Abo
  • Services:
Anzeige
ZTE-Logo
ZTE-Logo (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

ZTE: Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

ZTE-Logo
ZTE-Logo (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

ZTE und Rohde & Schwarz aus Deutschland sind in Peking in der zweiten Phase des großen 5G-Tests dabei. Nach der dritten Phase startet der kommerzielle Betrieb.

ZTE wird an der zweiten Phase des 5G-Tests in China teilnehmen. Das gab der staatliche Netzwerkausrüster bekannt. Das Projekt wird durch die chinesische IMT-2020 (5G) Promotion Group unter Leitung des Ministeriums für Industrie und Informationstechnik (MIIT) durchgeführt. Die erste Phase wurde im September 2016 beendet.

Anzeige

Das Projekt hat drei Phasen: Nachweis der Schlüsseltechnologie, Nachweis der technischen Lösung und Nachweis des Gesamtsystems. In diesem Jahr trat das Projekt in die Nachweisphase für die technische Lösung. ZTE muss dafür an Aktivitäten für zahlreiche 5G New Radio (NR) Prototypen teilnehmen und die Funktionen sowie Performance in typischen 5G-Anwendungsszenarien verifizieren. "Damit sollen die Grundlagen für den kommerziellen Einsatz von 5G in China im Jahr 2020 geschaffen werden", erläutert Bai Gang, General Manager für 5G-Produkte bei ZTE.

Typische Anforderungen in 5G-Dienste-Szenarien sind hohe Übertragungsraten von über 10 GBit/s, sehr niedrige Latenzzeit von weniger als 1 Millisekunde und hohe Verfügbarkeit. Weltweit werden 100 Milliarden mobilfunkfähige Geräte gleichzeitig ansprechbar.

ZTE, Keysight, Rohde & Schwarz und andere Anbieter von Testinstrumenten nahmen an Nachweisprüfungen für vier Haupttechnologien teil: 5G NR bei Sub-6GHz, 5G NR mit mmWave, massive Machine Type Communication (mMTC) und ultra-Reliable Low Latency Communications (uRLLC). Die Tests umfassten die Szenarien: Continuous Wide Coverage, Low Delay und High Reliability, Low Power, Massive Connection, Hotspots bei Sub-6GHz, Hotspots mit mmWave sowie Hybrid-Netzwerk.

Im Bereich Sub-6GHz führte ZTE eine neue 3,5 GHz NR Pre-Commercial-Basisstation ein. Die Performance-Feldtests in Peking wurden ebenfalls gestartet. Auch im mmWave-Bereich führte ZTE mehrere Prototypen vor. Bei dem Vorab-Test am ZTE Shanghai Institute präsentierte ZTE seine 26 GHz Basisstation @mmWave mit einer Datenrate von fast 16 GBit/s.


eye home zur Startseite
MonMonthma 28. Mai 2017

Rhode & Schwarz fertigt ua. ISMI-Catcher für Mobilfunkabhörung (neben anderen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  2. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  4. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 19,99€
  3. (-80%) 3,99€

Folgen Sie uns
       


  1. HMD Global

    Drei neue Nokia-Smartphones laufen mit Android One

  2. Nokia 1 im Hands On

    Android-Go-Smartphone mit Xpress-On-Covern kostet 100 Euro

  3. Nokia 8110 4G im Hands On

    Das legendäre Matrix-Handy kehrt zurück

  4. Galaxy S9 und S9+ im Hands On

    Samsungs neue Smartphones kommen mit variabler Blende

  5. Energizer P16K Pro

    Seltsames Smartphone mit 60-Wh-Riesenakku

  6. Matebook X Pro im Hands on

    Huaweis Notebook kommt mit Nvidia-Grafikkarte

  7. Apple

    iTunes Store sperrt alte Geräte und Betriebssysteme aus

  8. Alcatel 1T

    Oreo-Tablet mit 7-Zoll-Display kostet 70 Euro

  9. Notebook und Tablets

    Huawei stellt neues Matebook und Mediapads vor

  10. V30S Thinq

    LG zeigt sein erstes Thinq-Smartphone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: Preis

    GenXRoad | 00:27

  2. Re: Kameras werden also immer besser?

    Topf | 00:27

  3. Re: langfristig wird jeder teil der cloud - aus...

    Teebecher | 00:25

  4. Re: Warum nicht noch ein anderes Premiummodell

    Teebecher | 00:22

  5. Nokia 8

    countzero | 00:21


  1. 22:11

  2. 20:17

  3. 19:48

  4. 18:00

  5. 17:15

  6. 16:41

  7. 15:30

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel