Abo
  • Services:

ZTE Grand Memo: Riesensmartphone mit LTE für 400 Euro

ZTEs neues Android-Smartphone Grand Memo hat einen großen Bildschirm, eine 13-Megapixel-Kamera und unterstützt LTE. Das Gerät ist für um die 400 Euro im Onlinehandel erhältlich, bei Base soll es zudem bald zu einem geringeren Preis angeboten werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue ZTE Grand Memo
Das neue ZTE Grand Memo (Bild: ZTE)

Der chinesische Hersteller ZTE bringt mit dem Grand Memo ein neues Android-Smartphone auf den deutschen Markt. Das Gerät kommt mit einem großen Display, einem Quad-Core-Prozessor und LTE-Unterstützung.

  • Das neue ZTE Grand Memo (Bild: ZTE)
  • Das neue ZTE Grand Memo (Bild: ZTE)
  • Das neue ZTE Grand Memo (Bild: ZTE)
  • Das neue ZTE Grand Memo (Bild: ZTE)
  • Das neue ZTE Grand Memo (Bild: ZTE)
  • Die Benutzeroberfläche des neuen ZTE Grand Memo (Bild: ZTE)
  • Das neue ZTE Grand Memo (Bild: ZTE)
  • Das neue ZTE Grand Memo (Bild: ZTE)
Das neue ZTE Grand Memo (Bild: ZTE)
Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  2. Bechtle AG, Leipzig

Das 5,7 Zoll große IPS-Display des Grand Memo hat eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln, die Pixeldichte beträgt 258 ppi. Im Inneren arbeitet ein Snapdragon-S4-Pro-Quad-Core-Prozessor (APQ8064) von Qualcomm mit einer Taktrate von 1,5 GHz. Die Größe des Arbeitsspeichers beträgt 2 GByte, der Flash-Speicher ist 16 GByte groß. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis maximal 32 GByte ist eingebaut.

GSM nur auf drei Frequenzen

Das Grand Memo unterstützt lediglich Tri-Band-GSM auf den Frequenzen 900, 1.800 und 1.900 MHz und UMTS auf den Frequenzen 900 und 2.100 MHz. LTE beherrscht das Smartphone auf 800, 900, 1.800 und 2.600 MHz. WLAN funkt das Gerät nach 802.11a/b/g/n, Bluetooth läuft in der Version 4.0. Ein GPS-Modul und ein NFC-Chip sind eingebaut. Auf der Rückseite des Smartphones ist eine 13-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Fotolicht vorhanden. Die Frontkamera für Videotelefonie hat 1 Megapixel.

Das Grand Memo wird mit der veralteten Android-Version 4.1 ausgeliefert, über die ZTE eine eigene Benutzeroberfläche installiert. Diese heißt Mifavor und soll besser mit einer Hand bedient werden können als das Standard-Android. Es liegen keine Angaben dazu vor, ob das Gerät ein Update auf Android 4.2 oder 4.3 erhalten wird.

Der Lithium-Ionen-Akku des Smartphones hat eine Nennladung von 3.200 mAh. Zu den Akkulaufzeiten macht ZTE keine Angaben. Das Gehäuse des Grand Memo ist 158 x 82,5 x 9,3 mm groß, das Gerät wiegt 196 Gramm.

400 Euro, bei Base günstiger

Das ZTE Grand Memo soll in Schwarz und Weiß für eine unverbindliche Preisempfehlung von 400 Euro in den Handel kommen. Bei einigen Onlinehändlern ist die schwarze Variante bereits für knapp unter 400 Euro erhältlich. Laut ZTE soll das Smartphone demnächst auch bei Base zu einem niedrigeren Spezialpreis sowie als Mietgerät angeboten werden. Ob mit diesem Preis bestimmte Konditionen verknüpft sind, ist unklar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€ + Versand
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

RheinPirat 02. Okt 2013

Stimmt. Voll dämlich sowas. Was sind 5.7'' Ich liebe meine 6.3'' vom Galaxy Mega xD...


Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /