Zitierte Nachrichten: Twitter schaltet Kommentarfunktion frei

Twitter vereinfacht das Teilen von Nachrichten. Ab sofort können Beiträge mit 140 Zeichen kommentiert werden, während die ursprüngliche Nachricht an den Kommentar angehängt wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Twitter erleichtert das Kommentieren von Beiträgen
Twitter erleichtert das Kommentieren von Beiträgen (Bild: Mary Turner/Getty Images)

Twitter wird übersichtlicher: Das Netzwerk hat die Funktion verbessert, mit der Nutzer die Nachrichten anderer Mitglieder zitieren können. Ein zitierter Tweet wird an den neuen Beitrag angehängt. Dadurch ist das Zitat übersichtlicher, weil es deutlicher von einem Kommentar des zweiten Nutzers abgegrenzt wird.

  • Twitter-Nutzer können jetzt Nachrichten beim Retweeten einfacher kommentieren. (Bild: Twitter)
Twitter-Nutzer können jetzt Nachrichten beim Retweeten einfacher kommentieren. (Bild: Twitter)
Stellenmarkt
  1. Cyber Security Analyst (m/w/d)
    OEDIV KG, verschiedene Standorte
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    über Hays AG, Elmshorn
Detailsuche

Außerdem stehen dem Nutzer alle 140 Zeichen zur Verfügung, um den Tweet zu kommentieren. Zuvor ließen sich bei einem Retweet nur die verbleibenden Zeichen des ursprünglichen Beitrags nutzen, was bei langen Tweets problematisch werden konnte.

Twitter teilte mit, dass die Funktion zunächst für Nutzer von Apple-Geräten sowie in der Web-Version umgesetzt werde. Android-Nutzer sollen sie ebenfalls bald bekommen.

Laut eigenen Angaben hat Twitter 288 Millionen monatlich aktive Nutzer.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Dungeon Keeper
Wir sind wieder richtig böse!

Nicht Held, sondern Monster: Darum geht's in Dungeon Keeper von Peter Molyneux. Golem.de hat neu gespielt - und einen bösen Bug gefunden.
Von Andreas Altenheimer

25 Jahre Dungeon Keeper: Wir sind wieder richtig böse!
Artikel
  1. bZ4X: Toyota bietet Rückkauf seiner zurückgerufenen E-Autos an
    bZ4X
    Toyota bietet Rückkauf seiner zurückgerufenen E-Autos an

    Toyota bietet Kunden den Rückkauf seiner Elektro-SUVs an, nachdem diese im Juni wegen loser Radnabenschrauben zurückgerufen wurden.

  2. Laptops: Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler
    Laptops
    Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler

    Noch vor einem Jahrzehnt gab es kaum Laptops mit vorinstalliertem Linux. Inzwischen liefern das aber sogar die drei weltgrößten Hersteller - ein überraschender Siegeszug.

  3. Entwicklerstudio: Eidos Montreal möchte Cyberpunk 2077 mit Deus Ex toppen
    Entwicklerstudio
    Eidos Montreal möchte Cyberpunk 2077 mit Deus Ex toppen

    Eidos Montreal würde gerne ein neues Deus Ex machen. Der Plan, damit Cyberpunk 2077 zu übertrumpfen, scheitert aber vorerst an einem Detail.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. Samsung 980 1 TB 77€ und ASRock RX 6800 639€ ) • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 8 GB DDR4-3200 34,98€ ) • AOC GM200 6,29€ • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1 TB 119€) • Weekend Sale bei Alternate • PDP Victrix Gambit 63,16€ [Werbung]
    •  /