Abo
  • Services:

Zugangsdatenverwaltung: 1Password für Android erschienen

Die Passwortverwaltungssoftware 1Password gibt es jetzt auch für Android. Mit der App lassen sich Passwörter etwa für Websites, Kreditkartendaten und Registrierschlüssel verschlüsselt sichern und zum Einloggen verwenden. Bislang wurde für Android nur eine "verkrüppelte" Version angeboten.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
1Passwort für Android ist da
1Passwort für Android ist da (Bild: Agile Bits)

1Password ist bis jetzt nur für Mac OS X, iOS und Windows erhältlich gewesen. Für Android existierte keine Applikation mit vollem Funktionsumfang. Zwar hat der Hersteller Agile Websolutions schon seit 2010 eine Android-Version im Angebot, doch diese zeigte nur die Zugangsdaten an, die der Anwender in seiner Datenbank verschlüsselt gespeichert hatte. Bislang war bei der Android-Version keine Möglichkeit vorhanden, neue Passwörter zu erfassen. Das hat sich nun geändert.

Stellenmarkt
  1. DATEV eG, Nürnberg
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Die neue Version von 1Password für Android ist bis zum 1. August 2014 kostenlos und verwandelt sich dann wieder in den Reader. Die Entwickler wollen Interessenten so die Möglichkeit geben, die Software lange in der Praxis zu testen. Was die kostenpflichtige Version kosten wird, ist noch nicht bekannt. Die Windows- und Mac-Varianten von 1Password kosten rund 30 beziehungsweise 40 US-Dollar.

Da 1Passwort damit für alle relevanten Plattformen außer Linux verfügbar ist, bietet es sich an, die Zugangsdaten zwischen den verschiedenen Geräten zu synchronisieren. Das erfolgt wahlweise über Dropbox, ein eigenes Netzwerklaufwerk oder manuell. Auf seine Kennwörter kann der Nutzer über ein Masterpasswort zugreifen. Außerdem lassen sich Kennwörter generieren, ändern und die Zugänge übersichtlich in Kategorien verwalten. Darüber hinaus gibt es eine Favoritenfunktion außerhalb der Hierarchie.

1Password für Android läuft sowohl auf Smartphones als auch Tablets. Einen Browser stellt die App ebenfalls zur Verfügung, so dass der Nutzer nicht mühsam über die Zwischenablage Kennwörter aus 1Passwort in den systemeigenen Browser übertragen muss, was aber auch möglich ist. Auf Wunsch wird nach kurzer Zeit die Zwischenablage aus Sicherheitsgründen überschrieben.

1Passwort kann über Googles Play Store herunter geladen werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 164,90€

Dingle 12. Jun 2014

richtig... deshalb ist es zum einen Interessanter eine eigene App zu entwickeln und ein...

kein.Beobachter 11. Jun 2014

jein. Du schiebst quasi ein Minimal-Windows dazwischen. Mein Filesystem bleibt definitiv...

Dreami 11. Jun 2014

Danke vielmal für den Hinweis, bin jetzt auch umgestiegen :)

irneone 11. Jun 2014

Nö. Für Mac gibt es nur eine funktionsarme Fork namens KeePassX und für Mac + Linux gibt...

plutoniumsulfat 11. Jun 2014

KeePass kann es


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /