachübermittlung über die Hauptleitung sowie Breitband-Datendienste wie PIS und CCTV für Bahnverkehr im Stadtbereich. Gegenwärtig werde der Einsatz von Metro Line One im chinesischen Zhengzhou und von Addis Ababa Light Rail in Äthiopien geprüft, berichtet das Unternehmen.

Huawei und eLTE

Huawei ist auch mit Alstrom, dem französischen Hersteller von Schienenfahrzeugen, in dem Bereich aktiv.

Die eLTE-Technik (enhanced LTE) von Huawei basiert auf dem LTE-Standard mit Gruppenruffunktionalitäten (Trunking-Services), die derzeit in 3GPP spezifiziert werden, ist aber eine proprietäre Ableitung von Huawei. LTE wird laut Huawei als potenzieller Nachfolger für GSM-R oder Tetra-Anwendungen gesehen.

In der eLTE-Industry-Allianz haben sich 79 Unternehmen wie Funkwerk, Siemens Convergence Creators (Siemens CVC) und der schwedische Messtechnik-Konzern Hexagon zusammengeschlossen, um eLTE als Lösung für Projekte anzubieten, die neben Gruppenruffunktionalitäten (Push-to-Talk, PTT) auch Breitband-Datendienste aus einem Funknetz einsetzen möchten.


eye home zur Startseite
mewhoelse 30. Mär 2016

Stimme zu. Einzig das Wörtchen "Zugsteuerungsdienste" weißt darauf hin, dass es sich um...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  2. Staatliche Feuerwehrschule Geretsried, Geretsried bei München
  3. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  4. Bundeskriminalamt, Berlin, Meckenheim bei Bonn, Wiesbaden


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,49€
  2. (-5%) 47,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Glasfaser

    M-net hat genauso viele FTTB/H-Kunden wie die Telekom

  2. 240 Kilometer

    1&1 Versatel erweitert Glasfasernetz in Norddeutschland

  3. MobileCoin

    Neue Cryptowährung von Signal-Erfinder Marlinspike

  4. Soziales Netzwerk

    Facebook geht gegen Engagement-Bait-Beiträge vor

  5. Call of Duty

    Infinity Ward eröffnet Niederlassung in Polen

  6. SuperMUC-NG

    Münchner Supercomputer wird einer der schnellsten weltweit

  7. Ralf Kleber

    Amazon plant Ladengeschäfte in Deutschland

  8. Firefox

    Mozilla verärgert Nutzer mit ungefragter Addon-Installation

  9. Knights Mill

    Intel hat drei Xeon Phi für Deep Learning

  10. Windows 10

    Kritische Lücke in vorinstalliertem Passwortmanager



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

  1. Re: Verwundert, warum die OS Umgebung keine...

    Alex_M | 19:47

  2. 5 bis 7 Jahre Testphase

    Luu | 19:37

  3. Re: EU beschlossenen Regeln zur Netzneutralität

    redwolf | 19:37

  4. Re: Warum?

    thinksimple | 19:36

  5. Re: An die Experten: Macht ein Aufrüsten Sinn?

    Eop | 19:17


  1. 18:24

  2. 17:49

  3. 17:36

  4. 17:05

  5. 16:01

  6. 15:42

  7. 15:08

  8. 13:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel