Abo
  • IT-Karriere:

Zug: Schneller Magnetschwebezug in China vorgestellt

Mit einer rekordverdächtigen Reisegeschwindigkeit von 600 km/h soll eine neue Magnetschwebebahn Passagiere in wenigen Jahren zwischen den chinesischen Metropolen Peking und Shanghai befördern. Der Zug ist nur ein wenig langsamer als der aktuelle Geschwindigkeitsrekord auf der Schiene.

Artikel veröffentlicht am ,
Magnetschwebezug von CRRC Qingdao Sifang: Serienfertigung ab 2021
Magnetschwebezug von CRRC Qingdao Sifang: Serienfertigung ab 2021 (Bild: Xinhua/Screenshot: Golem.de)

Ein neuer schneller Zug für das Reich der Mitte: Der chinesische Schienenfahrzeughersteller China Railway Rolling Stock Corporation (CRRC) hat einen Magnetschwebezug vorgestellt. Er soll die Fahrzeit von Peking nach Shanghai gegenüber den heutigen schienengebundenen Hochgeschwindigkeitszügen um gut ein Drittel verringern und damit dem Flugzeug Konkurrenz machen.

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
  2. mobileX AG, München

Der Magnetschwebezug wird laut Hersteller mit einer Spitzengeschwindigkeit von 600 km/h unterwegs sein. Zum Vergleich: Konventionelle Hochgeschwindigkeitszüge in China fahren bis zu 350 km/h schnell. Der Geschwindigkeitsrekord einer Magnetschwebebahn liegt derzeit bei 603 km/h, aufgestellt von der Maglev JR in Japan. Dieser Zug soll aber später mit 500 km/h im regulären Einsatz fahren.

Der chinesische Maglev, die Abkürzung für magnetic levitation, wird zwar nicht die Reisegeschwindigkeit eines Flugzeuges erreichen. Rechne man aber die gesamte Zeit für die Reise, sei der Maglev schneller, sagte Ding Sansan, stellvertretender Chefingenieur bei CRRC. Mit dem Flugzeug sei man 4,5 Stunden unterwegs, mit dem schienengebundenen Hochgeschwindigkeitszug 5,5 Stunden. Mit dem Maglev solle die Fahrt nur 3,5 Stunden dauern.

Der 53 Meter lange Prototyp des Zuges wurde dieser Tage in Qingdao im Osten Chinas vorgestellt. Seit 2016 arbeitet die CRRC-Tochtergesellschaft CRRC Qingdao Sifang an dem Projekt. Der Zug hat laut Ding bereits einen Schwebetest bestanden. Als nächstes wird CRRC Qingdao Sifang ein Versuchszentrum sowie eine Testfabrik für die Magnetschwebebahnen aufbauen, die beide in der zweiten Hälfte dieses Jahres fertiggestellt und im kommenden Jahr in Betrieb genommen werden sollen. In der Fabrik soll 2020 ein weiterer, fünfteiliger Prototyp gebaut werden, mit dem CRRC Testfahrten durchführen will. Ab 2021 soll der Zug in Serie gehen.

In China wurde 2002 die erste reguläre Magnetschwebebahn in Betrieb genommen. Sie ist der Flughafenzubringer für den internationalen Flughafen Pudong und fährt mit einer Geschwindigkeit von 400 km/h. Andere Magnetschwebebahnen sind gemächlich im Nahverkehr unterwegs, im Pekinger Stadtteil Mentougou etwa oder am Flughafen Seoul-Incheon in Südkorea.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-81%) 3,75€
  2. 23,99€
  3. 4,32€
  4. 2,19€

hpARTIST 07. Jun 2019 / Themenstart

Die aktuellen Fahrpreise sind diese: Transrapid Flughafen Zubringers - Shanghai 30 km: $5...

crustenscharbap 06. Jun 2019 / Themenstart

Das stimmt. Die Strecke zwischen Peking und Shanghai ist richtig gut ausgelastet. Alle 15...

wissend 01. Jun 2019 / Themenstart

Ich war über 20 Jahre in der Automobilindustrie unterwegs. Habe viele duzende Motoren...

Akula 30. Mai 2019 / Themenstart

"komunismuss" - ernsthaft? Also wer den Begriff Kommunismus nicht Mal schreiben kann...

DWS-IAT 28. Mai 2019 / Themenstart

IAT-MAGLEV-TEAM Zukunft - Fortschritt - Wachstum - Umwelt: Das doppelstöckige...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Bose Frames im Test

Die Sonnenbrille Frames von Bose hat integrierte Lautsprecher, die den Träger mit Musik beschallen können. Besonders im Straßenverkehr ist das offene Konzept praktisch.

Bose Frames im Test Video aufrufen
FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

    •  /