Abo
  • Services:
Anzeige
Sechsbeiniger Roboter mit 3 Freiheitsgraden pro Bein
Sechsbeiniger Roboter mit 3 Freiheitsgraden pro Bein (Bild: Zoobotics / Carsten Dammann)

Mit Pappe bauen

Anzeige

Unabhängig von der Papiersorte seien aber sauber ausgeführte Schnitte notwendig, um eine robuste Konstruktion zu schaffen. Mit der Hand per Schere zu schneiden sei zu ungenau, mit einem Cutter-Messer erfordere es Sorgfalt, sagt Daniel. Für eine richtige Produktion seien diese Methoden ungeeignet. Es gebe aber längst eine Vielzahl von Firmen, die ganz selbstverständlich und bezahlbar auch Papp- und Papierzuschnitte auf Basis von CAD-Vorlagen durchführten.

Die so ausgeschnittenen Teile werden zum Teil miteinander verklebt - Pappteile und Elektronik aber vor allem miteinander verschraubt. Letzteres klingt ungewöhnlich, laut Daniel ist das aber überhaupt kein Problem. Mit Flachkopf-Schrauben reißt das Material auch bei Belastung nicht ein.

Auch an anderen besonders belasteten Stellen reicht Papier: an den Gelenken der Beine. Die notwendigen Achsen werden aus Papier gerollt.

Ein Arduino als Roboterhirn

Bei der eingesetzten Elektronik und den Bauelementen sind die Macher weniger experimentierfreudig: Die technische Basis bildet bei den kleineren Modellen ein Arduino Uno. Er reicht aus, um per Zusatzplatine bis zu 12 Servos und einem Distanzmesser anzusteuern sowie per Bluetooth-Modul Befehle von außen zu empfangen.

Schwieriger wird es, wenn zusätzliche Servos für mehr Beine und Freiheitsgrade dazukommen. Dann reicht ein Arduino Uno nicht mehr aus, es fehlt an Anschlussmöglichkeiten und Arbeitsspeicher. Laut Daniel wäre die einfachste Alternative ein Arduino Mega. Die Entwickler sahen sich aber auch verschiedene Optionen an, wie den in Deutschland eher weniger bekannten Red Black Spider, der speziell für die Steuerung sehr vieler Servos ausgelegt ist. Die Macher halten aber auch einen eigenen Klon auf längere Sicht für denkbar.

Um die Roboter mit Strom zu versorgen, kommt ein 7,4 Volt-Lipo-Akku mit 1000 mA/h Kapazität zum Einsatz, mit dem sich eine Laufzeit von zirka 20 Minuten erzielen lassen soll.

 Pappe ist besser als ihr RufEin Bausatz, der mitwächst 

eye home zur Startseite
derdiedas 22. Sep 2014

sainsmart - da gibt es einiges zum Roboterbau für Arduino :-)

Abdiel 22. Sep 2014

Also ich habe schon Papier/Pappe hergestellt, ohne auch nur irgendeine Deiner...

Master68 19. Sep 2014

Das ist mal eine Crowdfunding Kampagne, bei der ich vielleicht sogar mitmache (wäre die...

Mixer 18. Sep 2014

Die roten sind Logikoma, keine Tachikoma.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OPERATIONAL SERVICES GMBH & CO. KG, Frankfurt
  2. Gemeinde St. Leon-Rot, St. Leon-Rot
  3. technotrans AG, Sassenberg
  4. Habermaaß GmbH, Bad Rodach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Programme für Quantencomputer in Visual Studio entwickeln

  2. Arbeitsspeicher

    DDR5 nutzt Spannungsversorgung auf dem Modul

  3. Video-Pass

    Auch Vodafone führt Zero-Rating-Angebot ein

  4. Vernetztes Fahren

    Stiftung Warentest kritisiert Datenschnüffelei bei Auto-Apps

  5. Ransomware

    Redboot stoppt Windows-Start und kann nicht entschlüsseln

  6. Dan Cases C4-H2O

    9,5-Liter-Gehäuse mit 240-mm-Radiator

  7. iPhone 8 Plus im Test

    Warten auf das X

  8. Office

    Microsoft 365 zeigt LinkedIn-Informationen von Kontakten an

  9. Twitter

    Aggressive Trump-Tweets wegen Nachrichtenwert nicht gelöscht

  10. Mototok

    Elektroschlepper rangieren BA-Flugzeuge



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Watson: IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
Watson
IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
  1. IBM Watson soll auf KI-Markt verdrängt werden
  2. KI von IBM Watson optimiert Prozesse und schließt Sicherheitslücken

Unterwegs auf der Babymesse: "Eltern vibrieren nicht"
Unterwegs auf der Babymesse
"Eltern vibrieren nicht"
  1. Big Four Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt
  2. Optimierungsprogramm Ccleaner-Malware sollte wohl Techkonzerne ausspionieren
  3. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: "quetscht sich ein auto in die kolonne..."

    Skankhunt42 | 14:52

  2. Re: und O2 hat den All-Pass mit 1Mbit Bremse aber...

    Paule | 14:52

  3. Re: Das sind mal Stundensätze

    Der schwarze... | 14:51

  4. Re: Vergleich Tests Note 8 <-> iPhone 8 Plus

    Whitey | 14:50

  5. Re: Netzneutralität eindeutig verletzt!!!

    Paule | 14:49


  1. 14:46

  2. 14:05

  3. 13:48

  4. 12:57

  5. 12:42

  6. 12:22

  7. 12:02

  8. 11:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel