• IT-Karriere:
  • Services:

Linux-Support mit aktuellem Kernel

Ein x86-Rechner mit vorhandenem ACPI und UEFI sowie die erste Erfolgsmeldung des Windows-Tests klang vielversprechend, weshalb wir den Zhaoxin-Chip auch mit Linux testen wollen. Dazu nutzen wir das aktuelle Ubuntu 20.04 mit Langzeitunterstützung (LTS). Und zumindest der erste Start läuft problemlos, wir sehen den Bootloader Grub und dann läuft auch der Boot normal durch. Allerdings erblicken wir danach nicht wie erwartet den Login-Bildschirm, sondern lediglich einen blinkenden Cursor.

Stellenmarkt
  1. Die Autobahn GmbH des Bundes, Hamm, Münster, Gelsenkirchen
  2. DAVASO GmbH, Leipzig-Mölkau

Wir wechseln also auf eines der virtuellen Terminals und sehen uns in dem Ubuntu-System um, bis sich der genutzte Linux-Kernel 5.4 mit einem Absturz verabschiedet. Wie eine kurze Recherche bestätigt, sollte die Zhaoxin-CPU eigentlich mit dieser Kernel-Version unterstützt werden. Wir entscheiden uns trotzdem für eine Aktualisierung auf den aktuellen Linux-Kernel 5.6 - mit Erfolg.

Gute Linux-Grafik nur über Umwege

Mit der aktuellen Linux-Kernel-Version können wir das System problemlos nutzen, sogar mit der grafischen Oberfläche. Hier zeigt sich jedoch ein weiteres Problem mit dem Chip, denn für die integrierte GPU auf Basis einer S3-Grafikeinheit gibt es keinen Treiber. Zwar gibt es und gab es in der Vergangenheit immer wieder Versuche der Linux-Community dahingehend, aber wirklich weit fortgeschritten sind diese nicht. Hinzu kommt auch die fehlende Unterstützung für diese Arbeiten durch den Hersteller selbst.

Unser 3D-Desktop läuft deshalb zunächst mit dem Software-Rasterizer LLVMpipe aus dem Mesa-Projekt, was zwar überraschend gut funktioniert, aber die sowieso schon geringe Leistung des Systems weiter drückt. Wir testen deshalb auch noch den PCIe-Steckplatz mit einigen bei uns verfügbaren Grafikkarten.

Der Erfolg ist hier offenbar abhängig davon, ob und inwiefern das UEFI des Systems die Karte überhaupt erkennt und zum Starten bewegen kann. Mit einer Radeon RX 480 funktioniert dies aber schließlich und wir können die Grafikbeschleunigung der AMD-Treiber unter Linux nutzen. Auch der Rest der Peripherie - wie USB oder Ethernet - läuft in unseren Tests problemlos.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Atom und Bulldozer schlagen den MegacoreZhaoxin KX-U6780A: Verfügbarkeit, Fazit, Ausblick 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,75€
  2. 4,49€
  3. 3,39€

Crass Spektakel 07. Jun 2020

Es wäre wirklich schön wenn wir wieder Auswahl hätten so wie zu Zeiten von Sockel 5 als...

Copper 03. Jun 2020

Sturz von demokratisch gewählten Regierungen fällt mir da spontan noch ein. Weil die...

7of9 02. Jun 2020

Das stimmt und das ist nicht in Ordnung. Aber das Leck muss nicht zwangsläufig von Cisco...

supern00b 02. Jun 2020

Hallo, darf man erfahren warum die Chinesen nicht gleich massiv auf RISC-V stetzen?

ms (Golem.de) 30. Mai 2020

Tatsache, der flog kurzfristig raus - ich editiere den Text später.


Folgen Sie uns
       


Der Konsolen-PC - Fazit

Seit es AMDs RDNA-2-Grafikkarten gibt, kann eine Next-Gen-Konsole leicht nachgebaut werden. Wir schauen, was es dazu braucht und ob der Konsolen-PC etwas taugt.

Der Konsolen-PC - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /