Zertifikate: Schwerer Fehler bei Globalsign führt zu HTTPS-Problemen

Ein Fehler bei Wartungsarbeiten bei der CA Globalsign führt zu SSL/TLS-Problemen bei Kunden weltweit. Auch wenn das Unternehmen den Fehler behoben hat, können Kunden weiterhin Probleme haben. Wir zeigen, was zu tun ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Fehler beim Zertifikatsmanagement bei Globalsign führt bei Kunden weltweit zu Problemen.
Ein Fehler beim Zertifikatsmanagement bei Globalsign führt bei Kunden weltweit zu Problemen. (Bild: Rock1997/CC-BY-SA 4.0)

Ein Fehler bei der Certificate Authority Globalsign hat bei Kunden weltweit für Fehlermeldungen gesorgt, wenn diese mit HTTPS gesicherte Verbindungen mit Webseiten aufbauen wollten. Offenbar war bei internen Wartungsarbeiten aus Versehen ein Cross-Zertifikat zurückgezogen worden, das zwei Root-Zertifikate verlinkt. Das Unternehmen hat bereits einen Incident Report [PDF] veröffentlicht, auch ZDnet hatte berichtet.

Stellenmarkt
  1. Senior IT Architect Storage (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Zuffenhausen
  2. IT-Systemarchitekt (m/w/d)
    Bayerisches Staatsministerium der Justiz (StMJ), München
Detailsuche

Von dem Fehler betroffen sind Globalsign-Zertifikate aus den Produktlinien AlphaSSL und CloudSSL. Der Fehler führte dazu, dass zahlreiche Browser Fehlermeldungen ausgaben und Nutzer keine Verbindung mit der Webseite aufbauen konnten. Dies passierte, weil das Online Certificate Status Protocol (OCSP) des Unternehmens fälschlicherweise die Meldung ausgab, dass mit dem zurückgezogenen Zertifikat signierte Zertifikate ebenfalls zurückgezogen seien.

Fehler ist behoben

Der Fehler ist mittlerweile behoben - zumindest aufseiten von Globalsign. Betroffene Kunden müssen die von Globalsign neu ausgestellten Intermediate-Zertifikate referenzieren, eine Anleitung dafür findet sich bei Globalsign selbst. Wer Apache Tomcat nutzt, muss ein neues Zertifikat erstellen und ebenfalls das neue entsprechende Intermediate-Zertifikat importieren.

Doch auch bei Kunden kann es nach wie vor zu Problemen kommen, weil viele Betriebssysteme Zertifikate in ihren Cache laden - dort können die entsprechenden Zertifikate bis zu einer Woche bleiben und Verbindungen blockieren. Windows-Nutzer können den Cache erneuern, indem sie im Startmenü auf Ausführen klicken (oder die Tastenkombination Windows+R nutzen), per cmd die Kommandozeile aufrufen und den Befehl "certutil -urlcache * delete" ausführen.

Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Security Workshop
    27.-29. Oktober 2021, Online
  2. Penetration Testing Fundamentals
    23.-24. September 2021, online
  3. Linux-Systeme absichern und härten
    8.-10. November 2021, online
Weitere IT-Trainings

Wer Mac nutzt, führt ebenfalls auf der Kommandozeile den Befehl "sudo rm /var/db/crls/*cache.db" aus, Linux-Nutzer schreiben "dirmngr -flush".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen

Preise steigen in einem Jahr von Rekordtief auf Rekordhoch. Das Angebot hält mit unerwartet hoher Nachfrage nach Lithium-Ionen-Akkus nicht mit.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen
Artikel
  1. Telekom: Firmen wollen private 5G-Netze gar nicht selbst betreiben
    Telekom
    Firmen wollen private 5G-Netze "gar nicht selbst betreiben"

    Laut Telekom wollen die Firmen in Deutschland ihre über 110 5G-Campusnetze nicht selbst führen. Doch es gibt auch andere Darstellungen.

  2. Smartphone-App: Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten
    Smartphone-App
    Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten

    Mit dem großen Andrang habe das Kraftfahrt-Bundesamt nicht gerechnet. Nun ist die App kaputt. Ein Update soll es richten.

  3. Blizzard: Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected
    Blizzard
    Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected

    Besonders mächtige Ausrüstung aus Diablo 2 Resurrected wird auf Auktionsbörsen gehandelt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 7 Tage Samsung-Angebote bei Amazon (u. a. SSDs, Monitore, TVs) • Samsung G5 32" Curved WQHD 144Hz 265€ • Räumungsverkauf bei MediaMarkt • Nur noch heute: Black Week bei NBB • Acer Nitro 23,8" FHD 165Hz 184,90€ • Alternate (u. a. Cooler Master Gaming-Headset 59,90€) [Werbung]
    •  /