Zubehör: Akkuarmband soll Laufzeit der Apple Watch erhöhen

Reserve Strap heißt das Armband für die Apple Watch, das einen eigenen Akku enthält und die Uhr über einen verdeckten Anschluss hinter dem unteren Armbandanschluss laden soll. So sollen 30 Stunden mehr Laufzeit möglich sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Reserve Strap
Reserve Strap (Bild: Reserve Strap)

Die Apple Watch läuft mit einer Akkufüllung bei normaler Benutzungsintensität etwa einen Tag lang, was einer der größten Kritikpunkte an Apples Smartwatch ist. Das will ein Zubehörhersteller ändern und bietet mit dem Reverse Strap ein alternatives Uhrenarmband an. Es wiegt 65 Gramm, enthält einen Lithium-Polymer-Akku und wird sowohl für die kleine als auch für die große Apple Watch angeboten. Geladen wird das Band über Micro USB. Eine Ladestandsanzeige ist ebenfalls vorhanden.

Stellenmarkt
  1. Lead Quality Manager Systems - ISO 17025/GLP (m/w/d)
    Hays AG, Hamburg
  2. Doktorand*in (d/m/w) Machine Learning / Causal Reinforcement Learning
    OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
Detailsuche

Der Reserve Strap soll die Smartwatch zusätzlich mit Strom versorgen können. Zunächst dachten die Entwickler daran, die Apple Watch induktiv über ihre Rückseite zu laden. Der Port hinter dem unteren Uhrenarmband-Anstoß soll jedoch dazu geeignet sein, den internen Akku der Apple Watch zu laden - und zwar schneller, als dies per Induktion machbar ist, wie die Entwickler behaupten. Sie haben bereits den Port frei- und Strom angelegt.

Um an die Pins zu kommen, muss eine Klappe weggebogen werden. Wie es danach um die Wasserfestigkeit bestellt ist, bleibt offen. Das dürfte auch das Aus für die Herstellergarantie sein.

Der Zusatzakku soll nach Herstellerangaben die Laufzeit um ungefähr 30 Stunden erhöhen. Wofür der Anschluss der Uhr eigentlich gut ist, hat Apple noch nicht mitgeteilt. Es wird vermutet, dass er zur Diagnose der Hardware verwendet werden kann. Eventuell wollte Apple sogar selbst Zubehör anbieten, das den Anschluss nutzen kann. Vollkommen abwegig ist die Idee nicht.

Golem Akademie
  1. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS): virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. Februar 2022, virtuell
  2. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    , Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Akkuband Reserve Strap für die Apple Watch soll rund 250 US-Dollar kosten und schon jetzt vorbestellt werden können. In einem Update auf der Website nennt der Hersteller nun November 2015 als Auslieferungstermin.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Eve666 02. Jul 2015

Nein ein Uhrenarmband wird gewöhnlich mit einer Art Metallstift mit dem Gehäuse...

Anonymer Nutzer 26. Jun 2015

Es ist eine permanente Aufprallanzeige und somit ein Feature.

Gast_989 26. Jun 2015

Eine Lösung für ein Problem, das quasi nicht existiert. Klar wäre es nicht schlecht, wenn...

c0Zmo 26. Jun 2015

Hm was soll denn das Akkuarmband sonst erhöhen wenn nicht die Laufzeit der Apple Watch?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby
Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale

Die Landesmedienanstalt NRW hat zu Recht gegen drei Pornoportale mit Sitz in Zypern ein Zugangsverbot verhängt.

Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby: Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale
Artikel
  1. Zip: Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community
    Zip
    Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community

    Die App Zip wird seit Microsoft Edge 96 standardmäßig aktiviert. Diese bietet Ratenzahlung an, schürt aber nur Hass in der Community.

  2. Kompakter Einstieg in die Netzwerktechnik
     
    Kompakter Einstieg in die Netzwerktechnik

    Die Golem Akademie bietet Admins und IT-Sicherheitsbeauftragten in einem Fünf-Tage-Workshop einen umfassenden Überblick über Netzwerktechnologien und -konzepte.
    Sponsored Post von Golem Akademie

  3. Razer Zephyr im Test: Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel
    Razer Zephyr im Test
    Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel

    Einmal Cyberpunk mit Beleuchtung bitte: Tragen wir Razers Zephyr in der U-Bahn, fallen wir auf. Allerdings ist das Produkt nicht ausgereift.
    Ein Test von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Last Minute Angebote bei Amazon • Crucial-RAM zu Bestpreisen (u. a. 16GB Kit DDR4-3600 73,99€) • HP 27" FHD 165Hz 199,90€ • Razer Iskur X Gaming-Stuhl 239,99€ • Adventskalender bei MM/Saturn (u. a. Surface Pro 7+ 849€) • Alternate (u. a. Adata 1TB PCIe-4.0-SSD für 129,90€) [Werbung]
    •  /