• IT-Karriere:
  • Services:

Zu Lande und zu Wasser: Nikola Motors stellt zwei elektrische Spaßmobile vor

Nikola Motors ist vor allem bekannt durch elektrisch angetriebene Sattelschlepper. Doch das Unternehmen hat auch eine Sparte, die Elektrofahrzeuge für Freizeitaktivitäten baut - auf den Wellen und im Gelände.

Artikel veröffentlicht am ,
Nikola NZT: Produktionsstart im Jahr 2021
Nikola NZT: Produktionsstart im Jahr 2021 (Bild: Nikola Motor Company)

Ab aufs Wasser: Der US-Elektrofahrzeughersteller Nikola Motors hat auf einer Veranstaltung in Scottsdale im US-Bundesstaat Arizona zwei neue Fahrzeuge vorgestellt: eines fürs Gelände und eines fürs Wasser. Beides klingt nach Spaß.

Stellenmarkt
  1. Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G., Stuttgart
  2. PASCAL Beratungsgesellschaft für Datenverarbeitung m.b.H., Stuttgart, Hamburg-Altona

Das Nikola Water Adventure Vehicle - kurz: Wav - ist ein elektrisch betriebener Jetski, dessen Form an schwere, schnelle Motorräder, Superbikes genannt, erinnert. Den Antriebsstrang hat Nikola eigens für Wasserfahrzeuge entwickelt. Er hat allerdings keine eine Brennstoffzelle wie die Lkw, sondern einen Akku.

Zu Leistung und Reichweite macht Nikola Motors kein Angaben. Für die Steuerung soll das Wasserfahrzeug einen wasserdichten, 12 Zoll (etwa 30 Zentimeter) großen Touchscreen mit einer 4K-Auflösung haben. Es soll mit Assistenzsystemen wie einem Tempomat ausgestattet sein.

  • Elektrischer Jetski Nikola Wav (Bild: Nikola)
  • Elektrischer Geländewagen Nikola NZT (Bild: Nikola)
Elektrischer Jetski Nikola Wav (Bild: Nikola)

Einen Preis hat Nikola noch nicht genannt. Aber Wav kann bereits vorbestellt werden. Die ersten Wasserfahrzeuge werden wohl Anfang der 2020er Jahre ausgeliefert. Zudem hat Nikola schon eine kleinere Variante angekündigt, die im Stand und nicht wie Wav im Sitzen gefahren wird.

Daneben präsentierte der Hersteller auf der Nikola World das Nikola Net Zero Toll (NZT), ein Geländefahrzeug für vier Insassen. Das Auto hat einen Überrollbügel, Vierradantrieb und große Räder mit Einzelradaufhängung. Das NZT hat einen knapp 440 Kilowatt starken Antrieb und einen Akku mit einer Kapazität von 125 Kilowattstunden. Die Reichweite gibt Nikola mit etwa 240 Kilometern an.

​ Das Konzept für das Fahrzeug hatte Nikola vor zwei Jahren vorgestellt. Der Produktionsstart ist für das Jahr 2021 geplant. In der einfachsten Ausführung soll das NZT 80.000 US-Dollar vor Steuern kosten.

Außer den Spaßmobilen aus der Abteilung Nikola Powersports zeigte der Hersteller auch die Brennstoffzellen-Sattelschlepper Nikola Two und Nikola Tre, den Nikola speziell für den europäischen Markt entwickelt hat. Nach Angaben des Unternehmen sind inzwischen bereits über 13.000 der E-Trucks vorbestellt worden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-44%) 13,99€
  2. (-10%) 26,99€
  3. 69,99€ (Standard Edition), 116,39€ (Premium Deluxe Edition - unter anderem mit Frankfurt...

mxcd 18. Apr 2019

Nikola mag technisch modern sein, die Marketing Abteilung ist aber offensichtlich in den...


Folgen Sie uns
       


DLR Istar vorgestellt - Bericht

Die Falcon 2000LX des DLR hat weltweit einzigartige Eigenschaft: sie kann so tun, als wäre sie ein anderes Flugzeug.

DLR Istar vorgestellt - Bericht Video aufrufen
UX-Designer: Computer sind soziale Akteure
UX-Designer
"Computer sind soziale Akteure"

User Experience Designer schaffen positive Erlebnisse, wenn Nutzer IT-Produkte verwenden. Der Job erfordert Liebe zum Detail und den Blick fürs große Ganze.
Ein Porträt von Louisa Schmidt

  1. Coronapandemie Viele IT-Freelancer erwarten schlechtere Auftragslage
  2. IT-Fachkräftemangel Es müssen nicht immer Informatiker sein
  3. Jobporträt IT-Produktmanager Der Alleversteher

Norbert Röttgen: Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G
Norbert Röttgen
Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G

In der explosiven Situation zwischen den USA und China zündelt Norbert Röttgen, CDU-Politiker mit Aspirationen auf den Parteivorsitz und die Kanzlerschaft, mit unrichtigen Aussagen zu 5G und Huawei.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Handelskrieg Australiens Regierung greift Huawei wegen Rechenzentrum an
  2. 5G Verbot von Huawei in Deutschland praktisch ausgeschlossen
  3. Smartphone Huawei gehen die SoCs aus

8Sense im Test: Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken
8Sense im Test
Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken

Das Startup 8Sense will mit einem Ansteckclip einer Bürokrankheit entgegenwirken: Rückenschmerzen. Das funktioniert - aber nicht immer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Rufus Cuff Handgelenk-Smartphone soll doch noch erscheinen
  2. Fitnesstracker im Test Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

    •  /