• IT-Karriere:
  • Services:

Zu wenig Bandbreite: Snowden-Arbeitsplatz hatte keinen aktuellen Anti-Leak-Schutz

Die Anti-Leak-Software der NSA in Hawaii war laut einem neuen Bericht nicht auf dem neuesten Stand - entsprechend einfacher hatte es Edward Snowden, an seine Geheimdokumente zu gelangen.

Artikel veröffentlicht am ,
NSA-Hauptquartier: Millionen von Schadsoftwareinstallationen automatisiert kontrollieren
NSA-Hauptquartier: Millionen von Schadsoftwareinstallationen automatisiert kontrollieren (Bild: NSA)

Der Arbeitsplatz von Edward Snowden bei der NSA in Hawaii hatte zu wenig Bandbreite, um aktuelle Anti-Leak-Software zu installieren. Das meldet die Nachrichtenagentur Reuters mit Bezug auf anonyme Quellen. Durch die veraltete Software soll es Snowden zumindest erleichtert worden sein, an Tausende von US-Geheimdokumenten der NSA zu gelangen.

Stellenmarkt
  1. websedit AG, Ravensburg
  2. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, München

An anderen NSA-Niederlassungen in aller Welt sei die von dem US-Unternehmen Raytheon Co. hergestellte Software installiert worden, so die Medienberichte. Nach den Enthüllungen im Rahmen der Wikileaks-Manning-Affäre habe es sogar eine entsprechende präsidiale Anweisung gegeben. Eine Sprecherin der NSA habe nach einer Anfrage zu der Niederlassung in Hawaii jetzt ganz allgemein gesagt, dass die Behörde ihre Einrichtungen grundsätzlich nach allen staatlichen Vorgaben betreibe. Auf die NSA-Filiale in Hawaii geht sie nicht weiter ein.

Snowden hatte bei dem externen Dienstleister der NSA, Booz Allen Hamilton in Hawaii, gearbeitet, bis er sich Mitte 2013 in Hongkong mit ersten Enthüllungen an die Öffentlichkeit wandte. Derzeit befindet er sich in Russland. Auf Schutzsoftware ist er momentan nicht in besonderem Maße angewiesen: Sein Archiv mit Geheimdokumenten hat er nach eigenen Angaben an Journalisten übergeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Borderlands 3 38,99€, The Outer Worlds 44,99€)

x-beliebig 21. Okt 2013

ich würde eher sagen es ist keine Ausrede, sondern eine Drohung an die anderen...

Endwickler 21. Okt 2013

Woran liegt das nur, dass so viel permanent und unnötig oft wiederholt einen Begriff...

Endwickler 21. Okt 2013

Wieder ein Argument für die Feder im permanenten Streit, ob sie denn stärker als das...

turageo 20. Okt 2013

Das sollte so sein und ist es auch in einigen Unternehmen, aber je nach Personalbudget...

Anonymer Nutzer 20. Okt 2013

Die Gehirngewaschenen durch unsere Massenmedien ständig manipulierten Bürger zu gewissen...


Folgen Sie uns
       


Apples Airpods 2 und Samsungs Galaxy Buds im Test

Wir haben die neuen Airpods von Apple mit den Galaxy Buds von Samsung verglichen. Beim Klang schneiden die Airpods 2 wieder sehr gut ab. Es bleibt der Nachteil, dass Android-Nutzer die Airpods nur eingeschränkt nutzen können. Umgekehrt können iPhone-Nutzer die Galaxy Buds nur mit Beschränkungen verwenden. Die Galaxy Buds haben eine ungewöhnlich lange Akkulaufzeit.

Apples Airpods 2 und Samsungs Galaxy Buds im Test Video aufrufen
VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

    •  /