Abo
  • IT-Karriere:

Zone Wireless: Logitech stellt kabelloses ANC-Headset fürs Großraumbüro vor

Das Logitech Zone Wireless richtet sich nicht an Gamer, sondern an Büroarbeiter. Das Headset unterstützt Active Noise Cancelling, Bluetooth, 2,4-GHz-Kommunikation und kann per Qi-Standard geladen werden. Das ist aber nicht ganz preiswert.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Zone Wireless soll fürs Büro geeignet sein.
Das Zone Wireless soll fürs Büro geeignet sein. (Bild: Logitech)

Der Peripheriehersteller Logitech hat das Zone Wireless vorgestellt. Das Produkt richtet sich an Nutzer, die Sound-Hardware für das Großraumbüro brauchen, und nicht an Gamer. Aus diesem Grund ist das Design wenig auffällig gehalten. Außerdem hat das System eine eigene Form des Active Noise Cancelling integriert, das Außengeräusche filtern soll. Zwei Frequenzmodi sind umschaltbar: Im Musik-Modus werden 30 Hz bis 13 kHz abgedeckt. Im Sprachmodus sind es 100 Hz bis 8 kHz.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. ista International GmbH, Essen

Die offenen Ohrmuscheln sind mit Silikon gepolstert und sollen für das lange Tragen konzipiert sein. Das Headset hat zudem eine Akkulaufzeit von 14 Stunden mit eingeschalteter Geräuschunterdrückung. Ohne diese Funktion sind es mit 16 Stunden ein wenig mehr. Geladen wird das Headset per USB Typ-C oder - ungewöhnlich für ein Headset - induktiv per Qi-Ladestandard. Das kann von Vorteil sein, wenn nach dem Feierabend nicht mit Kabeln hantiert werden muss.

Funken per Bluetooth oder 2,4 GHz

Die Geräuschunterdrückung kann mit einem dedizierten Schalter an der Ohrmuschel angeschaltet werden. Dort befinden sich auch andere Schalter, zum Beispiel für die Lautstärkeregelung oder das Wählen der Verbindungsart. Das Headset kommuniziert drahtlos per 2,4-Ghz-Adapter oder per Bluetooth. In einer mobilen App lassen sich Klangprofile mit Equalizersoftware einstellen. Das Mikrofon ist fest verbaut, kann aber so gedreht werden, dass es an der linken oder rechten Seite des Gesichts herausragt.

Logitech verkauft sein Zone Wireless ab dem 30. April 2019 zu einem Preis von 220 Euro. Es soll im Juni 2019 auch eine Plus-Version geben, die einen Unifying-Dongle nutzt. Dieser 2,4-Ghz-Adapter wird mit vielen anderen Logitech-Produkten kompatibel sein. Ein Dongle wird gleichzeitig mehrere Geräte ansteuern können, was weniger USB-Anschlüsse belegt. Der Preis für das ansonsten baugleiche Zone Wireless Plus ist mit 300 Euro aber noch einmal höher.

  • Die App zum Headset (Bild: Logitech)
  • Logitech Zone Wireless (Bild: Logitech)
  • Logitech Zone Wireless (Bild: Logitech)
  • Logitech Zone Wireless (Bild: Logitech)
  • Logitech Zone Wireless (Bild: Logitech)
Logitech Zone Wireless (Bild: Logitech)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,95€
  2. 4,75€
  3. 4,99€
  4. 4,99€

.02 Cents 09. Apr 2019 / Themenstart

Das ist im prinzip richtig, und bei dem Preis gehe ich auch davon aus, dass da ein...

meinoriginaluse... 09. Apr 2019 / Themenstart

Das Problem ist aber seine Priorisierung von Geld vor Zufriedenheit der Kollegen. Gerade...

MarkuusM 09. Apr 2019 / Themenstart

Was mich wundert beim Anschauen der technischen Daten und der nicht vorhandenen...

MarkuusM 09. Apr 2019 / Themenstart

On-Ear aufgrund der Arbeitsplatzbestimmungen. Für den Vollzeit-Mitarbeiter am Telefon...

MarkuusM 09. Apr 2019 / Themenstart

Es geht hier um Großraumbüro und Mitarbeiter die ihr Geld 8 Stunden am Tag mit...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


iPad Mini (2019) - Fazit

Nach vier Jahren hat Apple ein neues iPad Mini vorgestellt. Das neue Modell hat wieder einen 7,9 Zoll großen Bildschirm und unterstützt dieses Mal auch den Apple Pencil.

iPad Mini (2019) - Fazit Video aufrufen
TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
Online-Banking
In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
Von Andreas Sebayang

  1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

    •  /