Abo
  • Services:

Zonentransfer: Nordkorea leakt eigene DNS-Zone

Durch eine falsche Konfiguration des Nameservers konnten Aktivisten die DNS-Zone von Nordkorea auslesen. Besonders viel ist jedoch nicht zu holen: Im koreanischen Internet gibt es Kochrezepte und Filme - und was braucht der Mensch auch sonst?

Artikel veröffentlicht am ,
Die nordkoreanische Flagge
Die nordkoreanische Flagge (Bild: Zscout370)

Nordkorea hat aus Versehen die Daten über die eigene DNS-Zone freigegeben. Wegen falsch konfigurierter Server gelang es dem Projekt TL;DR, eine Kopie des gesamten Datensatzes zu erhalten. Die Resultate wurden bei Github hochgeladen.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Besonders umfangreich ist der nordkoreanische Teil des Internets nicht, es tauchen nur 28 Domains mit der Endung .kp auf. Darunter befindet sich die staatliche Fluglinie Koryo, die Webseite der nordkoreanischen Versicherungsgesellschaft KNIC und die nationale Tourismusgesellschaft unter nta.gov.kp.

Unter gnu.rep.kp befindet sich nicht etwa ein Repository der im Land verwendeten freien Software, wie bei Hackernews angenommen wurde. In Nordkorea wird die eigens entwickelte Linux-Distribution Redstar-OS genutzt. Bei der Untersuchung der Seite finden sich jedoch propagandistische Inhalte, außerdem Angebote für Koreanisch-Sprachkurse.

Koreanische Kochrezepte

Unter cooks.org.kp gibt es zahlreiche Rezepte für nordkoreanische Essensspezialitäten: Reiskuchensuppe, klebriger Reiskuchen oder Sirutteok. Wer sich nach dem Kochen bei koreanischen Filmen entspannen möchte, kann die Seite korfilm.com.kp besuchen - dort gibt es unter anderem Informationen über das Pyongyang International Filmfestival.

Die Informationen wurden am Morgen des 20. September von dem Projekt TL;DR kopiert. Das Projekt versucht, alle zwei Stunden Zonentransfers aller Top-Level-Domainserver durchzuführen und die Daten auf Github abzulegen. Der Zonentransfer wird in der Regel als Backup für den primären Nameserver durchgeführt. In Deutschland ist vorgeschrieben, die Zonendateien für Second-Level-Domains auf mindestens zwei Servern zur Verfügung zu stellen.

Seit 2012 hat das Joint Venture Star die Verwaltung der .kp-Domains übernommen. Zuvor wurde dies von der europäischen Abteilung des Korea Computer Centre (KCC) erledigt. Der Datensatz enthält Informationen über Nameserver mit fünf unterschiedlichen IP-Adressen.

Das globale Internet ist in Nordkorea nur sehr wenigen Menschen zugänglich - Schätzungen zufolge nur wenigen Tausend Personen. Verbindungen zu Webseiten, die außerhalb des Landes gehostet worden sind, werden streng kontrolliert. Das ganze Land hat für 25 Millionen Einwohner nur 1.024 IP-Adressen. Im vergangenen Jahr wurde bekannt, dass in Nordkorea ein eigenes Mobilfunknetz für Regierung und Militär betrieben wird, dass für normale Nutzer nicht sichtbar ist.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,99€ (Bestpreis!)
  2. 33€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. TV-Angebote von Sony, LG und Philips)
  4. 129€ (Bestpreis!)

Menplant 22. Sep 2016

Ich bring meinen Restmüll nicht zu Kunstausstellungen.

jms 21. Sep 2016

Die Nordkoreschen sind nicht dumm. Wenn ich mir anschaue, was die USA so in der ganzen...

teenriot* 21. Sep 2016

Passt bestimmt auf eine Diskette. 10000000 Mal "Unser Führer ist der Größte" lässt sich...

Gonzales 21. Sep 2016

Wenn ich das richtig sehe, sind die Zonen doch tierisch langweilig. Ein paar wenige...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire TV Stick 4K - Test

Im Test konnte uns Amazons Fire TV Stick 4K überzeugen. Vor allem die neu gestaltete Fernbedienung macht die gesamte Nutzung wesentlich komfortabler. Damit ist der Fire TV Stick 4K auch für Nutzer interessant, die noch keinen 4K-Fernseher besitzen. Amazon verkauft den Fire TV Stick 4K für 60 Euro.

Amazons Fire TV Stick 4K - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
    Google Nachtsicht im Test
    Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

    Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
    2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek

    1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

      •  /