Zu wenige Kunden: Blackberry Messenger wird teilweise eingestellt

Der Blackberry Messenger für Privatnutzer wird Ende Mai 2019 eingestellt. Wer den Dienst weiterhin nutzen möchte, kann dies ein Jahr lang kostenlos tun. Auf Blackberry-Geräten ändert sich nichts.

Artikel veröffentlicht am ,
Blackberry Messenger wird für Privatkunden Ende Mai 2019 eingestellt.
Blackberry Messenger wird für Privatkunden Ende Mai 2019 eingestellt. (Bild: Josep Lago/AFP/Getty Images)

Bald ist es ganz vorbei mit dem Blackberry Messenger. Am 31. Mai 2019 wird der Messaging-Dienst nicht länger für Privatkunden angeboten. Die Privatkundenversion des Blackberry Messengers wurde 2016 von Blackberry an das indonesische Unternehmen Emtek verkauft. Nach Angaben von Emtek habe der Dienst einfach zu wenige Kunden gehabt, daher wird der Blackberry Messenger für Privatnutzer am 31. Mai 2019 eingestellt.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator (w/m/d) Storagesysteme
    Deutsche Welle, Berlin
  2. Softwareentwickler Embedded Systems (m/w/d)
    Gratz Engineering GmbH, verschiedene Standorte
Detailsuche

Es gab in der Vergangenheit mehrere Versuche, Kunden vom Blackberry Messenger zu überzeugen. Aber vor allem die starke Konkurrenz anderer Dienste sorgte dafür, dass immer mehr Kunden des Blackberry Messengers zu anderen Angeboten gewechselt sind.

Erst Ende 2013 wurde der Blackberry Messenger für Android und iOS veröffentlicht. Da war die Konkurrenz anderer Messenger-Apps bereits so groß, dass Blackberry den einmal bestehenden Vorsprung im Markt nicht aufholen konnte.

Unternehmenslösung für Privatkunden kostenlos

Vorerst wird nur der Blackberry Messenger für Privatkunden eingestellt. Wer den Messenger auf einem Blackberry-Gerät betreibt, kann ihn weiterhin nutzen. Die Unternehmensversion des Blackberry Messengers wird weiterhin von Blackberry selbst betrieben. Und wer den Blackberry Messenger weiterhin nutzen will, kann dies ein Jahr tun, ohne dass weitere Kosten entstehen. Denn Blackberry selbst unterbreitet hier das spezielle Angebot, den eigentlich kostenpflichtigen Dienst ein Jahr lang für Privatnutzer kostenlos anzubieten.

Golem Karrierewelt
  1. IPv6 Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.12.2022, virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Für die Nutzung des Blackberry Messenger Enterprise ist keine Angabe einer Mobilfunkrufnummer erforderlich. Es wird aber eine E-Mail-Adresse benötigt, die mit dem Messenger-Konto verknüpft wird. Für ein Jahr ist der Dienst gratis nutzbar, der sonst regulär 2,79 Euro für sechs Monate kostet. Der Blackberry Messenger Enterprise ist für Android und iOS verfügbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Twitter
Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah

Nach der Twitter-Übernahme durch Elon Musk ist klar: Das Netzwerk hat wesentlich weniger Mitarbeiter. Es ist aber noch viel mehr passiert.
Ein Bericht von Oliver Nickel

Twitter: Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah
Artikel
  1. Responsible Disclosure: Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer
    Responsible Disclosure
    Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer

    Ein Sicherheitsforscher hat eine Lücke bei mehreren Unternehmen und Stadtverwaltungen gemeldet. Obi machte es ihm besonders schwer.

  2. Telefónica: Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert
    Telefónica
    Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert

    Seit August 2010 laufen in Deutschland LTE-Netze. Nun wird 5G langsam wichtiger, doch die Berliner U-Bahn ist noch immer nicht für alle mit 4G versorgt.

  3. Sono Motors: Solarauto Sion steht vor dem Aus
    Sono Motors
    Solarauto Sion steht vor dem Aus

    Sono Motors hat nicht mehr genug Geld für den Aufbau der Serienproduktion des Solarautos Sion. Nun soll die Community finanziell helfen. Mal wieder.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon • Samsung SSDs bis -28% • Rabatt-Code für ebay • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% • HyperX PC-Peripherie -56% • Google Pixel 6 & 7 -49% • PS5-Spiele günstiger • Tiefstpreise: Palit RTX 4080 1.369€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ [Werbung]
    •  /