Abo
  • IT-Karriere:

Zölle: Gopro verlagert Produktion für US-Markt

Der Actionkamerahersteller Gopro reagiert auf die von den USA gegenüber China angedrohten Importzölle: Die Produktion der Waren für den US-Markt wird von China in andere Länder verlagert.

Artikel veröffentlicht am ,
Gopro 7 - die neue Actionkamera des Unternehmens
Gopro 7 - die neue Actionkamera des Unternehmens (Bild: Gopro)

Wegen des Handelsstreits zwischen China und den USA sowie den angedrohten US-Importzöllen verlagert der Actionkamerahersteller Gopro einen Teil seiner Produktion bis zum Sommer 2019 von China in andere Länder. In welche genau, teilte das Unternehmen nicht mit.

Stellenmarkt
  1. awinia gmbh, Freiburg
  2. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden

Gopro lässt wie die meisten Elektronikhersteller bisher in China fertigen. Das will das Unternehmen auch nicht grundsätzlich ändern. Nur Waren, die für die USA bestimmt sind, werden bald nicht mehr dort gebaut.

Über die Höhe der Kosten einer solchen Verlagerung machte das Unternehmen keine Angaben. Bisher werden auch keine Zölle für die Gopros verlangt, die Produktionsverlagerung erfolgt präventiv.

"Das heutige geopolitische Geschäftsumfeld erfordert Agilität, und wir gehen proaktiv auf Zollprobleme ein, indem wir den Großteil unserer US-gebundenen Kameraproduktion aus China verlagern", erklärte Brian McGee, Chief Financial Officer bei Gopro. "Wir glauben, dass dieser diversifizierte Produktionsansatz unserem Geschäft zugutekommen kann, unabhängig von den Zollauswirkungen."

Im Januar 2018 war bekannt geworden, das Gopro erneut Mitarbeiter entlassen musste, weil die Kameradrohne Karma dem Unternehmen kein Glück brachte. Es war die vierte Entlassungsrunde seit 2016.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Y530-15ICH für 699€ + Versand - Bestpreis!)
  2. ab 99,00€
  3. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)

AndyMt 11. Dez 2018

Sicher nicht in die USA (wie es sich Trump wünscht).


Folgen Sie uns
       


iPad Mini (2019) - Fazit

Nach vier Jahren hat Apple ein neues iPad Mini vorgestellt. Das neue Modell hat wieder einen 7,9 Zoll großen Bildschirm und unterstützt dieses Mal auch den Apple Pencil.

iPad Mini (2019) - Fazit Video aufrufen
Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

    •  /