Abo
  • IT-Karriere:

Zertifikate: Startcom gibt auf

Es wird keine Rückkehr in die Browser geben: Startcom gibt auf. Die zu Qihoo360 gehörende Zertifizierungsstelle zieht damit auch die Konsequenzen aus einem vernichtenden Sicherheitsaudit.

Artikel veröffentlicht am ,
Startcom wird ab 1.1. 2018 keinerlei Zertifikate mehr ausstellen.
Startcom wird ab 1.1. 2018 keinerlei Zertifikate mehr ausstellen. (Bild: Startcom)

Die Zertifizierungsstelle Startcom gibt auf und will ab Anfang des kommenden Jahres keine neuen Zertifikate mehr ausstellen. Dies gab der Aufsichtsratsvorsitzende der Organisation, Xiaosheng Tan, auf Mozillas Mailingliste bekannt. Auch eine Wiederaufnahme in das Root-Programm von Mozilla steht nicht mehr zur Debatte. Mozilla und andere Browserhersteller hatten sowohl Startcom als auch Wosign wegen Verstößen gegen Richtlinien aus den Programmen entfernt.

Stellenmarkt
  1. Witt-Gruppe, Weiden in der Oberpfalz
  2. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig

Startcom gehört zum chinesischen Internetunternehmen Qihoo360. Vor dem Entzug des Vertrauens hatten Mozilla und weitere Betreiber bemängelt, dass die Verbindung der beiden Zertifizierungsstellen Wosign und Startcom nicht ausreichend deutlich gemacht worden sei. Außerdem gab es technische Fehler bei der Zertifikatsvergabe.

OCSP-Dienst soll noch zwei Jahre online bleiben

Die Abschaltung der Zertifikatsvergabe soll zum 1. Januar 2018 erfolgen. Die Certificate Revocation List und der OCSP-Dienst sollen ab diesem Zeitpunkt noch für zwei Jahre weiterbetrieben werden. Nach Ablauf dieser Zeit sollen auch die drei Rootzertifikate vernichtet werden.

Startcom hatte zuletzt noch versucht, die eigene Infrastruktur zu erneuern und sich um eine Neuaufnahme in die verschiedenen Root-Programme bemüht. Die neue PHP-basierte Software fiel jedoch im Sicherheitstest von Cure53 durch. Dort hieß es: "Die PHP Codebasis war voller Lücken, schlecht kommentiert, hatte wenige oder gar keine Tests und wirkte insgesamt so, als ob sie unter hohem Zeitdruck zusammengehackt wurde." Die Applikation sei offensichtlich "nicht von jemandem entwickelt worden, der etwas von Softwaresicherheit versteht."

Startcom bedankt sich in der Mail bei der Mozilla-Community und bei Cure53 für das Feedback. Es habe sich gezeigt, dass es noch "Raum für Verbesserungen" gebe.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 177,90€ + Versand (Bestpreis!)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)

Tomato 20. Nov 2017

Man kann mit PHP auch mittlerweile einigermaßen sauberen OOP-Code schreiben. Man sollte...

Mik30 17. Nov 2017

Das Zitat stammt nicht von cure53. Das hier hat cure53 geschrieben: "In conclusion...

RipClaw 17. Nov 2017

Mir würde auch boulder vom Let's Encrypt Projekt einfallen. Die haben ihre komplette...


Folgen Sie uns
       


Proglove Scanhandschuh ausprobiert

Der Mark II von Proglove ist ein Barcode-Scanner, den sich Nutzer um die Hand schnallen können. Das Gerät ist klein und sehr leicht - wir haben es nach wenigen Minuten schon nicht mehr bemerkt.

Proglove Scanhandschuh ausprobiert Video aufrufen
Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  2. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  3. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera

    •  /