• IT-Karriere:
  • Services:

ZTE: Netcologne versorgt weitere 100.000 Haushalte mit FTTB

Der lokale Netzbetreiber ist mit dem Vectoring-Ausbau fertig und konzentriert sich jetzt ganz auf Fibre To The Building (FTTB).

Artikel veröffentlicht am ,
Der Sitz des kommunalen Unternehmens Netcologne
Der Sitz des kommunalen Unternehmens Netcologne (Bild: Netcologne)

Der lokale Netzbetreiber Netcologne will bis zum Jahr 2022 rund 100.000 Haushalte mit FTTB (Fibre To The Building) angeschlossen haben. Das gab das Unternehmen am 22. Juni 2020 bekannt. Nach Abschluss der Arbeiten können dann 450.000 Haushalte in Köln Gigabit-Datenraten nutzen. Ausrüster von Netcologne ist der chinesische Konzern ZTE.

Stellenmarkt
  1. Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Berlin
  2. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin

ZTE stattete Netcologne mit Netztechnik einschließlich G.fastDPUs (Distribution Point Units) und Terminals aus. Netcologne habe im vergangenen Jahr mehr als 1.000 Kilometer Glasfaserkabel verlegt, so dass das Netz Ende 2019 eine Länge von 28.000 Kilometern hatte.

Im Mai 2019 starteten hier die Ausbauarbeiten in den Kölner Stadtteilen Lindenthal, Wahnheide, Lövenich sowie Porz-Lind und Wahn. In den Häusern wird G.fast-Technologie verwendet. Bei G.fast teilt sich die Datenrate in Upload und Download auf.

Netcologne: Vectoring ist fertig

Der Ausbau mit einfachem Vectoring wurde 2019 abgeschlossen. In diesen Gebieten sind für weitere rund 15.000 Anschlüsse Datenraten von bis zu 100 MBit/s im Download und bis zu 40 MBit/s (Upstream) möglich. Insgesamt wurden dem Kölner Unternehmen von der Bundesnetzagentur 55 Nahbereiche und damit 386 Kabelverzweiger in 24 Städten zugesprochen. Im Zuge des Ausbaus wird die Geschwindigkeit von 60.000 Haushalten in 24 Städten erhöht. Netcologne bietet seit Sommer vergangenen Jahres den 1-Gigabit-Tarif NetSpeed1000" an.

Das seit 26 Jahren bestehende Unternehmen hat 900 Beschäftigte. Es betreibt ein TV-Kabelnetz und ein Telekommunikationsnetz. Netcologne ist im Raum Köln, Bonn, Leverkusen, Aachen, Düren, Düsseldorf und Neuss aktiv.

Im Jahr 2019 verzeichnete das Unternehmen ein Plus von rund 27.000 Privatkunden im Festnetz und 7.000 Kunden im TV-Bereich. "Wir freuen uns, dass wir im letzten Jahr um über 34.000 Neukunden gewachsen sind und damit im Vergleich zu 2018 sogar 4.000 Kunden mehr auf unser Netz schalten konnten", sagte Netcologne Geschäftsführer Timo von Lepel.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. TT Isle of Man - Ride on the Edge 2 für 27,99€, Zombie Night Terror für 1,20€, Anno...
  2. (u. a. Band of Brothers - Box Set (Blu-ray) für 17,54€, The Big Bang Theory - Die komplette...
  3. 299€ (Bestpreis!)
  4. 98,45€ (mit 14€ Direktabzug - Bestpreis!)

bombinho 23. Jun 2020 / Themenstart

"Netcologne ist im Raum Köln, Bonn, Leverkusen, Aachen, Düren, Düsseldorf und Neuss...

Freak126 22. Jun 2020 / Themenstart

Werden jetzt die alten Zyxel Kisten im Keller umgerüstet oder redete man hier von...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Xiaomi Mi 10 Pro - Test

Das Mi 10 Pro ist Xiaomis jüngstes Top-Smartphone. Im Test überzeugt vor allem die Kamera.

Xiaomi Mi 10 Pro - Test Video aufrufen
Kumpan im Test: Aussehen von gestern, Technik von morgen
Kumpan im Test
Aussehen von gestern, Technik von morgen

Mit der Marke Kumpan Electric wollen drei Brüder aus Remagen den Markt für elektrische Roller erobern. Sie setzen auf den Look der deutschen Wirtschaftswunderjahre, wir haben ein Modell getestet.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Mobility Swapfiets testet Elektroroller im Abo
  2. Elektromobilität Volabo baut Niedrigspannungsmotor in Serie
  3. Corona-Konjunkturpaket Staatlicher Teil der Elektroauto-Kaufprämie wird verdoppelt

Echo Auto im Test: Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen
Echo Auto im Test
Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen

Im Auto ist die Alexa-Sprachsteuerung noch praktischer als daheim. Amazon hat bei Echo Auto die wichtigsten Einsatzzwecke im Fahrzeug bedacht.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Echo Auto Amazon bringt Alexa für 60 Euro ins Auto
  2. Echo Flex mit zwei Modulen im Test Gut gedacht, mäßig gemacht
  3. Amazon Zahlreiche Echo-Modelle nicht mehr bis Weihnachten lieferbar

Complex Event Processing: Informationen fast in Echtzeit auswerten
Complex Event Processing
Informationen fast in Echtzeit auswerten

Ob autonomes Fahren, Aktienhandel oder Onlineshopping: Soll das Ergebnis gut sein, müssen Informationen quasi in Echtzeit ausgewertet werden. Eine gute Lösung dafür: CEP.
Von Boris Mayer

  1. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte
  2. mmap Codeanalyse mit sechs Zeilen Bash
  3. Digitale Kultur Demoszene wird finnisches Kulturerbe

    •  /