Abo
  • Services:
Anzeige
Technik bei Unitymedia
Technik bei Unitymedia (Bild: Unitymedia)

Zufriedenheitsgarantie: Unitymedia schafft Highspeed-Versprechen ab

Technik bei Unitymedia
Technik bei Unitymedia (Bild: Unitymedia)

Die Unitymedia-Zufriedenheitsgarantie wird nicht verlängert. Obwohl das Kabel viel höhere Datenraten als VDSL liefert, beschweren sich Nutzer in überbuchten Nodes der Kabelnetzbetreiber.

Die Zufriedenheitsgarantie für Kunden von Unitymedia gilt nicht mehr. Darauf weist der TV-Kabelnetzbetreiber auf seiner Website hin. Innerhalb von zwei Monaten konnte der Kunde seinen Anschlussvertrag damit bisher sonderkündigen. Zuerst berichtete das Onlinemagazin Teltarif.de über die Änderung.

Anzeige

"Die Unitymedia Zufriedenheitsgarantie (Highspeed-Versprechen) galt nur für Aufträge/Verträge bis zum 04. November 2016. Im Rahmen der neuen Highspeed-Wochen kosten die schnelleren Tarife ohnehin fast genauso wenig wie die einfachen Tarife", hieß es dort zur Begründung.

Unternehmenssprecher Helge Buchheister sagte Golem.de auf Anfrage: "Unitymedia bewirbt die Zufriedenheitsgarantie seit dem 4. Oktober 2016 nicht mehr aktiv. Kunden, die sich zurzeit noch in einem Bestellprozess befinden oder im Rahmen von laufenden Kampagnen darauf hingewiesen werden, können von dieser Möglichkeit jedoch noch Gebrauch machen. Generell wird es die Zufriedenheitsgarantie in Zukunft für Neukunden jedoch nicht mehr geben."

Das so eingeräumte Sonderkündigungsrecht erlaubte eine fristlose Kündigung. Die Grundgebühr werde anteilig für die Nutzung berechnet, Einmalgebühren wie Bereitstellungsentgelt, Aktivierungsgebühr und Versand würden nicht erstattet, erklärte das Unternehmen.

TV-Kabel: leistungsfähiger als VDSL

Der Mutterkonzern des Kabelnetzbetreibers Liberty Global will als erster Datenraten von 1 GBit/s anbieten. Schwachstellen des Koaxialkabels bleiben dabei bislang der Upload, die geteilte Datenrate in einem Node und die schwachen Ping-Zeiten, über die Gamer klagen. Im TV-Kabelnetz können die versprochenen Datenraten dann nicht erreicht werden, wenn zu viele Nutzer in einem Node versorgt werden. Das Unternehmen räumt ein, dass es bei der Zufriedenheitsgarantie (Highspeed-Versprechen) darum geht, dass "das Maximum an Internet-Bandbreite nicht permanent erreicht wird. Für ausgewählte Highspeed-Internet-Tarife bot Unitymedia daher das zweimonatige Highspeed-Versprechen beziehungsweise Fair-Sprechen an."

Die tatsächlich ermittelte Datenrate ist im Kabelnetz nur etwa halb so hoch wie beworben. Das ergab ein Nutzertest der Computerbild vom Sommer 2014, für welchen den Angaben zufolge acht Millionen Tempomessungen ausgewertet wurden.

Diese Ergebnisse passen zu den Messungen der Bundesnetzagentur. Deren Messergebnisse für die stationären Anschlüsse mit DSL, Kabel und LTE zeigten jedoch, dass bei Kabelanschlüssen die geringsten Abweichungen von der vermarkteten Download-Datenübertragungsrate auftraten.


eye home zur Startseite
HubertHans 12. Okt 2016

Hat defintitiv nichts mit VDSL zu tun. irgendwas laeuft da ganz weit weg von der Norm.

cubei 11. Okt 2016

Genau, Unitymedia war gemeint. Sorry hätte ich vielleicht dazu schreiben sollen. Ich...

RaZZE 11. Okt 2016

2016-06-10 10:00:29 Download: 150.86 Mbit/s Upload: 10.34 Mbit/s 2016-06-10 11:00:29...

cuthbert34 11. Okt 2016

Das ist das eigentliche Problem. Auch die Kabelbetreiber investieren nur so viel ins...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BODYCOTE Deutschland GmbH, Düsseldorf
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. über JobLeads GmbH, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5,94€ FSK 18
  2. (u.a. The Big Bang Theory, True Detective, The 100)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Blackberry Key One

    Android-Smartphone mit Hardware-Tastatur kostet viel

  2. Arrow Launcher 3.0

    Microsofts Android-Launcher braucht weniger Energie und RAM

  3. Die Woche im Video

    Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt

  4. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  5. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  6. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  7. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  8. Google-Steuer

    Widerstand gegen Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene

  9. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  10. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017): Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017)
Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
  1. Wettbewerbsverstoß Google soll Tizen behindert haben
  2. Strafverfahren De-facto-Chef von Samsung wegen Korruption verhaftet
  3. Samsung Preisliches Niveau der QLED-Fernseher in der Nähe der OLEDs

Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on: Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on
Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
  1. Fernsehstreaming Fire-TV-App von Waipu TV bietet alle Kanäle kostenlos
  2. Fire TV Amazon bringt Downloader-App wieder zurück
  3. Amazon Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

Bodyhacking: Ich, einfach unverbesserlich
Bodyhacking
Ich, einfach unverbesserlich

  1. Re: Anscheinend gibt es keine gesetzlichen Vorgaben.

    MarioWario | 08:31

  2. Re: Wenn das Gerät wenigstens BlackberryOS hätte...

    DetlevCM | 08:27

  3. Re: sehr clever ... MS

    Thunderbird1400 | 08:19

  4. Re: Halb-OT: Bloß kein handliches Gerät...

    DetlevCM | 08:03

  5. Re: Display größer als bei Fulltouch 5"+

    BISCiTSde | 07:22


  1. 20:21

  2. 11:57

  3. 09:02

  4. 18:02

  5. 17:43

  6. 16:49

  7. 16:21

  8. 16:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel