ZeroVM: Virtuelle Maschine für die Cloud

Mit ZeroVM sponsert der Hoster Rackspace eine virtuelle Maschine für Cloud-Umgebungen. Anwendungen sollen damit näher an ihre Daten rücken können, eine Anbindung an Openstack existiert bereits.

Artikel veröffentlicht am ,
Mit ZeroVM sollen Anwendungen zum Datenspeicher kommen, nicht anders herum.
Mit ZeroVM sollen Anwendungen zum Datenspeicher kommen, nicht anders herum. (Bild: ZeroVM)

Aufbauend auf dem Native Client des Chromium-Projekts erstellt der Hoster und Cloud-Dienstleister Rackspace ZeroVM. Diese Virtualisierungstechnik soll sehr klein und portabel sein, vor allem soll sich ZeroVM aber einfach in existierende Speichersysteme einbinden lassen. So sollen "Anwendungen zu ihren Daten geschoben werden, statt die Daten zu den Anwendungen, wie dies mit den traditionellen Architekturen der Fall ist".

Stellenmarkt
  1. Anwenderbetreuer (m/w/d) 1st-Level Support/B2B / Branchenlösungen
    SENSIS GmbH, Viersen
  2. Mitarbeiter im Team IT-Infrastruktur (m/w/d)
    HEINZ-GLAS GmbH & Co. KGaA, Kleintettau
Detailsuche

Die virtuelle Maschine soll dabei für eine "sichere und isolierte Ausführungsumgebung sorgen, in der einzelne Threads oder Anwendungen laufen". Neben der eigentlichen Ausführungsumgebung gibt es eine Laufzeitumgebung, die einen Port der GLibc enthält sowie ein In-Memory-Dateisystem. Unterstützt werden zudem C99 und die meisten POSIX-Systemaufrufe. Sämtliche Ein- und Ausgabe geschieht dabei in Unix-Tradition über Dateien und die Standard-Datenströme: Stdin, Stderr, Stdout. Gegenüber einer "normalen Maschine" weicht das Verhalten dennoch ein wenig ab.

Eine VM im Openstack-Speicher

Zur Steuerung der VM bietet das Projekt Kommandozeilenwerkzeuge sowie einen eigenen Paketmanager zur Verwaltung der verschiedenen Anwendungen. Über die Middleware Zerocloud besteht bereits eine Anbindung an den Openstack Objekt-Speicher Swift. Der Code besteht aus einer Aufgaben-Verwaltung, die auf den Proxys installiert wird, sowie dem VM-Daemon, der auf den eigentlichen Speicherknoten läuft.

Aus dem statischen Objekt-Speicher werden dadurch ein dynamischer Speicher sowie eine Rechen-Plattform. Darüber hinaus kann Zerocloud die gespeicherten Objekte verändern und Map-Reduce-Operation darauf ausführen, ohne die Objekte über das Netzwerk schicken zu müssen. Mit dieser Technik sollen sich Rechenzyklen der Storage-Server verwenden lassen, die sonst ungenutzt blieben.

Golem Akademie
  1. OpenShift Installation & Administration
    31. Januar-2. Februar 2022, online
  2. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS)
    29. November-1. Dezember 2021, Online
  3. Einführung in die Programmierung mit Rust
    21.-24. September 2021, online
Weitere IT-Trainings

Der Code ist über Github verfügbar. Unter dem Namen Zebra bietet Rackspace auch eine Testumgebung für Zerocloud an, die derzeit aber nur auf Einladung genutzt werden kann. Eine öffentliche Freigabe von Zebra soll aber demnächst folgen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Zum Tod von Sir Clive Sinclair
Der ewige Optimist

Mit Clive Sinclair ist einer der IT-Pioniere Europas gestorben. Der Brite war viel mehr als nur der Unternehmer, der mit den preiswerten ZX-Homecomputern die Mikrocomputer-Revolution vorantrieb.
Ein Nachruf von Martin Wolf

Zum Tod von Sir Clive Sinclair: Der ewige Optimist
Artikel
  1. Windows und Office: Microsoft-Accounts funktionieren jetzt auch ohne Passwörter
    Windows und Office
    Microsoft-Accounts funktionieren jetzt auch ohne Passwörter

    Das passwortlose Anmelden wird bereits von einigen Microsoft-Kunden genutzt. Die Funktion wird nun auf alle Konten ausgeweitet.

  2. Huntsman V2: Razer will die weltweit schnellste Tastatur bauen
    Huntsman V2
    Razer will "die weltweit schnellste Tastatur" bauen

    Die Huntsman V2 verwendet wieder optische Switches von Razer, optional auch Clicky-Schalter. Außerdem soll das Tippgeräusch leiser sein.

  3. Bürosuite: Kaufversion von Microsoft Office 2021 kommt im Oktober
    Bürosuite
    Kaufversion von Microsoft Office 2021 kommt im Oktober

    Wer Office nicht abonnieren, sondern kaufen will, kann ab 5. Oktober 2021 die neue Version Office 2021 erwerben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Breaking Deals mit Club-Rabatten (u. a. Samsung 65" QLED (2021) 1.189,15€) • WD Black SN750 1TB 96,99€ • Alternate (u. a. Netgear-Repeater 26,90€) • MM Club-Tage: Bis zu 15% auf TVs, PCs, Monitore uvm.) • Xiaomi 11T 5G vorbestellbar 549€ [Werbung]
    •  /