Abo
  • IT-Karriere:

Zertifizierungsstellen: Microsoft wirft Wosign und Startcom aus Windows 10

Ein weiterer Browserhersteller will die Zusammenarbeit mit Wosign und Startcom einstellen. Ab diesem Herbst werden auch bei Internet Explorer und Edge keine neuen Wosign- und Startcom-Zertifikate mehr akzeptiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft folgt den anderen Browserherstellern und deaktiviert Wosign und Startcom.
Microsoft folgt den anderen Browserherstellern und deaktiviert Wosign und Startcom. (Bild: Wosign)

Microsoft wird die Unterstützung für die chinesischen Zertifizierungsstellen Wosign und Startcom aus Windows 10 und damit auch dem Internet Explorer und Edge entfernen. Die Browser akzeptieren ab September keine Zertifikate mehr, die neu ausgestellt werden. Zuvor hatten bereits Mozilla, Google und Apple die Unterstützung für beide Stellen beendet.

Stellenmarkt
  1. Wirtschaftsrat der CDU e.V., Berlin
  2. Klöckner Pentaplast GmbH, Montabaur

Unklar ist, warum Microsoft den Schritt erst jetzt unternimmt. In einer Mitteilung schreibt das Unternehmen: "Microsoft ist zu der Schlussfolgerung gekommen, dass die chinesischen Zertifizierungsstellen Wosign und Startcom die von unserem Trusted-Root-Programm geforderten Sicherheitsstandards nicht eingehalten haben."

Startcom und Wosign hatten kostenfreie Zertifikate angeboten und haben dementsprechend eine breite Nutzerbasis. Aufgrund der Blockade von Mozilla, Google und Apple dürften jedoch nur noch wenige Nutzer aktive Zertifikate im Einsatz haben. Dem Unternehmen waren zahlreiche Verstöße gegen die Baseline Requirements des CA-Browserforums vorgeworfen worden, unter anderem war die Übernahme von Startcom durch Wosign nicht ordnungsgemäß erklärt worden.

Zertifikate bis zum 26. September 2017 werden akzeptiert

Microsoft will alle derzeit aktiven Zertifikate anerkennen, wenn diese bis zum 26. September 2017 ausgestellt werden, bis zum Ende der vorgesehenen Laufzeit. Spätere Zertifikate werden nicht mehr akzeptiert. Der einzige größere Browser, der Zertifikate der beiden Stellen noch akzeptiert, ist Opera - das Unternehmen gehört zum Teil zur chinesischen Sicherheitsfirma Qihoo360, die auch Wosign und Startcom besitzt. In China hat Wosign nach eigenen Angaben einen Marktanteil von fast 70 Prozent.

Symantec hatte sich des Problems seiner dauerhaft in der Kritik stehenden Zertifizierungsstelle vor Kurzem durch einen Verkauf entledigt. Für 950 Millionen US-Dollar plus Aktienoptionen soll der Geschäftsteil an Digicert verkauft werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GRAND THEFT AUTO V: PREMIUM ONLINE EDITION 13,99€, Shadows: Awakening 12,50€)
  2. (aktuell u. a. Monitore, Mäuse, CPUs)
  3. mit Gutschein: NBBCORSAIRPSP19
  4. (heute u. a. Saugroboter)

Missingno. 10. Aug 2017

Wem traust du am meisten um beispielsweise die Schuldfrage eines Verkehrsunfalls zu...

Missingno. 10. Aug 2017

http://bash.org/?464385

johnripper 09. Aug 2017

Wenn ich 13 Jahren nichts verdient hätte, dann sicherlich. Ist/war aber mW nicht so.


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7 Pro - Hands On

Das Oneplus 7 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone des chinesischen Startups. Es verfügt über drei Kameras auf der Rückseite und eine ausfahrbare Frontkamera. Das Smartphone erscheint im Mai zu Preisen ab 710 Euro.

Oneplus 7 Pro - Hands On Video aufrufen
Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      •  /