Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue ZTE Grand Memo
Das neue ZTE Grand Memo (Bild: ZTE)

ZTE Grand Memo Riesensmartphone mit LTE für 400 Euro

ZTEs neues Android-Smartphone Grand Memo hat einen großen Bildschirm, eine 13-Megapixel-Kamera und unterstützt LTE. Das Gerät ist für um die 400 Euro im Onlinehandel erhältlich, bei Base soll es zudem bald zu einem geringeren Preis angeboten werden.

Anzeige

Der chinesische Hersteller ZTE bringt mit dem Grand Memo ein neues Android-Smartphone auf den deutschen Markt. Das Gerät kommt mit einem großen Display, einem Quad-Core-Prozessor und LTE-Unterstützung.

  • Das neue ZTE Grand Memo (Bild: ZTE)
  • Das neue ZTE Grand Memo (Bild: ZTE)
  • Das neue ZTE Grand Memo (Bild: ZTE)
  • Das neue ZTE Grand Memo (Bild: ZTE)
  • Das neue ZTE Grand Memo (Bild: ZTE)
  • Die Benutzeroberfläche des neuen ZTE Grand Memo (Bild: ZTE)
  • Das neue ZTE Grand Memo (Bild: ZTE)
  • Das neue ZTE Grand Memo (Bild: ZTE)
Das neue ZTE Grand Memo (Bild: ZTE)

Das 5,7 Zoll große IPS-Display des Grand Memo hat eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln, die Pixeldichte beträgt 258 ppi. Im Inneren arbeitet ein Snapdragon-S4-Pro-Quad-Core-Prozessor (APQ8064) von Qualcomm mit einer Taktrate von 1,5 GHz. Die Größe des Arbeitsspeichers beträgt 2 GByte, der Flash-Speicher ist 16 GByte groß. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis maximal 32 GByte ist eingebaut.

GSM nur auf drei Frequenzen

Das Grand Memo unterstützt lediglich Tri-Band-GSM auf den Frequenzen 900, 1.800 und 1.900 MHz und UMTS auf den Frequenzen 900 und 2.100 MHz. LTE beherrscht das Smartphone auf 800, 900, 1.800 und 2.600 MHz. WLAN funkt das Gerät nach 802.11a/b/g/n, Bluetooth läuft in der Version 4.0. Ein GPS-Modul und ein NFC-Chip sind eingebaut. Auf der Rückseite des Smartphones ist eine 13-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Fotolicht vorhanden. Die Frontkamera für Videotelefonie hat 1 Megapixel.

Das Grand Memo wird mit der veralteten Android-Version 4.1 ausgeliefert, über die ZTE eine eigene Benutzeroberfläche installiert. Diese heißt Mifavor und soll besser mit einer Hand bedient werden können als das Standard-Android. Es liegen keine Angaben dazu vor, ob das Gerät ein Update auf Android 4.2 oder 4.3 erhalten wird.

Der Lithium-Ionen-Akku des Smartphones hat eine Nennladung von 3.200 mAh. Zu den Akkulaufzeiten macht ZTE keine Angaben. Das Gehäuse des Grand Memo ist 158 x 82,5 x 9,3 mm groß, das Gerät wiegt 196 Gramm.

400 Euro, bei Base günstiger

Das ZTE Grand Memo soll in Schwarz und Weiß für eine unverbindliche Preisempfehlung von 400 Euro in den Handel kommen. Bei einigen Onlinehändlern ist die schwarze Variante bereits für knapp unter 400 Euro erhältlich. Laut ZTE soll das Smartphone demnächst auch bei Base zu einem niedrigeren Spezialpreis sowie als Mietgerät angeboten werden. Ob mit diesem Preis bestimmte Konditionen verknüpft sind, ist unklar.


eye home zur Startseite
RheinPirat 02. Okt 2013

Stimmt. Voll dämlich sowas. Was sind 5.7'' Ich liebe meine 6.3'' vom Galaxy Mega xD...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wirecard Communication Services GmbH, Leipzig
  2. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT, Aachen
  3. SICK AG, Waldkirch
  4. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. BioShock: The Collection 16,99€, Borderlands 2 GOTY 7,99€, Civilization VI 35,99€ und...
  2. ab 47,99€

Folgen Sie uns
       


  1. U-Bahn

    Telefónica baut BTS-Hotels im Berliner Untergrund

  2. Kabelnetz

    Statt auf Docsis 3.1 lieber gleich auf Glasfaser setzen

  3. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  4. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  5. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  6. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  7. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  8. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  9. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  10. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. BTS-Hotel = RRU?

    einglaskakao | 20:47

  2. Re: Ich habe 12 Minuten..

    HerrMannelig | 20:46

  3. Re: Kosten ...

    Behemoth89 | 20:45

  4. OMG war das lahm

    booyakasha | 20:44

  5. Re: Macht da bitte nicht mit

    blaub4r | 20:42


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 17:02

  4. 16:35

  5. 15:53

  6. 15:00

  7. 14:31

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel